07.06.2019 - 20:03 Uhr Autor: Robin Meise

Wie die "Bild" erfahren haben will, soll Borussia Mönchengladbach ein Auge auf Dortmunds Jeremy Toljan geworfen haben. Der Linksverteidiger war in der vergangenen Rückrunde an den schottischen Erstligisten Celtic Glasgow verleihen. Bei den Westfalen gilt sein Anschlussvertrag noch bis Mitte 2022.


Nach seinem Wechsel im Sommer 2017 von der TSG Hoffenheim zu den Schwarz-Gelben (sieben Millionen Euro Ablöse) lief es für den 24-Jährigen nicht besonders gut. In lediglich 23 Pflichtpartien wurde er eingesetzt, weshalb er sich im vergangenen Winter schließlich für ein Leihgeschäft nach Schottland entschieden hat.

"Ich bin schon enttäuscht, dass ich beim BVB keine Chance bekommen habe. Aber es ist auch schwierig gewesen. Am Anfang war klar, dass Ashraf Hakimi vor mir stehen würde – und er hat dann seine Sache super gemacht. Lucien Favre hat viel mit mir gesprochen und mir immer wieder gesagt, dass ich auf meine Zeit warten soll. Aber dann schien mir eine Ausleihe zu Celtic doch die bessere Lösung", so Toljan.

Bei den Fohlen könnte sich der Defensivspieler mit Oscar Wendt oder Michael Lang um einen Startplatz auf den Außenverteidigerpositionen duellieren. Borussia Dortmund hat sich zudem mit Nico Schulz (TSG Hoffenheim, 27 Millionen Ablöse) auf der linken Abwehrseite verstärkt.

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,89 Note
3,62 Note
-
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
20
18
-
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
33% BEOBACHTEN!
66% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 07.06.19

    Ich sehe Toljan eher als Rechtsverteidiger und da hat Gladbach keinen Bedarf.
    Ein Ersatz für Wendt sollte aufjedendall kommen, denke aber nicht, dass Toljan da die richtige Wahl wäre.

    BEITRAG MELDEN

  • 07.06.19

    Toljan kann auch auf links spielen. Und auch wenn ihr mich dafür kritisiert... Ich denke, er würde gut zu euch passen. Rose braucht für sein System schnelle Leute. Und ich denke, wenn er das Vertrauen bekommt, kann er wieder so stark werden ,wie bei Olympia und oft genug in der U21.. Toljan links und Bayer rechts, könnte was für die Zukunft sein..

    BEITRAG MELDEN

    • 07.06.19

      Mit e, dann wird ein Schuh draus.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.06.19

      Hast mich überredet.. Lächel

      BEITRAG MELDEN

    • 08.06.19

      Also ich als Gladbacher wäre nicht überzeugt. Ich habe ihn damals bei Hoffenheim in Spielen gegen ihn schon als Schwachpunkt in der Defensive (zumindest als LV) gesehen und er wurde dort auch ziemlich häufig überspielt. Den Transfer nach Dortmund fand ich da schon sehr gewagt und bisher hat er meine Skepsis eher bestätigt. Ich hoffe, dass man da andere Alternativen im Auge hat.

      BEITRAG MELDEN

    • 08.06.19

      Weil wir ja noch nicht genügend (talentierte) ZM haben (Neuhaus, Zakaria, Cuisance, Benes, Hofmann...). ;)

      Kurzer Exkurs dazu: Klar, hinterher ist es leicht das zu sagen, aber ich habe den Wechsel Dahouds damals schon als zu früh kritisiert und viele Gladbacher haben damals die gleiche Kritik an Dahoud geäußert, wie es die Dortmunder heute tun. Bedeutet? Stagnation in der Entwicklung.
      Ähnlich war auch das Scheitern Sinan Kurts vorprogrammiert.

      Beide Spieler hatten gemein, dass sie sich bei uns bereits charakterlich als etwas schwierig erwiesen, man dies aber auf dem Schirm hatte und darauf eingewirkt hat (es gibt Interviews/Videos mit Virkus, Stranzl, Schubert etc. zu den beiden, aus denen das deutlich wurde). Bei uns war man sich der Probleme bewusst und hat diese berücksichtigt. Bei den neuen Vereinen "mussten" die beiden dann ohne so eine Berücksichtigung funktionieren, was relativ gut antizipierbar gescheitert ist.

      Heute brauchen wir beide nicht zurück (wobei Mo sogar sportlich noch in Frage kommen könnte, wir aber auf seiner Position mittlerweile quantitativ und qualitativ ohne ihn bereits stark genug aufgestellt sind).

      BEITRAG MELDEN

  • 07.06.19

    Moment. Stellt Gladbach auf OAVs um mit Dreierkette? Wenn nicht, dann passt Toljan wohl eher nicht...

    Edit: Von den 7 Personen wüsste ich gerne, ob sie sich mal taktisch mit Toljan auseinander gesetzt haben. ;) Ich schätze nicht. In Hoffenheim funktionierte Toljan als offensiver Außenverteidiger, teilweise sogar Mittelfeldspieler, quasi immer mit Dreierkette hinten, um eben Toljan nicht defensiv zu stark zu fordern. Dann in Dortmund mit Viererkette war er überfordert defensiv. Nun in Glasgow dasselbe.. .Viererkette und Fans des Vereins wollen ihn bloß nicht halten. Was soll er dann jetzt in Gladbach, wenn die mit Viererkette spielen sollten?
    Freue mich auf die inhaltlichen Reaktionen!

    BEITRAG MELDEN

  • 07.06.19

    Gladbach ist nach dem bisherigen Verlauf seiner Karriere ne Nummer zu hoch. Mutig und vernünftig wäre, wenn er auf viel Geld verzichtet und mal zwei Jahre bei einem Verein durchspielt, also es auch darf.

    BEITRAG MELDEN

  • 08.06.19

    Grad für 400 tausend nach der Meldung eingezogen ;-)

    BEITRAG MELDEN

  • rigobert22 1 Frage 102 x gevotet
    rigobert22
    22.06.19

    Gibt es hier neue Erkenntnisse?! Wird toljan wechseln innerhalb der BuLi?

    BEITRAG MELDEN