19.04.2018 - 19:59 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Als Jetro Willems in der 72. Minute des Frankfurter Pokalspiels auf Schalke ausgewechselt wurde, konnte man auch den Eindruck gewinnen, als wäre der Linksverteidiger einfach platt. Eintracht-Trainer Niko Kovac stellte heute indes klar, dass die Herausnahme nicht der Erschöpfung seines Schützlings geschuldet war.


"Er hat etwas gespürt. Das hat er im letzten Spiel schon gespürt. Deswegen haben wir ihn gegen Leverkusen [beim 1:4 in der Liga, Anm. d. Red.] ja auch herausgenommen. Es war eigentlich mehr oder weniger eine Vorsichtsmaßnahme", erläuterte der gebürtige Berliner im Rahmen des Mediengesprächs vor dem Duell mit Hertha BSC.

Überhaupt habe er zuletzt immer wieder verletzungs- statt müdigkeitsbedingt auswechseln müssen, monierte Kovac gewissermaßen, was dann wiederum für die ausgelaugten Spieler ärgerlich war, weil diese durchspielen musste.

"Ich denke, dass es für Samstag wieder reichen kann. Aber wir müssen gucken, ob wir da nicht von Haus aus ein paar Veränderungen vornehmen, um dort einfach auch körperliche und geistige Frische an den Tag zu bringen", so der Übungsleiter mit Blick auf das Heimspiel in zwei Tagen.

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
3,39 Note
4,08 Note
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
23
23
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE