18.12.2017 - 13:18 Uhr Autor: Max Hendriks

Am vergangenen Samstag hatte Eintracht Frankfurt den FC Schalke 04 am Rande einer Niederlage. Erst Naldo konnte in der fünften Minute der Nachspielzeit mit seinem 2:2 den Königsblauen noch einen Punkt und die Weiterführung ihrer Ungeschlagen-Serie retten (keine Niederlage in den letzten zwölf Pflichtspielen).


Nur einen geringen Anteil am starken Aufritt der Hessen hatte Sommerneuzugang Jetro Willems. Der Niederländer wirkte unsicher auf seiner linken Abwehrseite, holte sich zudem eine Gelbe Karte für eine Schwalbe ab. Trainer Niko Kovac reagierte noch vor der Pause und wechselte Willems in der 42. Minute aus.

"Es hat links nicht so ganz geklappt. Eigentlich mache ich das nicht, dass ich jemanden leistungsbedingt vor der Halbzeit auswechsle. Das war das erste Mal. Aber es war notwendig, es geht nicht um eine Person, sondern um den Mannschaftserfolg", erläutert der Coach laut "kicker".

Für Willems kam Timothy Chandler ins Spiel, eigentlich gelernter Rechtsverteidiger, der die andere Abwehrseite aber zumindest aus der US-amerikanischen Nationalelf kannte.

Kovac macht allerdings auch klar, dass Willems nach dem misslungenen Auftritt nun nicht direkt außen vor sei. "Jetro hat schon viele gute Spiele für uns gemacht, da kann er auch mal einen etwas schlechteren Tag erwischen", so der Übungsleiter.

Quelle: kicker

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
3,39 Note
4,08 Note
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
23
23
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

33% KAUFEN!
43% BEOBACHTEN!
23% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 18.12.17

    Ist trotzdem sehr wichtig für die Eintracht und wird auch in der zweiten Saisonhälfte viel Spielanteile bekommen.

    BEITRAG MELDEN

  • 18.12.17

    Meiner Meinung nach der perfekte Spieler für die Linke Seite einer 5er Kette vorallem in der Vorderbewegung. Schnell, ballsicher und gute Flanken / Distanzschüsse. Wenn der Frankfurter Dreierblock in der IV etwas stabiler wär, würde das die Schwächen im Defensivspiel von Willems locker kompensieren.

    BEITRAG MELDEN

    • 18.12.17

      Sehe ich auch so.
      Bin als Manager mit seiner bisherigen Leistung als AV dennoch zufrieden.

      BEITRAG MELDEN

    • 19.12.17

      Sorry, aber das stimmt leider vorne und hinten nicht. Die Flanken und Schüsse von Willems kommen bisher alles andere als gut. Ihm fehlt die Ruhe und der Überblick, er zieht viel zu oft nach Innen anstatt zur Grundlinie zu gehen. Bisher war das ziemlich durchwachsen was er gezeigt hat.

      Vor allem der letzte Teil ist nonsense. Wir sprechen hier von der zweitbesten Abwehr der Liga. Die IV steht bombensicher, stabiler geht nicht. Willems Defensivschwäche muss er selber beheben und nicht die IV.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.12.17

      Die Qualität der Innenverteidiger an der Anzahl der Gegentore zu messen ist aber auch äußerst naiv. Das würde implizieren, dass die Bremer Verteidigung einen besseren Job gemacht hat als zb. die von Schalke, weil Schalke ja mehr Gegentore hat.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.12.17

      Woran sonst? Ich kann ja nicht erwarten, dass hier jemand alle Eintracht spiele geschaut hat.

      Für einen mittelklassigen Verein steht die IV extrem sicher und das obwohl der Schlüsselspieler Hasebe fast nie fit war. Keine Ahnung wie das noch stabiler gehen soll?!

      BEITRAG MELDEN

    • 27.12.17

      HARRY..du hast bei der Beurteilung sicherlich recht.
      Ich bezog mich doch aber bei der meinigen auf die Comunioausbeute als Manager auf seine Leistung(=Punkte) bisher..
      Die ist für jemanden Neuverpflichteten in der BuLi jedenfalls nicht die Schlechteste?!

      BEITRAG MELDEN

  • 19.12.17

    Absolut verständlich. Für sein Potenzial spielt er wirklich nicht gut und dazu noch die Fitnessprobleme. Vor allem defensiv ist das teilweise schon Abeitsverweigerung was Willems betreibt.

    BEITRAG MELDEN