16.03.2018 - 08:45 Uhr Autor: Max Hendriks

Ausgerechnet Jetro Willems, mit sechs Millionen Euro Ablöse noch der zweitteuerste Einkauf im Sommer, hat derzeit praktisch keinen Anteil am starken Abschneiden von Eintracht Frankfurt.


War der Niederländer noch in der Hinrunde weitestgehend gesetzt und absolvierte 15 Partien für die Hessen, kam in diesem Jahr lediglich eine späte Einwechslung gegen Wolfsburg hinzu. In den vergangenen drei Ligapartien fehlte der 23-Jährige zudem komplett im Kader.

In der Hinrunde musste sich der designierte Nachfolger des nach Schalke abgewanderten Bastian Oczipka noch hauptsächlich mit Konkurrent Taleb Tawatha messen, seit Jahresbeginn hat ihm aber der von der rechten Seite gewechselte Timothy Chandler verdrängt.

Nach Einschätzung der "Offenbach-Post" kam dieser Wechsel auf der linken Abwehrseite zwar erst überraschend, habe sich aber zur Normalität entwickelt. Das Blatt spricht von dem "internen Abstieg" von Willems.

Quelle: op-online.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
3,39 Note
4,08 Note
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
23
23
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

20% KAUFEN!
20% BEOBACHTEN!
60% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 16.03.18

    Hat sich bestimmt mal mit kovac angelegt

    BEITRAG MELDEN

  • 16.03.18

    Irgendwie eine ziemlich unnütze Nachricht, oder? Wenn man bedenkt, dass er in den letzten sieben Bundesligaspielen nicht gespielt hat, davon zuletzt sogar dreimal nicht im Kader stand, konnte man als User selbst schon drauf kommen, dass er derzeit außen vor ist...

    BEITRAG MELDEN

  • 16.03.18

    Das ist wirklich eine ziemlich erhellende Erkenntnis.

    BEITRAG MELDEN