14.11.2019 - 19:05 Uhr Autor: Fabian Kirschbaum

Borussia Mönchengladbach hat Rechtsverteidiger Joseph Scally aus den USA verpflichtet. Das teilen die Fohlen auf ihrer Vereinsseite mit.


Der erst 16-Jährige wird demnach Anfang 2021 an den Niederrhein kommen. Vorher soll das US-amerikanische Top-Talent erst noch weitere Spielpraxis in der Major League Soccer bei seinem aktuellen Klub, dem New York City FC, sammeln und so behutsam aufgebaut werden.

Transferfuchs und Sportdirektor Max Eberl plant damit weit in die Zukunft der Borussia. "Joe Scally ist ein amerikanisches Top-Talent, das wir schon seit längerer Zeit kennen. Wir sehen großes Potenzial in Joe und freuen uns, wenn er im Januar 2021 zu uns stoßen wird. Bis dahin werden wir ihn gemeinsam mit New York City FC auf den Wechsel nach Deutschland vorbereiten", so Eberl.

Das komplette Transferpaket um Scally könnte sich für die Fohlen auf bis zu sieben Millionen US-Dollar belaufen. Darin verankert sind eine erstmalige Ablösesumme von zwei Millionen US-Dollar, die dann durch Leistungsboni weiter bis auf sieben Millionen US-Dollar ansteigen kann. Damit steigt Scally zum teuersten 16-Jährigen der MLS auf. Außerdem kann er zum teuersten Spieler werden, der bisher von den Vereinigten Staaten nach Europa transferiert wurde.

Wer ist Joe Scally?

Im März 2018 erhielt Scally seinen ersten Profivertrag in New York. Zuvor gewann der Rechtsverteidiger bereits viele Titel im Nachwuchsbereich des NYCFC. Im Profibereich steht für ihn aber erst ein Einsatz auf seiner Visitenkarte – beim U.S.-Open Cup, als er für David Villa in der 57. Minute auf das Feld kam. In der MLS wartet er somit noch auf sein Debüt. Dafür ist er ein fester Bestandteil der US-amerikanischen U-Nationalmannschaften. Bei der U17-Weltmeisterschaft, die in diesem Jahr in Brasilien stattfand, lief er in allen Partien der Gruppenphase über die gesamte Spielzeit auf.

"Als ich vom Interesse von Borussia Mönchengladbach erfahren habe, war ich sehr aufgeregt. Als Kind träumt jeder davon, in Europa Fußball zu spielen – in einer der fünf Top-Ligen", erklärt Scally abschließend. "In Deutschland spielen zu dürfen ist ein großer Traum, ich könnte daher nicht glücklicher sein."


Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

61% KAUFEN!
22% BEOBACHTEN!
16% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN