Julian Brandt | Borussia Dortmund

Treffen mit Borussia Dortmund?

03.05.2019 - 09:13 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Nicht selten in dieser Saison war es eine Augenweide, die Leverkusener Profis Julian Brandt und Kai Havertz beim Zusammenspiel zu beobachten. Die zwei DFB-Nationalspieler sind zurzeit wohl die heißesten Aktien unterm Bayer-Kreuz, wobei der Werksklub insbesondere um den erstgenannten Fußballer bangen muss, der den Verein im Sommer per Ausstiegklausel (kolportierte Ablöse: 25 Millionen Euro) verlassen kann. Als potenzieller Abnehmer für Brandt ist nun wieder Borussia Dortmund in den Fokus gerückt.


Wie "Bild" erfuhr, kam es vor circa drei Wochen zu einem Treffen zwischen Jürgen Brandt, dem Vater des 23-jährigen Offensivmanns, und BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Gesprächsthema: Ein möglicher Wechsel zur kommenden Spielzeit. Schon in den letzten Monaten habe es immer wieder mal Kontakt gegeben.

Auch der "kicker" hatte bereits gestern vermeldet, dass die Borussen verstärktes Interesse an einer Verpflichtung zeigen.

Beim FC Bayern München soll die Personalie derweil deutlich abgekühlt und aktuell kein Thema sein, so die "Bild". Brandt selbst, dessen Vertrag in Leverkusen bis 2021 datiert ist, will vor Ablauf dieser Saison noch keine Entscheidung über seine Zukunft fällen.

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,20 Note
2,88 Note
3,21 Note
3,77 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
34
33
33
14
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
66% KAUFEN!
11% BEOBACHTEN!
22% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 03.05.19

    Als ich vor Monaten behauptet habe er würde zum bvb gehen und nicht zum fcb hat man mir nicht geglaubt.
    Super Typ. Hat viek drauf, ist ein schnapper, jung und deutscher Nationalspieler. Passt perfekt und bringt für sein junges Alter viel Erfahrung mit. Kann auf der 8, 10 und auf dem Flügel spielen. Gurre ist da keine ideal Besetzung und Sancho und bruun sind jung und können immer mal in ein Tief fallen. Wäre ein absolut sinnvoller Transfer

    • 03.05.19

      Dem ist nichts hinzuzufügen

    • 03.05.19

      Wenn du sagst man hat dir nicht geglaubt dann klingt das fast so als ob du es gewusst hättest (was ja zudem noch gar nicht feststeht). Sollte also eher heißen: war der Rest anderer Meinung.

    • 03.05.19

      Meine Meinung:
      Was bei Brandt mMn fehlt, ist Konstanz und letzte Mentalitaet, um ein absoluter Topspieler zu werden. Talent und Anlage hat er definitiv. Ersteres ist aber eine Charaktereigenschaft, die man nur schwer mit 23 weiter entwickeln kann- aber benoetigt wird, fuer die absolute Spitze im Profisport.

      Jetzt kann man wieder sagen, ok- der Junge ist gerade erst 23 geworden, dafuer spielt er aber auch schon etliche Jahre in der Bundesliga.

      Brandt erinnert mich irgendwie immer ein wenig an Draxler. Beide unglaublich talentiert, technisch brutal stark, beide auch mit der Portion Genialitaet ausgestattet, aber gefuehlt haben beide nie den naechsten Schritt geschaft, bzw der naechste Schritt ist nicht so, wie man es sich erhofft hat. Auf Weltklassespiele folgen viel zu oft unterdurchschnittliche Auftritte ueber Wochen/ Monaten.

      Draxler spielt mittlerweile bei PSG- das ist aber immer noch seinem Talent geschuldet- weniger seinen tatsaechlichen Leistungen. Wenn Brandt nicht diesen Zwischenlauf unter Bosz eingelegt haette, dann wuerde man sicherlich auch garnicht ueber Brandt als Verstaerkungen fuer den BVB reden.

  • 03.05.19

    Es wäre ein sinnvoller Transfer, ohne Frage. Die Argumente des Kollegen beej15 sind mMn in Stein gemeißelt.

    Laut anderen Medien hat sich Bayern von der Vorstellung Brandt nach München verabschiedet. Also Weg frei für den BVB. Paris und Atletico sollen zwar Interesse haben, aber ob Brandt sich das zutraut. Der BVB muss mit seinen aktuell 23 Jahren nicht der letzte Halt sein.

    Brandt zum BVB wäre für die Dortmunder ein richtig guter Transfer. Favre wird ihm noch den letzten Schliff verpassen, wenn der Trainer noch eine ganze Saison bleibt.
    Dazu kommen dann noch Hazard und Schulz (wahrscheinlich).

    Dann können wir uns alle auf einen hoffentlich spannenden Kampf in der neuen Saison freuen.

  • 03.05.19

    Hazard, Brandt, Schulz und wenn es nach mir ginge gerne noch einen etwas stabileren Stürmertypen, damit man sich nicht taktischer Flexibilität beraubt.

    • 03.05.19

      Kann ja unabhängig davon noch geholt werden. Haller z.b. Würde den ganzen Spielern (Sancho, Brandt hazard...) noch mehr Freiräume schaffen und Bälle aus der Spitze verteilen.

      Ein solcher Spieler würde der spitze wirklich noch gut tun.

    • 03.05.19

      Absolut, wäre tatsächlich auch mein Wunschspieler gewesen. Poulsen hätte auch gepasst, aber der hat verlängert. Ich würde auch Isak noch nicht gänzlich aufgeben... So wie ich verstanden habe, will Favre aber so einen Stürmer nicht, das nervt irgendwie...

    • 03.05.19

      Ich sag euch, Weydandt wäre richtig. Sofern die anderen genannten (Haller, Poulsen usw. ) nicht darstellbar sind.
      Der hat noch richtig viel Potenzial als echte 9. Es hätte mich echt interessiert, wieviel Buden er bei einem Spitzenteam gemacht hätte.

    • 04.05.19

      Uns fehlt nächste Saison ein guter 2ter Torwart.
      Hitz ist keine Herausforderung (mehr) für Bürki
      Oelschlegel war noch weit weg...

  • 03.05.19

    Wenn Bayern tätsächlich abstand nimmt von dem Transfer, dann müssen Sie sich sicher sein noch eine Granate für die außen zu bekommen. Ansonsten ist es mMn Fahrlässlig Brandt für 25 Mio nicht zu kaufen. Selbst wenn er nicht durchstartet, kann man Ihn in 2-3 Jahren für 50+x verkaufen.

    Für den BVB definitiv eine Verstärkung, sollte das klappen.

    • 03.05.19

      wenn der artikel oben stimmt:
      da kauft bayern mal nicht die liga kaputt, und dann ists auch nicht recht ?!

    • 03.05.19

      Mir gehts nicht darum, dass Bayern die Liga kaputt kauft oder eben nicht kauft, sonder einzig allein um die Tatsache, dass Bayern "wenig" Risiko mit dem Kauf von Brandt hätte. Für Bayern wären 25 Mio, welcher deutscher Nationalspieler ist und großes Potential hat, nicht sonderlich viel. Aus dem Grund denke ich, dass Bayern noch einen Spieler für die Außenbahn holt, der besser bzw. konstanter als Brandt ist.
      Vielleicht versucht Bayern ja an Sané ranzukommen, der mit den Einsatzzeiten bei City auch nicht so zufrieden ist.

    • 03.05.19

      bayern braucht noch mindestens einen topmann für den flügel. da sind wir uns einig. nur mit coman und gnabry wird es nicht gehen.

    • 03.05.19

      Das ist richtig. Ob z.B. Pepé der Topmann ist weiß ich nicht, dafür habe ich zu wenig von Ihm gesehen, aber die geforderten 80 Mio gegenüber den 25 Mio für Brandt ist schon happig. Genauso auch für CHO die geforderten 40-50 Mio. Da kommt schon fast die Vermutung auf, dass Brandt eher Bayern eine Absage erteilt hat als anders herum, da es sonst wirtschaftlich nur schwer zu verstehen ist.

    • 03.05.19

      wo du es gerade sagst... an der CHO-front ist es so ruhig. nach monaten als jeder kram gemeldet wurde.

    • 03.05.19

      Jetzt gibt es halt nix mehr zu melden. Chelsea wird CHO nicht gehen lassen und Bayerns Interesse ist nach der schweren Verletzung logischerweise abgeflacht.

    • 03.05.19

      Davies ist auch noch da. In der neuen Saison wird er zeigen, was geht.

    • 03.05.19

      Na den Gerüchten nach hat Bayern sich statt auf Brandt eher auf Pepe eingeschossen und streitet sich da jetzt eher mit Liverpool darum wer das attraktivere Angebot macht.

      Denke man sieht ihn als stärker an und dann braucht man sich ja auch nicht um Brandt zu reissen, wenn man bei Pepe ggf. schon weit genug ist. Ein Ziyech war auch im Gespräch und ob die Causa CHO wirklich schon komplett abgehakt ist weiss ich auch nicht.

  • 03.05.19

    Bedient euch nur jedes Jahr bei uns :-)
    "BayErn kAUft diE ligA kaPuTt"

    • 03.05.19

      Als Leverkusen-Fan solltest du wissen, dass genau dies das Konzept ist: junge Talente günstig kaufen, entwickeln und dann deutlich teurer verkaufen. Das Problem ist doch nicht Dortmund sondern Leverkusen: Wenn ein Verein jahrelang unter den sportlichen Möglichkeiten spielt, ist es doch nachvollziehbar, dass man sich irgendwann umorientiert... Brandt ist seit 2014 bei Leverkusen...

    • 03.05.19

      Als HSV Fan kann ich über den Kommentar nur lachen. Und dann weinen.

    • 03.05.19

      aber es gab für die damaligen Verhältnisse immerhin gutes Geld für Tah, Hakan und Son...

    • 03.05.19

      Okay'es Geld, würde ich eher sagen. Der HSV brauchte es, waren trotzdem Schnäppchen für Bayer. Gab ja auch direkt 1-2 Jahre später mind. das Doppelte für Son und Hakan, wenn ich mich recht erinnere.

    • 03.05.19

      Hakan kam für 15 mio nach Leverkusen und dann gings für 21 mio weiter nach Mailand. Dafür gabs für Son allerdings das dreifache... damals hat übrigens jeder gelacht, dass Leverkusen für Tah 9 mio ausgegeben hat, weil es als viel zu viel erschien.

    • 03.05.19

      25 Millionen wäre sicherlich für einen Nationalspieler in dem Alter ein Schnäppchen. Allerdings finde ich ihn auch sehr gehypt! Gerade im Defensivverhalten ist er grottenschlecht!

    • 03.05.19

      Schalke kauft dann auch Nürnberg kaputt und Bayern kauft Dortmund kaputt .... so ein scheiss ... das ist das Geschäft und wenn man eben nicht der größte Fisch im Becken ist, kommt eben immer ein größerer. Und selbst die ganz Großen haben ihre Abgänge... Kroos von Bayern zu Real, Ronaldo damals von dem großen ManU zu Real, jetzt von Real zu Juve, Barca konnte Neymar nicht halten, der jetzt in Paris spielt usw..

      Es ist einfach alltägliches Business so wie in anderen Branchen Waren verkauft werden sind es im Fußball eben Spieler. Zudem hat Tobi es auch ganz gut auf den Punkt gebracht, dass viele Abgänge auch daran liegen, dass Bayer selbst Versäumnisse gemacht hat. Und selbst wenn man mal einen Meistertitel geholt hätte würde das trotzdem nicht bedeuten, dass man Spieler immer halten kann, denn woanders gibts meist eben doch mehr Geld oder bessere Titelchancen oder eben teilweise auch einfach die besten Mannschaften der Welt wenn sich Optionen wie Real, Barca und Co. auftun.

  • 03.05.19

    [Kommentar gelöscht]