Julian Weigl | 1. Bundesliga

Tuchel bestreitet Weigl-Zusage

31.07.2018 - 10:11 Uhr Gemeldet von: azfrankie | Autor: azfrankie

Die Personalie Julian Weigl – beziehungsweise ein möglicher Abschied des Mittelfeldspielers von Borussia Dortmund – geistert nun schon mehrere Tage durch die Medien. Paris Saint-Germain mit Ex-BVB-Trainer Thomas Tuchel gilt als geneigter Abnehmer.


Wie das Portal "Paris United", das in Bezug auf PSG-Informationen eigentlich einen guten Ruf genießt, erfahren haben will, soll der 22-Jährige einem Wechsel zum Verein seines ehemaligen Mentors sogar bereits zugesagt haben. Das wurde gestern jedoch von Tuchel selbst bestritten.

"Das stimmt nicht mit dem überein, was ich weiß. Ehrlich: Ich bin auf dem Laufenden über das, was passiert. Er ist ein Spieler, der zahlreichen Teams guttun würde, aber momentan gibt es nichts", wird der 44 Jahre alte Fußballlehrer von "RMC Sport" zitiert.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,66 Note
3,64 Note
3,75 Note
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
25
18
13
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
36% KAUFEN!
9% BEOBACHTEN!
54% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 31.07.18

    Was meint ihr? Geht er noch oder bleibt er in der BL für diese Saison?

  • 31.07.18

    Rabiot, Di Maria, Verratti, Guedes, Lo Celso und naja vlt noch Draxler. PSG ist doch eigentlich ganz gut besetzt im Mittelfeld. Darüber hinaus können die doch erst nach einem Verkauf tätig werden wegen des Financial Fairplays oder?

    Ich würde mich natürlich freuen Weigl noch bei Dortmund zu sehen. ISt er verletzungsfrei und erhält die entsprechenden Räume ist er ein wie ich finde sehr guter Spieler. Jedoch wird er wohl an die Leistungen seiner letzten Saison gemessen. Das sieht dann aber unglücklich für alle aus beim BVB.

    • 31.07.18

      Man muss aber auch die Spielertypen aufdröseln. Nur weil man den Großteil als Mittelfeldspieler kategorisiert, können sie ja nicht überall im Mittelfeld spielen.

      Von den genannten sind eigentlich nur Rabiot und Verratti in der Lage einen strategischen 6er zu spielen, wobei Rabiot vielleicht auch eher ein Box to Box ist.

      Guedes ist Flügelstürmer, Draxler auch btw. 10er, di Maria eher 8er, wenn nicht Flügel, Lo Celso ist auch eher 8er.

    • 31.07.18

      Diese Spieler sind doch aber gar nicht gefragt (mit Abstrichen vielleicht Rabiot und Verratti, die unter Tuchel aber vermutlich auch eher auf der 8 zum Einsatz kommen werden). Oder würdest du di Maria auf die alleinige 6 stellen? Mittelfeldspieler ist doch nicht gleich Mittelfeldspieler. Finde schon, dass Paris einen 6er durchaus nötig hätte.

    • 31.07.18

      Ich hab keine Ahnung wer gefragt ist und hab mich tatsächlich erstmal nur aufs MF bezogen ohne "aufzudröseln". Derzeit sehe ich aber einfach keinen Spielraum für Tuchel solche Verpflichtungen zu tätigen ohne jemanden abzugeben.

    • 31.07.18

      Bedarf hätte PSG bestimmt, da Sie auf der Position nur Veratti und Rabiot haben wobei zweiterer doch aktuell wohl Thema bei Barca ist also nicht zwangsweise bei PSG bleibt. Fraglich ist da eher nur ob Weigl da die Lösung für PSG ist, denn PSG hat sicher eher einen anderen Anspruch als der BVB. Beim BVB will man sich neu aufstellen und wieder eine bessere Saison spielen, PSG will eig. auf Biegen und Brechen den Henkelpott gewinnen.

      Am Ende würde Ich weigl gerne weiter beim BVB sehen aber wenn PSG am Ende 50Mio oder mehr auf den Tisch legt muss man ehrlicherweise auch sagen, dass man Ihn dann durchaus abgeben kann.

    • 31.07.18

      Ich denke PSG versucht weiterhin Kante nach Paris zu lotsen. Weigl ist vermutlich erst die 2/3 Wahl.