27.08.2015 - 12:38 Uhr Autor: NevenX

Wolfsburgs Sportdirektor Klaus Allofs hat betont, dass entgegen übereinstimmender Medienberichte keine Einigung mit Manchester City über einen Transfer von Kevin de Bruyne erzielt wurde.


Allofs gab zudem an, dass man sich mit dem Belgier, der noch einen Vertrag bis 2019 besitzt, nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen konnte und man deshalb einen Verkauf in Betracht zieht. Damit dieser zustande kommt, müssten allerdings alle Parteien mit den Bedingungen zufrieden sein.

Quelle: Pressekonferenz

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 27.08.15

    Ja hört das denn nie auf..

    BEITRAG MELDEN

  • 27.08.15

    doppelte Verneinung = Allofs bestätigt Einigung
    Text überarbeiten!

    BEITRAG MELDEN

  • 27.08.15

    Er hat dementiert, dass es keine Einigung gibt? :D

    BEITRAG MELDEN

  • BEITRAG MELDEN

  • 27.08.15

    Mist, hatte die News schon komplett geschrieben, hätte nur noch nen Link gebraucht, um auf Abschicken drücken zu können.

    BEITRAG MELDEN

  • 27.08.15

    Stand in dieser Sekunde also: noch nicht bei ManCity.. *gähn*

    Vielleicht fragt ihn ja in einer Stunde nochmal jemand.. dann gibt es wieder ne Meldung mit der Info, dass es keine Info gibt.

    BEITRAG MELDEN

  • 27.08.15

    Andere Frage. Wie sieht es denn bei Perisic aus. Ich dachte er sollte sich bis gestern entscheiden. Da nirgendwo was steht, ist dann jetzt zu schlussfolgern, das er doch bleibt?

    BEITRAG MELDEN

  • 27.08.15

    eteo, hängt glaube ich mit dem Ausgang dieser Geschichte hier zusammen. Ist irgendwie ein bisschen wie bei GZSZ. :D

    BEITRAG MELDEN

  • 27.08.15

    Wenn Allofs nicht dementieren würde wäre er nicht Allofs!

    BEITRAG MELDEN

  • 27.08.15

    Da muss ich Karamba so was von recht geben!
    Er dementiert grundsätzlich alles, aber wirklich alles, absolut unabhängig vom Wahrheitsgehalt der Meldung.

    BEITRAG MELDEN

  • 27.08.15

    Da könnte man echt eine Doku Soap drauß machen mittlerweile.

    BEITRAG MELDEN

  • 27.08.15

    Deswegen nannte ich diesen Verein auch als Lachverein wie kann ein Manager nicht wissen was los ist? Wie wollen die das Regeln wen nächstes Jahr wieder die Engländer vor der Tür stehen,vielleicht haben sie dann gelernt wie man damit umgeht.Unqualifiziert vom Manager bis zum Trainer usw ..und die wollen Herausforderung Nr.1 sein...kriegen aber das Managen nicht hin.. ahh..kopfschütteln ..oder sin es doch am ende die Bayern die gewinnen ...

    BEITRAG MELDEN

  • 27.08.15

    Man kann ja echt die dümmsten Einfälle, Meinungen und Phrasen raushauen. Solange man einfach irgendwo "Troll" in seinem Namen hat, wird das automatisch geduldet, weil es ja schließlich lediglich trollversuche sind.

    BEITRAG MELDEN

  • 27.08.15

    @trasimon: Jede Soap ist komplexer und unvorhersehbarer ^^

    BEITRAG MELDEN

  • 27.08.15

    Ich verstehe euer Problem nicht ?!?! Es gibt noch keine Einigung mit ManCity. Ob das nun daran liegt wer das nächste halbe Jahr Kevins Friseur bezahlt oder sonst was ist doch egal. Und was noch fehlt um diesen wechsel über die Bühne zu bringen wird er mit Sicherheit nicht in der Öffentlichkeit sagen. alles andere wäre nämlich schlechte Managerarbeit!!

    BEITRAG MELDEN

  • 27.08.15

    Man könnte ja auch einfach mal nichts zum Thema sagen. Nichts dementieren, nichts bestätigen, einfach keinen Kommentar bis es etws offizielles gibt, auch wenn man noch so oft dazu befragt wird. Aber das würde Jo Gerner bei GZSZ auch nicht anders machen, sonst wäre ja langweilig.

    BEITRAG MELDEN

  • 27.08.15

    https://www.facebook.com/SkySportNewsHD da äußert sich der Manager 1std alt.

    BEITRAG MELDEN

  • 27.08.15

    der arme bub...

    BEITRAG MELDEN

  • 27.08.15

    Wolfsburgs Begründung ist nicht mal im Ansatz nachvollziehbar:

    "Allofs gab zudem an, dass man sich mit dem Belgier,der noch einen Vertrag bis 2019 besitzt, nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen konnte und man deshalb einen Verkauf in Betracht bezieht."

    Ein Spieler der noch 4 Jahre (!!!) vertraglich gebunden ist, soll verkauft werden, da er momentan (!!!) nicht verlängern möchte.
    Solche "Not"verkäufe werden 1 Jahr (manchmal auch ein halbes Jahr) vor Vertragsablauf getätigt. Wenn man den Faktor 4 (Jahre Restlaufzeit) in Relation mit den branchenüblichen Vorgängen (Notverkäufe und Laufzeit von Neuverträgen bei jungen Starspielern) sieht, müsste KdB bei Man City eigentlich einen Vertrag über 16 bis 20 Jahre bekommen.

    Hätte nicht gedacht, dass die ganze Geschichte noch lächerlicher werden könnte.

    BEITRAG MELDEN

  • 27.08.15

    An der Geschichte sieht man doch nur wieder, wie wertlos längerfristige Verträge mittlerweile sind. Da kann man auch gleich nur noch Einjahresverträge abschließen. So würde man Spieler, die nicht einschlagen wenigstens schnell und günstig wieder los. Es muss dringend eine Regel her, die die Vereine vor dem ungewollten Verkauf schützt.

    BEITRAG MELDEN

  • 27.08.15

    @Haqi, an der Geschichte stimmt einiges nicht. Die ganze Zeit hieß es auch, beim VfL Wolfsburg müsse man keinen Spieler aus finanziellen Gründen abgeben. Man wäre eher darum bestrebt, die Qualität der Mannschaft hochzuhalten. Heute ist aber folgendes von Allofs zu lesen:

    "Zwar denkt man von außen, dass bei VW Geld keine Rolle spielt. Doch das ist nicht der Fall. VW und wir legen großen Wert auf Wirtschaftlichkeit. Im Vergleich zur Spitze in Europa haben wir weniger Mittel zu Verfügung. Außerdem unterliegen wir dem Financial Fair Play der UEFA".

    Habe ich schon mal geschrieben, das ganze wirft irgendwie kein so schönes Licht auf alle beteiligten. Weder auf den Verein, den Manager oder den Autohersteller. Bösewicht ist allerdings der Spieler, bzw. dessen Beraterteam.

    BEITRAG MELDEN

  • 27.08.15

    Eigentlich müsste doch HEUTE eine Entscheidung fallen (denke diese ist auch schon längst gefallen) laut Sky soll KDB im Kader für morgen gestrichen worden sein.Morgen ist ein Wichtiges Spiel und 1-2 Neue Spieler müssen auch noch gefunden werden für Kevin ersatz damit der Herr Manager sich gut da stellen kann.Was ist das bloß für eine Vereinsführung?

    BEITRAG MELDEN

  • 27.08.15

    Allofs ist kein schlechter Manager. Er ist clever! Logisch ist, dass bei einem Abgang von de Bruyne für das Geld mindestens 1 wahrscheinlich aber 2 neue Top-Spieler geholt werden müssen. Dennoch...de Bruyne zu kompensieren wird nichts! Es wird bei einem Abgang sehr schwer für Wolfsburg diese Saison... Vor allem weil aufgrund der neuen "Doppelbelastung" eh ins Wanken kommen werden denke ich! Aber ohne de Bruyne wirds noch schwieriger! Platz 4 wird nicht selbstverständlich sein in der Buli meiner Meinung nach.

    BEITRAG MELDEN