Kevin Kampl | RB Leipzig

Herrlich geht von Verbleib aus

26.08.2017 - 11:02 Uhr Gemeldet von: DerLouis | Autor: Kristian Dordevic

Im Vorfeld des Transfers von Oliver Burke, dessen Wechsel zu West Bromwich Albion gestern offiziell verkündet wurde, machten schon Gerüchte die Runde, dass RB Leipzig seinerseits noch einmal auf dem Spielermarkt zuschlagen wolle und Kevin Kampl schon als Kandidat ausgemacht hätte.


So merkte auch der kicker heute nach Bekanntwerden des Burke-Abschieds an, dass die Voraussetzung für eine Verpflichtung des Leverkusener Mittelfeldspielers mit dem Verkauf des Schotten geschaffen sei.

Sportdirektor Ralf Rangnick vermittelte gestern bei der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Freiburg gleichwohl nicht den Eindruck, dass derzeit etwas in der Mache ist. "Im Moment ist eher nicht wahrscheinlich, dass wir noch etwas machen. [...] Weil wir logischerweise auch den Markt kennen", erklärte der Funktionär. Es mache in der jetzigen Situation nur Sinn, einen Akteur zu verpflichten, "der uns nachhaltig verstärkt", nicht nur kurzfristig. Des Weiteren müsste es finanziell sinnvoll sein.

Mit der Personalie Kampl konfrontiert wurde außerdem Bayer-Trainer Heiko Herrlich, für den am Freitag ebenfalls ein Mediengespräch anberaumt war. Er weiß nichts von einem Wechsel: "Mein Kenntnisstand ist, dass er hierbleiben möchte", so der Ex-Profi auf Nachfrage.

Zudem vertritt er die Überzeugung, dass man dem Slowenen ungeachtet des beabsichtigen und am Ende geplatzten Wechsels nach China die Identifikation mit dem Werksklub nicht absprechen kann.

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,22 Note
3,29 Note
3,09 Note
3,10 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
30
27
27
11

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 26.08.17

    Sein Verhalten diese Transferperiode wird irgendwie trotzdem immer einen bitteren Nachgeschmack behalten...

  • 26.08.17

    einen Akteur zu verpflichten, "der uns nachhaltig verstärkt", nicht nur kurzfristig...

    Zwischen den Zeilen klingt das eindeutig nach Kampl oder lese nur ich das so?

  • 26.08.17

    Wer die PK gesehen hat und ein bisschen "zwischen den Zeilen" liest bzw zuhört, wird erkennen, dass Kampl bis zum 31.08. noch zu Leipzig wechseln wird. Ein Spieler, der bereits zu Beginn der Transferperiode öffentlich sagt "Ich werde Leverkusen verlassen" passt auch einfach nicht zu herrlichs Philosophie, in der 100% Identifikation mit dem Verein ganz oben steht.

    • 26.08.17

      Denke ich nicht.
      Macht für den Verein wirtschaftlich garkeinen Sinn wegen der Gewinnabführung an den Mutterkonzern. Da wird auch die Mentalität des Trainers nicht viel dran machen, Kampl hat einfach die spielerische Klasse die wir diese Saison brauchen werden. Aktuell hat Lev zudem ein Transferplus von gut 44 Mio diesen Sommer, mit Kampl wären es dann schätzungsweise 65-70 Mio. Und auch wenn man noch Retsos für 20 und Alario für bis zu 24 Mio holt bleibt da zu viel übrig, was an die Bayer AG abgeführt wird.

    • 26.08.17

      Ich denke auch, dass Kampl noch geht, zumindest wenn RB oder wer auch immer noch ordentlich in die Tasche greift. Ich denke der Preis ist nicht gerade gefallen kurz vor Transferschluss.
      Anfang der Transferperiode hat man immer eher von einem OM gesprochen. Ich denke Alario hat nichts mit einem Abgang von Kampl oder Calhanoglu zu tun. Ich denke man hat noch einen ZM/OM in der Hinterhand, mit dem man sich einig ist und der Transfer beschlossen wird, sobald Kampl weg ist. Die Personalien dieses Jahr bei Leverkusen wurden recht gut unter Verschluss gehalten - Bender, Herrlich und auch Kohr. Retsos und Alario sind da eher die Ausnahme, wobei es wohl auch erst öffentlich wurde, als man sich mit den Spielern grundsätzlich einig war und die ersten Angebote abgegeben hat.

      @Crouxean
      Ja das ist richtig und das Argument führe ich auch immer gerne an diese Transferperiode. Was natürlich nicht klar ist, ist der genaue Gewinnabführungsvertrag. Man weiß, dass es diesen gibt und durch die Bilanz, dass der Gewinn abgeführt wird. Es kann aber natürlich auch sein, dass die 25 Millionen, die Leverkusen im Schnitt die letzten Jahre bekommen hat, irgendwas mit dem Gewinn zu tun hat. Vllt gibt Bayer 15 Millionen + X-Anteile vom Gewinn o.ä., sodass man die letzten Jahre auf diese 25 Millionen gekommen ist.
      Aber einen Kampl Abgang ohne neuen ZM/OM wäre derzeit etwas überraschend, außer man plant mit Yurchenko als Aranguiz Ersatz und im Notfall vllt Havertz

  • 26.08.17

    Sollte Leverkusen noch Kampl abgeben und nix neues kommen mit einem richtigen Namen kann man getrost sagen das die Transfer Politik dieses Jahr eine glatte 6 war !

    • 26.08.17

      Rechtschreibung und Interpunktion zwar auch eine glatte 6, aber inhaltlich gebe ich dir recht.

    • 26.08.17

      Natürlich ist Verkauf - Einkauf in dieser Saison qualitativ negativ. Man hatte einen CL-Kader mit Spielern, die das Selbstverständnis haben in der CL zu spielen. Dies haben genau diese Spieler allerdings nicht erreicht. Da ist es ganz normal, dass man sich von einigen Leistungsträgern trennen muss.
      Jetzt sagen wieder welche, dass man gerade die qualitativ hochwertigen Spieler abgibt. Natürlich - wen auch sonst? Ändert es an der Selbstverständnis im Kader oder dem Etat etwas, wenn man Frey, Yurchenko und Schreck abgibt? Nein, natürlich gehen die international gefragten Spieler und das kann man auch nur teilweise verhindern.
      Ich finde die Transferphase auf die Sitatuon bezogen nicht verkehrt. Man konnte mit Tah, Bellarabi, Havertz, Brandt, Henrichs,... sehr begehrte Spieler und Talente halten. Was will man mehr? Keinen Spieler verkaufen und den Kader mit einem Neymar verbessern?
      Wenn man nun noch Retsos als Perspektivspieler und Backup für die AVs bekommt und Alario, auch wenn ich nichts zu ihm sagen kann, und eventuell einen ZM/OM bei Abgang von Kampl holt, wäre alles gut für mich persönlich

    • 26.08.17

      In deinem ersten Halbsatz fehlt ein Verb, mainzforever. Grammatik: 6 ; -)

  • 26.08.17

    Sehe ich ähnlich. Nur Erträge generieren ohne adäquaten Ersatz zu holen macht sportlich natürlich wenig Sinn. Ein guter Stürmer mit gleichfalls noch Potenzial für die Zukunft sollte noch her.

  • 26.08.17

    Heute noch nicht mal eingewechselt... Das sagt doch alles. Vielleicht wird es nicht RB, aber bei Bayer wird er auch nicht bleiben.