16.04.2018 - 15:36 Uhr Gemeldet von: Max Hendriks

Neben der Ungewissheit im Verein bezüglich des unsicheren Klassenverbleibs haben auch zwei Profis vom 1. FSV Mainz 05 noch keine Planungssicherheit nach dem Saisonende – die Verträge von Nigel de Jong und Leon Balogun laufen im Sommer aus.

Balogun, als Innenverteidiger mit namhafter Konkurrenz in Person von Stefan Bell, Abdou Diallo oder Alexander Hack ausgestattet, kommt in der aktuellen Spielzeit bisher auf 13 Ligaeinsätze für die Nullfünfer. Für den 29-Jährigen könnte sich aber im Anschluss an die Bundesligasaison auch noch die Chance ergeben, bei der WM mit Nigeria auf sich aufmerksam zu machen.

05-Sportvorstand Rouven Schröder laut "Allgemeine Zeitung" klar, dass die Entscheidung über eine Verlängerung auch vom restlichen Saisonverlauf abhänge. "Wir stehen in engem Austausch mit den Spielern und habe jederzeit eine offene Tür. Wir richten unseren Fokus jetzt aber voll auf den Klassenerhalt. Danach haben wir genug Zeit, um die Dinge zu regeln", so der Funktionär weiter.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
3,35 Note
3,62 Note
4,07 Note
Saison
2014/15
2015/16
2016/17
2017/18
Einsätze
-
21
17
14

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

100% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 16.04.18

    Ich finde, die Mainzer sollten mehr auf Hack setzen. Hat eigentlich immer seine Leistung gebracht, wenn er zum Einsatz kam.
    Dennoch wird ihm immer wieder mal Balogun vorgezogen, um seine BuLi-Untauglichkeit nachzuweisen.

    BEITRAG MELDEN