07.08.2016 - 12:55 Uhr Autor: Bengalo

Luiz Gustavo soll Interesse in Italien geweckt haben: Sowohl Juventus Turin als auch Inter Mailand bemühen sich laut Gianluca Di Marzio um die Dienste des Brasilianers.


Der italienische Meister der Vorsaison soll bereits den Berater des Spielers kontaktiert haben und an einem Leihgeschäft interessiert sein, welches der VfL Wolfsburg jedoch kategorisch ablehne.

Anders verhält es sich bei den Mailändern: Die Nerazzuri planen nach Angaben Di Marzios ein Angebot in Höhe von 18 Millionen Euro plus zwei Millionen Euro Bonuszahlungen einzureichen. Eine erste Kontaktaufnahme habe es über Mittelsmänner bereits gegeben.

An die Niedersachsen ist Gustavo noch bis 2018 gebunden. Nachdem eine Ausstiegsklausel in Höhe von rund 28 Millionen Euro in seinem Vertrag ungenutzt Ende Juni ablief, ist die Ablöse nun frei verhandelbar.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,56 Note
-
-
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
27
-
-
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 07.08.16

    Meine ernsthafte Frage: Warum wird Di Marzio immer noch als Quelle zugelassen? Das wurde hier doch so oft schon diskutiert.
    Sobald sein Name als Erstquelle irgendwo auftaucht ist die Glaubwürdigkeit des Artikels doch fast null und nur Mehrarbeit für den, der es meldet und /oder editiert.

    Juve möchte Gustavo als "Kurzeit"-Ersatz für Marchisio (Kreuzband). Bietet angeblich 3Mio Leihgebühr plus 20Mio. für die Option. Die Leihgebühr ist in dem Zusammenhang absurd.

    BEITRAG MELDEN

  • 07.08.16

    Jetzt mal im Ernst.. Durch die Verletzung von Guilavigui wird der VFL ihn wohl kaum abgeben oder ?

    BEITRAG MELDEN

  • 07.08.16

    Di Marzio - alles klar.

    BEITRAG MELDEN

  • 07.08.16

    Di Marzio ist auch nur ein Mensch

    BEITRAG MELDEN