Marcel Sabitzer | RB Leipzig

Sabitzer ist wieder fit

25.07.2019 - 12:45 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic

Einige Rückkehrer heute im Mannschaftstraining von RB Leipzig: Ademola Lookman, dessen Verpflichtung am Morgen offiziell bekannt gegeben wurde, ist nach einem Jahr Abwesenheit wieder dabei, wohingegen Marcel Sabitzer nur die letzten Tage nicht mitmachen konnte.


Seine Bänderdehnung im rechten Sprunggelenk (Supinationstrauma) hat er nunmehr auskuriert, Vereinsangaben zufolge kann der Österreicher vollständig mitmischen.

Quelle: twitter.com

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,23 Note
3,05 Note
3,34 Note
3,28 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
32
22
30
32

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

75% KAUFEN!
25% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 25.07.19

    Forsberg ist ebenfalls wieder fit, wäre vielleicht auch ne Meldung wert.

  • 25.07.19

    Eine Schweigeminute für unsere Freunde, die dachten mit einem verstauchten Knöchel fällt er länger aus und ihn panisch verkauft haben.

  • 25.07.19

    Ist der gute Mann Stammspieler nächste Saison Ja oder nein ? Also ist der seine 6,5 mio wert ?

    • 25.07.19

      Also bei allem Talent von Nkunku, Lookman, Haidara und wie sie alle heißen, gehe ich davon aus dass Nagelsmann erstmal auf die Erfahrung und Konstanz von Sabitzer setzt und sehe den Hauptkonkurrenten wenn dann in Forsberg. Wobei die beiden im 3-5-2 auch gemeinsam spielen können wenn Kampl auf die defensive Position rückt oder Forsberg in die Spitze.

    • 25.07.19

      Da Nagelsmann nichts zu Formation und gesetzten Spielern gesagt hat ist das bei fast allen Leipziger schwer vorherzusehen.
      Ich denke er ist sein Geld wert vor allem weil er auch deutlich billiger als Forsberg, Kampl, Lookman, Werner und Poulsen ist.
      Aber du musst bereit sein ihn auch schnell wieder zu verkaufen falls er nicht startet.

    • 25.07.19

      einen sabitzer verkauft man nicht.

    • 25.07.19

      Zumindest die ersten beiden Testspiele waren im 3-5-2 und auch in Hoffenheim von Nagelsmann favorisiert.