05.08.2016 - 19:38 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Während das Thema Mario Lemina beim HSV aufgrund einer zu hohen Ablöseforderung von Juventus Turin vom Tisch sein könnte, wird seit einiger Zeit ein anderer Bundesligist mit dem defensiven Mittelfeldspieler aus Gabun in Verbindung gebracht: Schalke 04.


Laut Berichten von "Il Messaggero" und "Tuttosport" sei der Revierklub bereit, 23 Millionen Euro für den bis 2020 an den italienischen Serienmeister gebundenen Akteur zu zahlen. Dem letztgenannten Blatt zufolge sei sich Schalke mit Lemina, der außerdem noch mit Stoke City, Leicester und Betis Sevilla in Verbindung gebracht wird, sogar schon einig.

Unterdessen berichtet "Sky Sport News HD" allerdings, dass an den Wechselgerüchten nichts dran ist.

Quelle: tuttosport.com

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!