Mark Uth | 1. FC Köln

Uth-Berater spricht bereits von Einigung

31.05.2021 - 15:05 Uhr Gemeldet von: fk5293 | Autor: Jan Klinkenborg

Zwischen Mark Uth und dem 1. FC Köln ist es in den Gesprächen hinsichtlich seiner Rückkehr ins Rheinland offensichtlich schon komplett ernst geworden. Das bestätigte nunmehr der Berater des 29-Jährigen, der aktuell vertraglich noch bis 2022 an Absteiger FC Schalke gebunden ist.


Demnach hat es auch schon eine finale Entscheidung gegeben: „Wir haben uns in der Woche vor dem Schalke-Spiel [34. Spieltag, d. Red.] mit Heldt und Wehrle geeinigt“, so Volker Struth, der im Hinblick auf seinen Klienten hinzufügte: „Wir sind relativ weit und werden die Gespräche intensivieren.“

Horst Heldt ist bekanntermaßen inzwischen von seinem Amt bei den Geißböcken (Geschäftsführer Sport) entbunden worden. Nach Informationen des Boulevardblatts wird das einem Transfer zum Effzeh aber nicht im Wege stehen. So soll Neu-Trainer Steffen Baumgart (49) auch bereits mit Uth telefoniert haben und ihn als zentralen Baustein und Führungsspieler für die kommende Saison sehen.

Die Zeichen verdichten sich also immer weiter: Eine endgültige Einigung muss aber noch zwischen den beiden Vereinen gefunden werden – vor allem in Sachen Ablöse. Sogar ein ablösefreier Wechsel trotz des noch gültigen Kontrakts von Uth steht im Raum. Für eine Rückkehr nach Köln soll der Angreifer auf sehr viel Gehalt verzichten.

Zur letzten Meldung vom 31. Mai 2021:

Köln befindet sich in aussichtsreichen Gesprächen mit Uth

In der Rückrunde 2019/20 hat zu Mark Uth seiner Spielfreude zurückgefunden: Er wechselte damals leihweise vom FC Schalke 04 in seine Heimatstadt, zum 1. FC Köln. Dort blühte er auf, konnte in 15 Partien fünf Treffer erzielen und bei sechs Toren assistieren. Gut möglich, dass der 29-Jährige bald wieder das Trikot des FC überstreifen wird.

Es gibt nämlich bereits seit Längerem Gespräche zwischen Uth und den Rheinländern. Nach Angaben des Express darf der Stürmer den FC Schalke sogar ablösefrei verlassen, die Einsparung der Gehaltskosten genießt offenbar Priorität. Uth wäre seinerseits dazu bereit, sein Salär für eine Rückkehr in die Domstadt zu reduzieren. Wie es weiter heißt, „könnte ein Durchbruch bevorstehen“.

„Wir waren in den letzten Wochen im intensiven Austausch und sind da sehr weit“, bestätigte Geschäftsführer Alexander Wehrle am Montag die Gespräche. „Der Spieler hat Interesse, zum FC zu kommen.“

Dem Express zufolge hat die Verhandlungen jedoch der ehemalige Sportgeschäftsführer Horst Heldt geführt, sodass abzuwarten bleibt, ob der FC die gebotenen Konditionen aufrechterhält. Bei den Königsblauen hat Uth noch einen Vertrag bis Sommer 2022.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,32 Note
3,80 Note
3,60 Note
4,00 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
31
20
23
20
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
88% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
11% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 31.05.21

    Da ist er echt kurz mal aufgeblüht

  • 31.05.21

    Das kommt jetzt überraschend.

  • 31.05.21

    Sehr knapp dem Abstieg entronnen und den Flop-Stürmer von Schalke holen, in der Hoffnung, dass er 1,5 Jahre später wieder in Form kommt. Weiß nicht, weiß nicht, diese Rückholaktionen sind immer sehr riskant. Mit 29 könnte das zudem sein letzter Vertrag sein.

    • 31.05.21

      Uth hat überall wo er gespielt hat überzeugt, nur auf Schalke nicht, was aber für 99 Prozent aller Schalker Einkäufe der letzten Jahre gilt. Wenn du so einen Spieler schon geschenkt bekommst musst du ihn auch nehmen.

    • 31.05.21

      Hä? Die wollten den letztes Jahr nach erfolgreicher Leihe schon fest verpflichten - Uth hat gezeigt, dass er im Kölner System super funktioniert. Schalke hat sich damals aber quergestellt und diese Saison müssen sie ihn aber abgeben. Wieso sollte Köln da jetzt nicht zugreifen? Gibt doch echt alles Sinn...

    • 31.05.21

      Und das System bleibt nun auch unter Baumgart bestehen, ja? Verstehe. Der spielt offenbar den gleichen Fußball wie Gisdol. "Gibt doch echt alles Sinn..."

      und @Micha: Und bei Köln haben alle Einkäufe der letzten Jahre eingeschlagen, deswegen hat man sich auch mit Ach und Krach aus der Rele gerettet. Und wenn er so krass überall überzeugt hat, dann würde er nicht bei Schalke oder Köln spielen. Aber das ist nur meine Meinung.

    • 31.05.21

      Die Verantwortlichen werden das wohl besser wissen als du und ich.

    • 31.05.21

      Ja weil so Spieler wie Uth gefehlt haben war es mit Ach und Krach, letztes Jahr war es nur entspannt dank der Zeit wo Uth gekommen ist. Der ist jetzt kein Weltklassefussballer aber man muss mal realistisch sein. Mit dem Budgetnwas der FC momentan hat, quasi nichts, und der Perspektive gibt es einfach keine besseren Spieler die mal eben nach Köln kommen und das noch ablösefrei. Wer andere Transfers erwartet lebt irgendwo auf einem lila Planeten aber fern ab der Realität. Und natürlich hat der vor Schalke überzeugt ihne Ende, der wurde sogar Nationalspieler und schau mal was Schalke für den bezahlt hat und vor der Saison haben wollte. Im übrigen war Uth neben den Torhütern noch der Einäugige unter allen Blinden auf Schalke.

    • 31.05.21

      Okay, da gebe ich dir recht. Hab ja auch nix gegen den Spieler Uth, finde es nur etwas merkwürdig, wenn man neuen Coach hat und im Grunde mal etwas ändern muss, wieder auf altes (und noch älter gewordenes) Personal zu setzen. Vlt. bewirkt er bei Köln ja etwas wie Kruse bei Union.

    • 31.05.21

      Das ist ja mal eine haarstreubende Augenwischerei. Uth hat neben Köln und Schalke auch bei Hoffenheim gespielt. Wo ist die TSG am Ende der Saison mit Uth gelandet? 3. Platz, Champions League-Teilnahme, haben sich sogar vorm BVB in der Tabelle eingereiht. Einmalig, oder? Nein, in der Vorsaison, ebenfalls mit Uth, gab es Platz 4 in der Liga. Also Uth hat sich gleich 2 mal mit der TSG für die CL qualifiziert.

      Zu welchem Verein ist Uth gewechselt? Schalke, damaliger Vizemeister, Champions League-Teilnehmer. Zu jenem Zeitpunkt war überhaupt noch nicht klar, wo die Reise mit Schalke hingehen würde.

      Hoffenheim war eine große Überraschung auf Platz 3 (vor allem auf Grund der Leistungsträger-Abgänge nach Bayern da hat man eher mit einem Absturz ins Mittelfeld gerechnet), Schalke war ebenfalls nicht unbedingt auf Platz 2 zu erwarten, aber 2017 galten die schon noch als regelmäßiger CL/EL-Kandidat, auch wenn einige erwartet haben, dass man in die EL abrutscht mittelfristig. Deshalb hat man das schon als nächsten Schritt in der Karriere betrachten können damals. Sein damaliger MW von 18Mio kam auch nicht von ungefähr.

      Aber klar, Captain Hindsight, im Nachhinein lässt sich gut reden. Selbst wenn man den Wechsel als Rückschritt darstellen möchte, dann bleiben immer noch 2 CL-Qualis in Folge für Uth und daraus machst du: "Und wenn er so krass überall überzeugt hat, dann würde er nicht bei Schalke oder Köln spielen." Eben weil er überzeugte, spielte er bei Schalke. Aber das Gedächtnis muss ja sehr löchrig sein, wenn man sich nicht mehr an das Schalke vorm Absturz in die Belanglosigkeit erinnert.

      Uth ist jetzt nun wirklich kein Star-Spieler in der Bundesliga, aber seine Qualitäten hat er bei Köln und der TSG nachgewiesen und das über jeweils einen längeren Zeitraum. Vor allem seine Zeit bei der TSG war absolut überzeugend. Auch wenn der BVB damals etwas schwächelte, man qualifiziert sich in der Buli nicht im vorbeigehen zwei mal hintereinander für die CL.

    • 31.05.21

      @Kachunga Danke! Genau auf den Punkt gebracht.

      Gleiches gilt übrigens für viele Schalker Transfers... Rudy, Mascarell, Sane waren alle Spieler die in ihren vorherigen Vereinen die absoluten Leistungsträger waren... und auch wenn bei allen Vereinen es Beispiele für nicht funktionierende Transfers gibt, ist es bei Schalke eben schwierig einen zu finden der funktioniert hat sonst wären sie nicht abgestiegen obwohl sie vor einigen Jahren unter Tedesco noch 2. wurden...

  • 31.05.21

    "Dem Express zufolge hat die Verhandlungen jedoch der ehemalige Sportgeschäftsführer Horst Heldt geführt, sodass abzuwarten bleibt, ob der FC die gebotenen Konditionen aufrechterhält. "

    Jakobs - Heldts Interims-Nachfolger - saß doch immer mit am Tisch bei den Verhandlungen. Ist also kein Problem.

  • 31.05.21

    Woher Geld verlangt nun ablösefrei.

  • 31.05.21

    Warum hat man Heldt entlassen, wenn man weiter Heldt Transfers macht? Uth ist seit Jahren ein Flop und hatte eine gute Halbserie neben einem einzigartigen Spielertyp Cordoba, der ihm sehr viel Freiraum geschaffen hat.

    Köln ist bei den Abgängen von Skhiri und Bornauw ein Topkandidat für den Abstieg

    • 31.05.21

      Da wäre ich vorsichtig mit solchen Aussagen was den Abstieg betrifft. Und was der Fc derzeit an Transfers macht ist das beste was die Möglichkeiten hergeben. Man muss immer Bedenken dass Vereine wie Schalke oder Köln finanziell viel mehr unter Corona leiden wie Augsburg, Mainz oder Union. Der FC verliert pro Spiel 2.500.000 Bruttoeunnahmen (40Euro Durchschnitt pro Karte Plus 10 Verzehr mal 50.000) in Augsburg oder Mainz sind es 800.000 (20.000x40) heisst man verliert in der Saison über 20 Millionen mehr. Da ist klar das sowohl dieses als auch nächstes Jahr es nur gegen den Abstieg ging oder geht. Dennoch kann man überhaupt keine Prognose aufstellen. Man weiss noch gar nicht wer geht und wer kommt. Nach derzeitigem Stand gibt es durchaus Kandidaten denen man es eher zutrauen kann. Fürth verliert die halbe Stammelf udn dürfte so oder so schwächer einzuschätzen sein. Bochum hat eine Top Saisin gespielt aber alle Leistungsträger sind auch bereits in Liga 1 mal gescheitert, bleibt abzuwarten. Was passiert in Bielefeld wenn Doan geht und die zweite Saison ist eh die schwerste. Augsburg muss sich auch verstärken und selbst bei Union bin ich kritisch mit Doppelbelastung. Beim FC hat man zuletzt auch wieder gesehen das Hector, Andersspn und Kainz den Unterschied machen, die ewig weg waren. Also bleibt abzuwarten. Es kann soviel passieren.

    • 31.05.21

      Dieses Jahr ist eher der FCA mal wieder fällig. Ich glaube, der FCA steigt ab.

    • 31.05.21

      FCA mal wieder fällig zeigt wie wenig Ahnung du hast. :D Der FCA ist noch nie abgestiegen und musste noch nie in die Relegation.

    • 31.05.21

      "wieder fällig" für die 2. Liga. Kommende Saison klappt das ;-)

    • 31.05.21

      Seh ich nicht. Der Kader ist viel besser als der von Köln, Fürth, Bielefeld und Bochum

    • 31.05.21

      Ich weiß keine 5 Spieler von Augsburg, die im Kölner Kader - wenn alle fit sind - ganz sicher einen Stammplatz hätten.

    • 31.05.21

      Augsburg lebt sehr vom Kollektiv, viel vom Kampf und leider auch viel von den Schiedsrichtern. Also wer mir definitiv einfallen würde wären Uduokhai und Iago, ansonsten vielleicht Richter...aber dann?

    • 31.05.21

      Richter nun wirklich nicht! Unglücklicher und zielsicherer, immer die falsche Entscheidung zu treffen, geht gar nicht.

    • 31.05.21

      Gikiewicz, Uduokhai, Iago, Gumny, Vargas, Hahn, Richter.

    • 31.05.21

      Hahn und Richter auf keinen Fall, an Horn im Tor führt beim FC kein Weg vorbei.
      Gumny als RV denkbar, bei den anderen könnte es spannend werden, ob sie sich durchsetzen können.

    • 31.05.21

      Dass an Horn in Köln kein Weg vorbei führt, ist bei seinen Leistungen durchaus fragwürdig :D. Da gibts wirklich keine Argumente gegen Gikiewicz, der übrigens auch viel zu gut für Augsburg ist.

    • 31.05.21

      Naja.. gehen wir mal von aus, der kicker ist nicht ganz ahnungslos, dann haben wir einen Notenschnitt von 2.85 zu 2.93. Du tust, als wäre der Unterschied 1.5 zu 4.5 :D

      Kurz: Nein, an Horn führt kein Weg vorbei.

    • 01.06.21

      Würde sagen, der Vergleich und die Argumente von Euch beiden @Christoph Janker @Meister09 belegen, dass es für beide Teams nicht so unwahrscheinlich ist, dass Sie am Ende irgendwo in der 2. Tabellenhälfte mitspielen werden. Ob Absteiger will ich nicht spekulieren, da mit Bielefeld und Fürth 2 Teams dabei sind die auf dem Papier erstmal weniger individuelle Klasse haben und beim VfL auch die Frage ist, ob er die Leistungen der vergangenen Saison wiederholen kann, aber der Kader von Köln und Augsburg lässt jetzt auch nicht grad darauf hoffen, dass Sie oben mit dabei sind....

    • 01.06.21

      Dafür muss man kein Prophet sein..

  • 31.05.21

    Lasst den Jungen endlich nachhause 🙏🏻

  • 31.05.21

    Heute bin ich jetzt erstmals im LI. Und ich musste den Artikel zweimal lesen, um zu glauben, was da drin stand.

    Ich kann Christoph Janker zu 100% zustimmen. Heldt ist doch wegen seiner schlechten Kaderplanung entlassen worden. Das stand so im kicker. Sollte die Verpflichtung von Uth also zu Amtszeiten Heldts noch nicht gemacht worden sein, dann muss man Abstand von ihr nehmen. Denn sonst wäre die Verpflichtung ja eine Farce.

    Denjenigen, die meinen, "Uth hätte hervorragend zum 1. FC Köln gepasst" usw. sei gesagt, dass der beim FC Schalke 04 eine total unbefriedigende Saison gespielt hat. Und das ist so noch geschmeichelt. Er hat NULL Leistung gebracht. Das ist weniger als keine Leistung zu bringen. Von so einer Verpflichtung muss man Abstand nehmen.

    • 31.05.21

      Auf Schalke hätte selbst Lewandowski keine Leistung gebracht. Bei der Gesamtperformance der Mannschaft kann kein Einzelspieler glänzen. Ausser den Keepern die Schalke vor den 150 Gegentoren bewahrt haben.

    • 31.05.21

      In Köln hat auch niemand behauptet, dass Heldt durchweg nur schlechte Transfers getätigt hat. Ein Duda hat beispielsweise wunderbar funktioniert.

      Einen Uth, der überall außer auf Schalke funktioniert hat (und welcher Spieler hat das schon über die letzten Jahre?), dann nur nicht zu holen, weil es möglicherweise die Idee meines entlassenen Managers war, halte ich für sehr kurzsichtig.

    • 31.05.21

      Nicht kurzsichtig, sondern totaler Unsinn. Das entbehrt auch jeglicher Logik, von daher nicht wirklich diskussionswürdig.

    • 31.05.21

      Treiben wir das ganze jetzt mal etwas auf die Spitze und Horst Heldt hätte einen günstigen Mbappe Transfer vorverhandelt, oder ein anderer Spieler, dessen klasse du nicht absprechen kannst.

      Sollte man ihn dennoch nicht abschließen, weil man mit der Gesamtleistung des Managers unzufrieden war?

      Ich wollte eben nicht „dumm“ schreiben, deshalb habe ich „kurzsichtig“ gewählt

    • 31.05.21

      Nun haben wir schon "kurzsichtig", "Unsinn" und "dumm" für ein und denselben Umstand gewählt ;-)

    • 31.05.21

      Gegenargumente scheinst du also nicht vorbringen zu können

    • 31.05.21

      Ähm, es ist dir offensichtlich nicht klar, dass ich die ganze Zeit deiner Meinung bin :D

      Lies vielleicht unter dem Gesichtspunkt nochmal nach ;-)

    • 31.05.21

      Ist doch scheiß egal welcher Manager welchen Spieler geholt hat, entscheident ist ob Baumgart ihn will und der hat sich schon absolut positiv dazu geäußert.

    • 31.05.21

      Ok. Dann freu ich mich, dass wir die Meinung teilen.
      Hatte den Kommentar missverstanden.
      Mea culpa 🙌🏼

  • 31.05.21

    Hört sich alles viel zu gut an. Hübers und Uth , jetzt noch zwei Außenverteidiger und ich - zumindest- bin zufrieden:)

  • 31.05.21

    Tschüß... Briefmarke der Entäuschung drauf und ab nach Köln.

    • 01.06.21

      Gut dass es diese Briefmarke in Gelsenkirchen im 20er Maxi-Pack günstiger gab... können Sie ja quasi jedem ihrer Abgänge aufstempeln.

  • 31.05.21

    Geiler Scheiss! Der Kerl war letzte Rückrunde mein Königstransfer 🥰

  • 31.05.21

    Köln tut Uth gut

  • 31.05.21

    Wenns dann in relegation oder pokal gegen schalke gehen sollte bleibt der aus Angst zuhause 🤣

  • 31.05.21

    Würde mich sehr freuen, wenn er wieder bei uns ist.
    Hier darf man Horst Heldt gerne loben. Auch wenn er zu Recht viel auf die Kappe bekommen hat.

    • 01.06.21

      Na seine Bilanz bei Köln ist auch sicher etwas dünn, da war eben nicht so viel an guten Transfers dabei, aber Uth und Duda sind sicher Beispiele die man positiv erwähnen muss. Auch ein Wolf findet immer besser ins Team und könnte auch durchaus als guter Transfer verbucht werden sollten seine Leistungen so bleiben, daher ist nicht alles Mist was er gemacht hat. Aber klar auf die Menge der Transfers trotzdem eine bescheidene Quote.

  • 31.05.21

    Der hat doch nur nicht gegen Köln gespielt weil er nicht gegen sein zukünftigen Club spielen wollte Schalke schießt er ab wenn sie aufeinander treffen !

    • 01.06.21

      Na der Zusammenhang war ein etwas anderer... Es ging darum, dass Uth sich ja schon im Winter eig. zu Köln bekannt hat und wechseln wollte, aber der Effzeh keine 10Mio zahlen wollte, die Schalke forderte. Fanden die Fans auf Schalke dann natürlich nicht so geil, dass Uth da so öffentlich sich lieber einem anderen Verein angeschlossen hätte.
      Dazu kommt eben, dass er ohnehin schon unbeliebt war, da die Erwartungen an ihn groß waren und er auf Schalke eben nicht viel oder nichts gezeigt hat von dem was er kann, bei der Leihe nach Köln wieder funktionierte und danach auf Schalke wieder nicht... ist damit ja quasi zur Hassfigur Nr.1 im Kader geworden und dann gab es ja die Ausschreitungen am Stadion wo die Spieler von den Hools da aus dem Bus und ins Stadion gejagt wurden wo auch grad Uth wieder ein "Ziel" der Fans war.
      Danach kam dann eben das Kölnspiel noch und da wollte man Ihn eher davor schützen, dass er nach einem möglicherweise schlechten Spiel noch weiter in Ungnade fällt und dann noch mehr von den eigenen Fans zerfleischt wird da bei nem schlechten Spiel natürlich das Argument gewesen wäre: "Der spielt nur so kacke da er Köln den Klassenerhalt schenken will um da ab Sommer zu spielen".
      Daher hat man Ihn bewusst außen vor gelassen, aber nicht weil zu dem Zeitpunkt feststand, dass er geht. Das muss Köln jetzt erst endgültig mit Schalke klären.

  • 01.06.21

    Mann kann es auch schön reden