09.01.2020 - 22:06 Uhr Autor: Robin Meise

Borussia Dortmund und Herbstmeister RB Leipzig sollen nach "Sky Sports"-Angaben ihre Fühler nach Max Aarons ausgestreckt haben. Die beiden Bundesligisten reihen sich somit in eine lange Liste von interessierten Klubs ein. So sollen auch der FC Arsenal, Tottenham Hotspur, der FC Everton und West Ham United im Rennen, um die Dienste des 20-Jährigen sein.


Gegenwärtig steht der Rechtsverteidiger noch bis 2024 beim englischen Tabellenschlusslicht Norwich City unter Vertrag und soll laut dem bericht in diesem Winter für rund 30 Millionen Pfund, was in etwa 35 Millionen Euro entspräche, zu haben sein. Die meisten genannten Klubs scheinen den Youngster jedoch erst im kommenden Sommer transferieren zu wollen.

Für die Canaries absolvierte der englische U21-Nationalspieler in der aktuellen Spielzeit wettbewerbsübergreifend 21 Pflichtpartien.

Quelle: skysports.com

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

50% KAUFEN!
33% BEOBACHTEN!
16% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 10.01.20

    Sucht Dortmund schon Ersatz für Hakimi?

    BEITRAG MELDEN

    • 10.01.20

      Kann man so sagen. Ich denke der Markt wird für den Fall, dass Hakimi nicht weiter gehalten werden kann, bereits sondiert. Leider wird der BVB, wie in den letzten Jahren gesehen, bei jedem halbwegs interessanten und talentierten jungen Spieler mit in die Verlosung genommen (Leipzig seit einigen Monaten auch). Daher ist es mMn schwierig zu sagen, ob Aarons einer der Kandidaten ist. Vom Entwicklungspotential her ja, von der gehandelten Ablöse eher nein. Zudem hat man mit Morey bereits einen talentierten RV im Kader. Ich sehe Aarons eher in der PL den nächsten Schritt gehen.

      BEITRAG MELDEN

    • 10.01.20

      Alles andere wäre fahrlässig, sofern die Zukunft Hakimis unklar ist.

      BEITRAG MELDEN