02.12.2019 - 14:38 Uhr Autor: Fabian Kirschbaum

Das sportliche Comeback von Niklas Moisander unter Wettkampfbedingungen, auf das der SV Werder Bremen seit langem wartet, scheint nun in unmittelbare Nähe gerückt zu sein. Falls der Kapitän gut durch die Trainingswoche kommt, ist er sogar gleich ein Thema für das anstehende Bundesligaspiel am Sonntag gegen den SC Paderborn (18:00 Uhr). Das bestätigt Werder-Trainer Florian Kohfeldt.


"Er trainiert am Mittwoch, Donnerstag und Samstag. Der Freitag könnte ein geplanter Regenerationstag sein", betont Kohfeldt. Anschließend macht der 37-jährige Übungsleiter auch sofort Hoffnungen für das kommende Wochenende: "Ich werde oft mit ihm sprechen. Wenn er das Training gut übersteht und sich bereit fühlt, wird Niklas gegen Paderborn spielen".

Gegen den VfL Wolfsburg (3:2) durften noch der zuletzt gesetzte Milos Veljkovic und Christian Groß ran. Den Platz in der Abwehrzentrale der Norddeutschen neben Moisander wird wohl auch zukünftig der Serbe Veljkovic einnehmen. Wie sich die Grün-Weißen aber am 14. Spieltag in der Defensive aufstellen können, bleibt – auch wegen Moisander – zunächst noch abzuwarten.

Quelle: weser-kurier.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,80 Note
3,60 Note
3,70 Note
4,33 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
30
25
30
3

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

95% KAUFEN!
4% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN