Philipp Wollscheid | 1. Bundesliga

Nächste Chance für Wollscheid?

23.09.2016 - 08:55 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

So spielfreudig der VfL Wolfsburg vergangenen Dienstag im Heimspiel gegen Borussia Dortmund in der Offensive auch auftrat – in der Defensive waren die Wölfe ein ums andere Mal überfordert, wenn die Schwarz-Gelben mit Tempo auf das Tor von Koen Casteels zurollten. Im Gegensatz zu den Hausherren trumpfte der BVB mit Effizienz vor dem gegnerischen Gehäuse auf und entschied das Spiel letzten Endes mit 5:1 für sich.


Folglich war es auch für Innenverteidiger Philipp Wollscheid ein höchst unglücklicher Abend, bei wenigstens zwei Gegentreffern machte er keine gute Figur (LigaInsider-Note 4,5). Die Leihgabe von Stoke City spielte gegen Dortmund wie schon zuvor in Hoffenheim (0:0) neben dem gesetzten Jeffrey Bruma im Abwehrzentrum, während an den ersten beiden Spieltagen Eigengewächs Robin Knoche an der Seite des Holländers verteidigte.

Für VfL-Trainer Dieter Hecking stellt sich vor dem Nordduell gegen Werder Bremen (Samstag, 18:30 Uhr) die Frage, welchem Verteidiger er diesmal den Vorzug gewährt. "Wir sollten nach nur einem Spiel nicht alles infrage stellen", bricht der Coach laut "Bild" eine Lanze für die Elf von Dienstag, ohne damit aber eine Aussage hinsichtlich der morgigen Aufstellung zu treffen. Gleichwohl geht die Zeitung davon aus, dass Wollscheid gegen Werder erneut von Beginn an auflaufen darf.

Quelle: bild.de

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 23.09.16

    Finde es äußerst schade, dass Knoche nie eine gerechte Chance erhält, zumal er seine Aufgabe in den ersten beiden Spielen m.M.n. gut gelöst hat.

    • 23.09.16

      Knoche hatte jetzt die letzten 1,5 Jahre gefühlt zwanzig "gerechte Chancen" bekommen. Auch die letzte hatte er wieder nicht genutzt, als er in der Vorbereitung mehrfach patzte. In den ersten beiden Spielen wurde Knoche so viel gefordert wie Wollscheid gegen Hoffenheim. Ich finds absolut nachvollziehbar, dass man hier mit Wollscheid gehandelt hat, da man mit Ascues ansonsten "nur" einen Backup hat, von dem man nicht weiß, ob er dauerhaft Bundesligaformat hat. Knoche bekommt schon seine Einsätze über die Saison gesehen, aber für ihn zählt halt auch das Leistungsprinzip.

  • 23.09.16

    Jede Woche wieder dieses Thema.
    Ich glaube Knoche wird in Wolfsburg nicht mehr glücklich. Vielleicht wäre ein Wechsel mal der richtige Schritt in seiner Karriere.

  • 23.09.16

    auf das Tor von Koen Casteels sind sie zugerollt nicht auf das von Diego Benaglio ;-)

  • 23.09.16

    Die Abwehr von Wolfsburg hat in diesem Spiel insgesamt viel "zu hoch" gestanden und zwei neue IVrer müssen sich auch "erst mal finden". Das Wollscheid ein guter Spieler ist hat er schon bewiesen, nicht jeder Bundesligaspieler schafft es "auf der Insel" zum Stammspieler.
    Knoche, denke ich, kann ihm nicht "das Wasser reichen", denn der hat seinerzeit hauptsächlich von dem guten Stellungsspiel Naldos profitiert.

  • 23.09.16

    Das Spiel gegen Dortmund hätten die auch mit Knoche statt Wollscheid verloren. Vielleicht "nur" 1-3, 1-4 oder auch 1-5. Aber vielleicht auch 1-6. Das spielt aber eh keine Rolle...

    Fakt ist, dass Knoche die ersten beiden Spiele gut gespielt hat und deshalb hätte Hecking ihn ruhig noch ein paar Spiele ran lassen sollen. So blöd es sich anhört, hätte er warten können bis seine Leistung etwas nachlässt

  • 23.09.16

    Robinho, was sagst du dazu, als "Knoche-supportender Dortmundfan"? :D

  • 23.09.16

    Ich würde fast sagen, dass der Horn zu seinem Bundesligastartelfdebüt kommen wird.
    Bei Dieter Hecking hat er im Training einen guten Eindruck hinterlassen.
    Davon gehe ich aus, nach der "Blamage" gegen Dortmund muss der gute Dieter Hecking umstellen, da die Abwehr teilweise Katastrophal hinten stand.