Ricardo Rodríguez | 1. Bundesliga

Mailand und Wolfsburg einig?

18.05.2017 - 15:28 Uhr Gemeldet von: USER DELETED | Autor: Max Hendriks

Nach einigen Transferperioden, wo ein Abschied kolportiert wurde, steht Ricardo Rodriguez nun wohl endgültig vor dem Absprung aus Wolfsburg. Vor Wochenfrist wurde schon berichtet, dass sich der Schweizer bereits mit dem AC Mailand geeinigt habe, nun ist die Angelegenheit anscheinende noch einen Schritt weiter.


Wie "Sky Italia" berichtet, habe sich Milan auch mit dem VfL Wolfsburg über eine Ablöse für den bis 2019 gebundenen Linksverteidiger geeinigt. Die Wölfe sollen einen Sockelbetrag von rund 15 Millionen Euro erhalten, der sich über Boni noch einmal um bis zu drei Millionen Euro erhöhen könnte.

Somit würden die Wolfsburger den 24-Jährigen unter dem Preis der Ausstiegsklausel von kolportierten 22,5 Millionen Euro gehen lassen, eine Anerkennung für dessen tadelloses Verhalten nach dem Ablehnen der Angebote aus den Vorjahren.

Beim italienischen Klub wird Rodriguez nun dem Vernehmen nach einen Vierjahresvertrag unterzeichnen. Mit einem Vollzug ist wohl Mitte der kommenden Woche zu rechnen, falls dem VfL die Relegation erspart bleibt.

Quelle: sport.sky.it

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 18.05.17

    nett vom VFL. Klar viele werden sagen das es dumm war Ihn damals nicht zu einem höheren Preis zu verkaufen, allerdings glaube ich nicht, das viele gedacht hätten, dass er Leistungstechnisch so einbricht

    • 18.05.17

      Witzig, genau das wollte ich auch dazu schreiben. Ist eben das erste was mir in den Sinn kam, dass sie vor ein bis zwei Jahren mindestens das doppelte erhalten hätten... Haben wohl noch Puffer aus dem Schürrle-Deal, den sie locker mal 10-15 Mio über Wert losgeworden sind...

    • 18.05.17

      Aus dem Schürrle-Deal sollen 10-15Mio über sein?
      Er kam für 32Mio und ging für 30Mio...ein Gewinn war Schürrle also weder sportlich noch finanziell ;)

    • 18.05.17

      @ Zidane: im Bericht steht ja, das es ein entgegenkommen des VFL war, ich denke auch Rodriguez möchte einen neuanfang und hofft woanders wieder zu alter stärke zurück zu finden. Finde es gut wenn ein Verein einem Spieler keine Steine in den Weg legt, wenn dieser sich tadelos verhalten hat. Da gibt es leider genug andere Spieler, welche Ihren wechsel dann einfach erwzingen und dafür belohnt werden...

    • 18.05.17

      @WolfAddi: Mir ist sowohl die Ablöse bewusst, für die er kam, als auch die, für die er ging. Ich sagte auch nicht dass Wolfsburg, als sie ihn holten, einen guten Deal gemacht hat ;) Ich wollte nur sagen, dass die ihn unter "normalen" Umständen (auch wenn sie selber zu viel für ihn gezahlt hatten), niemals hätten für diese Ablöse losbekommen dürfen. Ich persönlich mag ja selber Dortmund ganz gern, aber war von dem Transfer schockiert

  • 18.05.17

    Man muss aber auch sagen, dass er abgesehen von den vielen Verletzungen auch meistens auf der falschen Position eingesetzt wurde. Rodriguez kann seine spielerischen Stärken als Aushilfsinnenverteidiger nicht ausspielen. Ich finde, dass die Leute das schnell vergessen wenn sie seine Leistung in dieser Saison kommentieren. Ich denke, dass er auf der richtigen Position sehr schnell wieder an seine früheren Leistungen anknüpfen wird.

  • 19.05.17

    finde ich gut dass vor einem so wichtigen Spiel nochmal neue Störfeuer in Form von Wechselbekanntgaben entfacht werden