DU BESUCHST UNS MIT AKTIVEN ADBLOCKER

Werbung nervt - klar. Aber unser Team arbeitet täglich hart für Dich
und finanziert sich über die Werbeeinnahmen.

Daher bitten wir Dich, uns mit einer der folgenden Optionen
zu untersützen:

ADBLOCKER
DEAKTIVIEREN

EIN VIDEO ANSEHEN -
1 TAG WERBEFREI

1,99 € für
1 MONAT WERBEFREI

12.06.2018 - 09:35 Uhr Autor: Kristian Dordevic

In den vergangenen Jahren wurde Real Madrid regelmäßig nachgesagt, Robert Lewandowski zu umgarnen. Zuletzt soll die Personalie aber kein Thema mehr bei den Königlichen gewesen sein. Hat sich das mit der Trennung von Chefcoach Zinedine Zidane geändert?


Laut Informationen der "Bild" denkt der amtierende Champions-League-Sieger nach dem Abschied des Franzosen wieder über eine Offerte für den beim FC Bayern bis 2021 unter Vertrag stehenden Stürmer nach.

Florentino Perez, Präsident des Klubs aus der spanischen Hauptstadt, soll die Angelegenheit intern angekurbelt haben. Real wolle jedoch zunächst die Weltmeisterschaft beziehungsweise Lewandowskis Leistungen bei dem Turnier abwarten.

Lewandowski trifft gegen Chile zum 53. Mal für Polen

Derweil gab es aus München das nächste Machtwort im Fall des polnischen Nationalspielers. "Robert wird nicht verkauft und spielt nächste Saison bei uns", stellte Klubpräsident Uli Hoeneß Sonntag am Rande des Heimspiels der bayrischen Basketballmannschaft gegen ALBA Berlin laut "Sky" klar, "dazu ist alles gesagt worden."

Ein vermeintliches Preisschild für Lewandowski in Höhe von 200 Millionen Euro, das kürzlich von der "Sport Bild" ins Gespräch gebracht wurde, bezeichnete der 66-Jährige obendrein als "Quatsch".

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

2,63 Note
2,68 Note
2,70 Note
2,70 Note
Saison
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
Einsätze
32
33
30
25

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

57% KAUFEN!
14% BEOBACHTEN!
28% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 12.06.18

    Nachdem Uli kürzlich gesagt hat dass er bleibt ist er natürlich jetzt wieder Thema :D

    BEITRAG MELDEN

  • 12.06.18

    Ist halt die Frage was passiert wenn Roooooooooooobert keine Lust mehr hat und einen auf Dembele macht...

    BEITRAG MELDEN

    • 12.06.18

      Beim BVB hat er es ja auch professionell durchgezogen. Selber Schuld wenn er seinen Vertrag verlängert und ich glaube Uli bleibt da auch eisern. Wenn er zu Real will, soll er nicht seinen Vertrag verlängern. Lewan wird sich nie komplett mit Bayern identifizieren, hat er beim BVB auch nicht, aber ich hoffe die Bayern bleiben da jetzt einfach konsequent.

      BEITRAG MELDEN

    • 12.06.18

      Beim BVB hat er natürlich auch noch relativ viel Karriere vor sich gehabt und eventuell die Hoffnung auf die CL gehabt. Wenn er glaubt die mit Bayern nicht mehr holen zu können, sondern eher mit einem anderen Verein, dann muss er eben einen Wechsel forcieren.
      Zumal, wenn er nochmal zu seinem "Wunsch"Verein möchte, gibt vermutlich wenig andere Gelegenheiten.
      Ist halt die Frage wie weit Lewandowski dafür gehen würde...

      BEITRAG MELDEN

    • 12.06.18

      "dann muss er eben einen Wechsel forcieren"

      Vorab finde ich das ein wenig interessant, dass man Dembeles Verhalten aufs schärfste kritisiert und Lewandowski zu so etwas mehr oder weniger rät. Dabei kann er forcieren was er wil. Wenn er plötzlich andere Interessen hat, dann hätte er sich eben mehr Gedanken bei seiner Vertragsverlängerung machen müssen und eventuell nicht verlängern oder eben mit einer geringeren Laufzeit. Er hat einen langfristigen Vertrag bei Bayern München geschlossen und nicht bei Eintracht Braunschweig (nichts gegen Braunschweig), die auf eine Ablöse angewiesen wären. Das sollte ihm klar gewesen sein.

      Könnte bei einem Streik zwar eine bittere Situation für Bayern werden, aber ich denke, alleine aufgrund der Signalwirkung würden sie trotzdem bei ihrer Entscheidung bleiben. Wenn man das nun schon bei einem solchen Verein durchgehen lässt, dann kommt nächstes Jahr Boateng und sucht eine neue Herausforderung, zu der er sich streiken möchte. In zwei Jahren will Kimmich plötzlich woanders hin und streikt. Dann lieber in den sauren Apfel beißen und 15 Mio im Jahr für die Tribüne bezahlen. Unabhängig davon würde ich nicht darauf tippen. Lewandowski sollte schlau genug sein um zu wissen, dass so ein Streik in dem Alter auch gleichbedeutend mit einem Karriereende auf Topniveau sein könnte. Lass ihn ein Jahr auf der Tribüne sitzen, dann ist er 31 und ein Jahr ohne Spielpraxis.

      BEITRAG MELDEN

    • 12.06.18

      Wie lange geht nochmal das Mandat von diesem neuen Berater? 31. August, oder? Genau so lange wird dieses Theater jetzt noch dauern, mit ca. 200 Meldungen hier.

      BEITRAG MELDEN

    • 12.06.18

      Ich finde es gar nicht so schlimm, wenn sich ein Fußballer nicht mit jedem seiner Vereine identifiziert. Wäre ja auch unglaubwürdig. Es ist nun einmal ein Job.
      Allerdings sollten sich Spieler über die Konsequenzen einer Vertragsunterschrift und einer Vertragslaufzeit im Klaren sein. Glaube aber auch nicht, dass er sich irgendwohin streikt, da er sich eben nicht sicher sein kann, dass es bei den Bayern klappt. Allerdings kann es sich auch ein FC Bayern nicht erlauben, mal eben einen Topverdiener" auf die Tribüne zu verbannen. Schließlich muss ja auch dafür erst einmal Ersatz irganisiert werden...

      BEITRAG MELDEN

    • 12.06.18

      Na das Mandat könnte er ja noch genauso verlängern wie beim FCB.
      Prinzipiell ist aber eben das Problem, dass es national zwar keine größeren Fische als den FCB gibt, international dies aber wieder anders aussieht und was die sportlichen Erfolge angeht Lewandowski sicher gemerkt hat, dass er mit seinem Wechsel nach München damals auf falsche Pferd gegsetzt hat mit Blick auf den CL Titel. Real war damals auch an Ihm dran.

      Alles in allem bezweifel ich aber, dass er den Dembele macht, da er schon sehr professionell ist und ich nicht glaube, dass Bayern dem nachgeben würde. Eher verbrennt Hoeness ihn 3 Jahre auf der Tribüne nachdem er sich jetzt wiederholt so weit aus dem Fenster gelehnt hat.

      Denke jetzt zickt er rum, darf nicht gehen, bekommt zum Trost mehr Gehalt und das Thema ist durch.

      BEITRAG MELDEN

    • 12.06.18

      Wenn es sich jemand erlauben kann, dann die Bayern. Und ich bin fest davon überzeugt, dass die Bayern hier hart bleiben werden, sollte Lewandowski wirklich einen Streik antreten.

      BEITRAG MELDEN

    • 12.06.18

      Ich rate ihm zu gar nichts ?! Ich glaube auch nicht das Lewandowski sich von mir beraten lässt...
      Ich sage nur, WENN er nochmal für Madrid spielen möchte, MUSS er eben jetzt wechseln, da die Gelegenheiten rarer werden.
      Warum er seinen Vertrag verlängert hat, weiss nur er. Vermutlich wegen der vorerst besseren Bezüge.
      Allerdings würde er sicherlich nicht den Berater wechseln, wenn an den Gerüchten und dem Wechselwunsch gar nichts dran sein würde.

      Ich denke auch nicht dass er jetzt das Kicken bei Bayern einstellt. Grundsätzlich würde ich es auch befürworten, wenn er bei einem Streik 3 Jahre auf der Tribüne schmort.
      Eventuell findet dann endlich mal ein Umdenken statt.

      Verträge sollten keine Einbahnstraße sein.

      BEITRAG MELDEN

    • 12.06.18

      Ja, wenn er für Madrid nochmal spielen möchte, dann muss er dahin wechseln, das ist eine sinnvolle Schlussfolgerung. Nur sagtest du "dann muss er einen Wechsel forcieren" und das in Kontext zum Fall Dembele, den du selbst im Ausgangskommentar ansprichst. Also legitimierst du so ein Verhalten irgendwo, wenn Lewandowski seinen Wechseln nochmal durchbringen möchte, oder verstehe ich dich falsch? Du sagst ja "wenn er weg möchte, dann...". Ich bin da nicht der Meinung, dass man dieses ganze Spielergebaren inkl. Streiks als sinnvollen Schachzug kategorisieren sollte, den ein Spieler wählen kann, wenn er wechseln möchte. Das ist einfach das allerletzte, was bspw. Demebele abzog. Von daher verstehe ich nicht wirklich, wie man Demebele letztes Jahr so scharf kritisieren kann und nun ein ähnliches Verhalten von Lewandowski legitimieren würde, bzw. sagen würde, "wenn er weg will, dann muss er es so forcieren".

      BEITRAG MELDEN

    • 12.06.18

      Wenn er wechseln möchte, MUSS er doch den Wechsel forcieren. Wo ist da das Problem ? Anders kann man ja nicht wechseln ?! Wie er das tut sei mal dahin gestellt.
      Und wenn Bayern ihn nicht lässt, er aber trotzdem unbedingt wechseln möchte, muss er wohl den streikenden Stinkstiefel spielen oder eben seinen Wechselwunsch beiseite legen. (Alternativ kann er auch den depressions-Calhanoglu auspacken. Negativ Beispiele gibt es ja genug)
      Allerdings geht das ganze jetzt schon solange, das ich nicht glaube das Lewandowski einfach so aufhört sich in Madrid anzubieten (bzw. zu lassen).
      Ich legitimiere das nicht und heiße das auch nicht gut.

      Das sind eben seine Möglichkeiten.
      Am cleversten wäre es natürlich gewesen einfach nicht zu verlängern, aber da war die Gier nach mehr Grundgehalt vermutlich zu hoch oder aber er wollte zu dem Zeitpunkt noch nicht weg ?
      Logisch ist das Verhalten von Lewandowski jedenfalls nicht.

      Bayern widerum kann sich nach ihren Aussagen natürlich nicht auf einen Wechsel einlassen. Daher prallen da jetzt 2 Meinungen aufeinander.
      Lewandowskis Leistung wird nächstes Jahr dann auf jedenfall spanennd.

      BEITRAG MELDEN

    • 12.06.18

      Mal gucken wann dann der erste Profi gegen einen Vertrag vor dem Arbeitsgericht klagt und Recht bekommt.

      BEITRAG MELDEN

    • 12.06.18

      "Wenn er wechseln möchte, MUSS er doch den Wechsel forcieren. Wo ist da das Problem ? Anders kann man ja nicht wechseln ?!"

      Jetzt drück dich doch mal klar aus, dann liegt die Wahrscheinlichkeit auch nicht so hoch, dass ich dich missverstehe. Willst du damit sagen, dass wenn ein Spieler wechseln möchte und einen "Wechsel forcieren" will, es dann legitim ist, dass er auch bis in den Streik tritt um sein Ziel zu erreichen? Heißt das "wenn Lewandowski wechseln will, dann muss er streiken"? Du drückst dich ein wenig unpräzise aus. Oder wie definierst du "forcieren"? Von mir aus kann er von morgens bis abends forcieren was und wo er will. Solange er seine Leistung bringt, kann er tagtäglich irgendwas forcieren. Dein forcieren lese ich im Kontext zu Dembele aber als Streik (auch das Beispiel Calhanoglu geht in diese Richtung, was du frei gewählt hast, weshalb weiterhin der Kontext des "streiken" besteht). Wenn das nicht stimmt, dann bitte korrigeren, bzw. sagen, was genau du mit forcieren meinst.

      Du sagst zwar, dass du "das nicht gutheißt", sagst aber irgendwie "wenn Lewandowski wechseln will, dann muss er halt einen Wechsel forcieren (streiken?)". Und genau das finde ich bedenklich, wenn wir jetzt schon so ein Verhalten als legitime Verhaltensweise bezeichnen um sein Ziel zu erreichen. Wenn wir jetzt schon in der Öffentlichkeit anfangen, das ganze als möglichen Schachzug zu betrachten, weshalb sollen Spieler dann noch irgendeine Hemmschwelle haben? Das kann ja künftig witzig werden.

      BEITRAG MELDEN

    • 12.06.18

      Junge, junge - bist du anstrengend.
      Ich habe lediglich seine Möglichkeiten aufgezählt. Ja ein Streik wäre eine Möglichkeit - jedoch habe ich nirgendswo behauptet das ich das legitimiere oder gut heiße. NUR das es eben eine Möglichkeit ist. Nur wenn er unbedingt wechseln will, muss er eben dafür ALLES mögliche tun. Es sagt auch keiner dass diese funktioniert.
      Es ist auch eine Möglichkeit sich selbst frei zu kaufen oder ganz lieb bei Uli zu betteln.

      BEITRAG MELDEN

    • 12.06.18

      Und ich finde eben, dass man das nicht als Möglichkeit ansehen sollte und damit legitmierst du es meiner Meinung nach auch sehr wohl, alleine dafür, dass du es als Möglichkeit darstellst. Auch wenn das für dich anstrengend erscheinen mag, für mich erscheint es gleichermaßen absurd, wenn wir das nun schon selbst als Möglichkeit für Spieler ansehen, um aus ihren Verträgen zu kommen. Nur weil man etwas will, legitmiert das nicht jegliche Vorgehensweise, nur um das zu erreichen was man will. Und wenn ich überlege, was hier noch vor einem Jahr bei Dembele abging, dann ist das schon ein wenig verwunderlich, dass man das nun den Spielern selbst als Möglichkeit aufzeigt, mit diesem Verhalten ihr Ziel zu erreichen.

      BEITRAG MELDEN

  • 12.06.18

    Weil Real momentan keinen Trainer hat, wird der Transfer also wahrscheinlicher? Das ist Bild-Logik.

    BEITRAG MELDEN

  • 12.06.18

    Lewa für 150 weg
    Werner für 100 holen - könnte auch außen
    Wenn man Wagner diese Rolle nicht zutraut, dann noch einen alten abgezockten Hund wie Dost oder Dzeko die die DInger reinschieben.

    Falls man diese Rolle mit Wagner erfüllt sieht dann nächstes Jahr wenn Robbery evtl. ganz aufhören den Überschuss noch für einen Star benutzen der die Außen beackert - Kaliber dann wie Sané, Asensio (Träumen darf man ja noch ;))

    Lewa hat jetzt mehrere Jahre gute Leistungen für den FCB gebracht - wenn er nun wegmöchte sollte man ihn nicht auf Teufel komm raus halten um ein Zeichen zu setzten - bei passendem Angebot + Alternative bitte gehen lassen um sich sozusagen im guten zu trennen

    BEITRAG MELDEN

  • 12.06.18

    Es gibt genug alternativen, die mmn besser als ein unmotivierter Lewa wären. Außerdem, wieso sollte man ihm jetzt auf seinem letzten Karriereschritt noch Steine in den Weg legen? Ich meine, wenn es stimmt, hat er damals sein Wort gehalten und Real abgesagt, obwohl die ihm ein riesen Handgeld geboten haben. Verstehe nicht, warum man ihm jetzt das verwehren sollte. Und dieses "Der Verein muss Signale senden" sehe ich nicht so. Wenn der Spieler keine Lust mehr hat, ergibt es mmn keinen Sinn, ihn zu halten. Das ist mmn eine Seite des modernen Fußballs. Die Spieler gewinnen immer mehr an Macht. Und ich zumindest finde den Weg, den Dortmund gegangen ist, sehr gut. Wer keine Lust mehr hat, soll gehen. Weil diese Motivation ist der unterschied zwischen Sieg und Niederlagen in z.b. einem CL Halbfinale..

    BEITRAG MELDEN

    • 12.06.18

      Haja klar, lassen wir künftig alle machen was sie wollen. Als wäre die Entwicklung nicht schon komisch genug. Jetzt soll man noch Narrenfreiheit für alle ausrufen? Wer keinen Bock mehr hat, einfach zum nächsten Verein streiken? Kann ich nicht ganz nachvollziehen, wie man so ein *aso*iales* (ja, das Wort ist bewusst gewählt, seine Teamkollegen und den ganzen Verein bewusst so im Stich lassen zu wollen) noch legitimieren will. Vor einem Jahr haben alle Dembele aufs schärfste kritisiert, aber jetzt plötzlich würde man Lewandowski verstehen, würde er ähnlich handeln?

      Finde den Ansatz schon nicht unbedingt treffend. Ich finde hier überhaupt nicht, dass irgendjemand irgendwem Steine oder dergleichen in den Weg legt. Lewandowski hat sich dazu entschlossen, seinen Vertrag langfristig zu verlängern. Dieser Vertragsverlängerung haben alle Parteien zugestimmt. Ich habe irgendwie den Eindruck, das vergessen mittlerweile einige. Und nur weil Lewy nun auf irgendwelche Ideen kommt und gerade der Meinung ist, er würde mal gerne woanders spielen, soll ein Weltverein, der 600 Mio im Jahr umsetzt, sich auf der Nase herumtanzen lassen und dem Wunsch des Spielers entsprechen? Da haben wir wohl nahezu gegensätzliche Meinungen, obwohl wir Fans des gleichen Vereins sind. Aber auch das ist natürlich OK. ;-) Btw., ich persönlich sehe auch keinen gleichwertigen Ersatz, den Bayern München ansatzweise realistisch verpflichten könnte.

      BEITRAG MELDEN

    • 12.06.18

      Wieso hast du denn bewusst das exotische Wort " *aso*iales* " gewählt? Steht das Sternchen hier fürs Zungenschnalzen?

      "Asoziales" fände ich an der Stelle irgendwie passender ;)

      BEITRAG MELDEN

    • 12.06.18

      Amused, kannst ja gerne Mal allllllle Kommentare von mir durchgehen, über dembeles oder Aubas verhalten habe ich mmn nichts geschrieben. Zudem ist es mmn bei Lewa etwas anderes, weil das sein letzter Karriereschritt ist. Klär, dann sollte man keine so langen Verträge machen, aber mmn wäre es beidseitig die beste Lösung. Wieso Spieler halten, die kein Bock mehr haben oder sich nicht mit dem Verein indentifizieren? Falls das echt so viel ist, würde ich ihn mit Handkuss für 150 Mio ziehen lassen und Werner holen. Aber das ist ja nur meine Meinung, will hier niemanden verärgern ^^.

      BEITRAG MELDEN

    • 12.06.18

      War ja auch nicht als Vorwurf oder dergleichen, ich finde es lediglich verwunderlich, dass man das mittlerweile legitimiert. Selbst wenn es Lewandowskis Wunsch wäre und selbst wenn du, ich und die restliche Welt diesen Wunsch nachvollziehen könnten, dann ändert das nichts daran, dass Lewandowski diesen Vertrag aus freien Stücken unterschrieben hat und dieser Vertrag weiterhin Gültigkeit besitzt, was sich der werte Herr auch für 15 Mio im Jahr entlohnen lässt.

      Welchen beidseitigen Nutzen du siehst, kann ich ehrlich gesagt auch nicht ganz nachvollziehen. Lewandowski könnte wechseln, hätte mehr Gehalt und bekäme eventuell nochmal fett Handgeld. Der Berater profitiert sowieso. Das sehe ich natürlich duchaus einen Nutzen. Aber für Bayern München? Sich von einem Spieler auf der Nase herumtanzen zu lassen, sich dessem Willen zu beugen und dann bei den aktuellen Preisen und dem Wissen der anderen Vereine, was Bayern für Lewy eingenommen hätte, für ein qualitatives Downgrade eine Unsumme zu bezahlen? Das soll auch ein Nutzen für Bayern sein? Von den Folgen mal ganz davon abgesehen, dass sich so ein Verhalten dann auch künftig Kimmich, James oder wer auch immer in den nächsten Jahren für Real interessant werden könnte, als Blaupause abspeichern könnten und diese Blaupause bei ihrem plötzlichen Wechselwunsch anwenden könnten.

      BEITRAG MELDEN

  • 12.06.18

    Sollte es ernsthaft Angebote über 200 Millionen Euro geben, wäre die Bayern doch bescheuert ihn nicht zu verkaufen. Lewandowski wird jetzt 30 Jahre alt. Mit dem Geld kann man sich Icardi, Griezmann, Werner oder Dyballa holen. Wenn man nochmal 50 Millionen drauflegt, kriegt man mit Sicherheit sogar Zwei von den Vieren. Man kann sich also im Sturm und auf dem Flügel verjüngern und verstärken ohne großartig drauf zu zahlen.

    BEITRAG MELDEN

    • 12.06.18

      1.) Griezmann wird diese Woche für 100Mio AK nach Barcelona wechseln, der ist somit raus.
      2.) Dyballa hat schon Angebote von Real und barca ausgeschlagen um bei Juve zu bleiben, wieso sollte er dann zu Bayern wollen auf einmal? Sorry aber die beiden Spanier sind in Sachen Prestige und CL-Titel doch nochmal ne andere Hausnummer. Zumal ein Dyballa eher noch teurer wird als ein Lewandowski... Lewa mag vielleciht der komplettere Stürmer sein aber Dyballa ist einfach deutlich jünger und von allen der Top10 Vereine umworben.
      3.) Icardi ist sicher derjenige den man noch am ehesten verpflichten könnte, denn er hat eine fixe AK im Vertrag von schättzungsweise 115Mio oder so. Wäre eine Möglichkeit aber ob er so weit ist, dass er bei Bayern einen Lewandowski ersetzen kann weiss auch niemand. Zumal Real doch angeblich auch schon dran ist.
      4.) Werner ist ein völlig anderer Spielertyp als Lewa, der eig. mehr über seine Schnelligkeit und Pässe in die Tiefe kommt, also eher "Konterfußball" bzw. "Umschaltspiel". Bayern spielt aber eig. eine totale Dominanz mit ü70% Ballbesitz, da ist wenig "Konterfußball". Zumal Lewa so wichtig ist, da er mehrere Verteidiger binden kann, den Ball abschirmen und behaupten und dann noch gezielt weiterverteilen kann und zudem im 16er noch ein absoluter Knipser ist. Werner ist sicher die beste deutsche Sturmoption aber sehe Ihn jetzt nicht so passend für das Spiel der Bayern.

      Und in welcher Welt du 2 von den 4en für 250Mio bekommst will ich auch mal wissen... als wenn Juve einen Dyballa für unter 200Mio abgeben würde und wieso sollte Leipzig Bayern den Gefallen tun und Werner unter 100Mio verkaufen wenn er keine AK hat und noch länger Vertrag und die Preise ja derzeit eher noch mehr explodieren... man hat jetzt 80Mio für Keita bekommen, wenn man da noch 1-2 Jahre wartet kriegt man für Werner sofern er nicht sportinvalide wird durch Verletzungen bei den absurden Preisentwicklungen auch die 150Mio... Und die einzigen die in das Preisbild passen würden wären die beiden AKs nur wie schon gesagt, wird Griezmann wohl die Woche bei Barca unterschreiben.

      Und wenn man sich anschaut, dass Real für einen Bale auch 200Mio Ablöse min. haben will sind selbst aussortierte Spieler bei Top Vereinen deshalb nicht billiger... und als würde Bayern für 2 Spieler 250Mio bezahlen.... das klappt wohl nur in deinem FIFA Managerspiel auf dem PC.

      BEITRAG MELDEN

    • 12.06.18

      Die Bayern geben natürlich nicht einfach so 250 Millionen für zwei Spieler aus. Ich sprach ja auch davon, dass man es machen könnte, wenn es für Lewandowski tatsächlich 200 Millionen Euro geben würde.
      Wie du schon gesagt hast, Griezmann hat eine AK für 100 Millionen, Icardi für 115 Millionen. Das heißt die beiden würden zusammen schonmal unter 250 Millionen kosten. Selbst wenn man für Werner 135 Millionen bzw. 150 Millionen zahlen würde, könnte man ihn auch mit einen der beiden zusammen für 250 Millionen kaufen.
      So absurd ist das ganze also nicht. Noch hat Griezmann nicht in Barcelona unterschrieben.

      BEITRAG MELDEN

    • 12.06.18

      1) woher kommt deine Info ? Meine Google Recherchen sagen dass es eher nach einem Verbleib aussieht! Das hier als Fakt darzustellen ist allerdings kokolores!

      BEITRAG MELDEN

    • 12.06.18

      Flügel verjüngern? Da haste im Moment mit Coman und Gnabry ne Topbesetzung! Glaube nicht das sich Robery an 3. Stelle setzen ;)

      BEITRAG MELDEN

    • 12.06.18

      Als ob jemand für Lewa 200 bieten würde

      BEITRAG MELDEN

    • 12.06.18

      @Hannoverliebt96 „Sollte es ernsthaft ein Angebot über 200 Millionen euro geben...“
      Wo stelle ich das hier als Fakt dar?
      Ich beziehe mich einfach nur auf den obigen, spekulativen Artikel und das ist in meinem Kommentar doch auch mehr als deutlich zu erkennen.

      BEITRAG MELDEN

    • 12.06.18

      @Barney Schweiger
      Coman und Gnabry sind aber noch lange nicht auf dem Level von Dyballa oder Griezmann.

      BEITRAG MELDEN

    • 15.06.18

      @SeeMeRockin
      Griezmann wechselt also diese Woche zu Barca? Aha, interessant 😄 schonmal der erste, bei dem du falsch lagst.

      BEITRAG MELDEN

    • 15.06.18

      @Alexis - ganz mein reden... diese Aussage war einfach nur Quatsch!
      Aber selbst dafür kriegt man hier Down-Votes...

      //Edit
      Lese gerade erst deine Antwort bzgl. meiner Antwort.
      Meine Antwort bezog sich auf SeeMeRocking - nicht auf deinen Beitrag. Da wir offensichtich zeitgleich geantwortet haben, hatte ich noch keine Kenntnisse von deinem Beitrag.

      BEITRAG MELDEN

    • 15.06.18

      @Alexis Stimmt wohl, hätte nach den ganzen Aussagen der Barca Spieler auch gedacht, dass er jetzt wechselt aber da er nun nach ManU im letzten, und Barca in diesem Jahr schon 2 großen Vereinen abgesagt hat, wird er ganz sicher trotz seiner AK nicht zu Bayern wechseln. Dann bleibt er jetzt bei Ateltico, ist ja auch nicht schlecht aber am Ende ist und bleibt er keine Option für die Bayern, denn wenn er Barca schon absagt was soll man Ihm in München bieten? Weisswurst und Bier wäre das Einzige was mir einfallen würde, was man in Katalonien jetzt nicht gehabt hätte.
      Gehalt wäre bei Barca sicher mehr geboten worden, Prestige ist auch höher und wenn man die Kader vergleicht hat Barca schon auch nochmal nen anderen Kader, zumindest in der Offensive.

      BEITRAG MELDEN

  • 12.06.18

    Kann nach wie vor nicht glauben, das Real JETZT ernsthaft Interesse an einem 30jährigen Stürmer am Zenit (oder vielleicht schon darüber) haben soll... sie haben jetzt so lange die Füsse still gehalten und dennoch dreimal die CL gewonnen. Wenn sie nicht JETZT mehr in die Zukunft investieren wollen und einige mehr entwicklungsfähigere und vielleicht später ertragreichere Spieler im Visier haben, wann denn dann???

    BEITRAG MELDEN

  • 12.06.18

    Viel Wind um nichts. Real könnte jeden Spieler der Welt haben - was wollen sie mit einem alten Lewandowski. Viel eher bemühen sie sich um Neymar...

    BEITRAG MELDEN

  • 12.06.18

    Im übrigen hat Lewandowski in Dortmund nach dem "Nein" zum vorzeitigem Wechsel zum FCB trotzdem Leistung gezeigt...
    Wieso sollte er jetzt unmotiviert sein und sich damit die letzten Chancen was zu erreichen (CL-Sieg) verbauen...

    BEITRAG MELDEN

  • 12.06.18

    Traum Elf

    ---------------------------------------Neuer-------------------------------------
    Kimmich---------Kalidou Koulibaly -------Hummels---------- Alaba
    ------------------------------------------------------ (Süle)
    ----------------------------------Adrien Rabiot-------------------------------
    -----------------------------------(Martinez)-----------------------------------

    Havartz---------- James--------------Goretzka -------------------Bailey
    (Robben)--------(Müller)------------- (Vidal)-------------- (Ribery, Gnabry)
    --------------------------------------- Werner-----------------------------------
    ------------------------------------- (Morata)------------------------------------

    Bevor jemand schreibt...unrealistisch, es ist nur meine Traum-Elf mit Ersatzspieler

    BEITRAG MELDEN

    • BEITRAG MELDEN

    • BEITRAG MELDEN

    • 12.06.18

      Erstens, wer ist denn dieser Havartz und was macht er in der "Traumelf"?

      Zweitens, sind 19 Namen für eine Traum-11 nen Tick zu viel.

      Und drittens, wenn die Aufstellung von vornherein unrealistisch ist, wo bleibt bitte schön Messi?

      Edit: Ali ist zwar müde, war aber trotzdem schneller.

      BEITRAG MELDEN

  • 12.06.18

    Wenn Real ihn wirklich will, verstehe ich nicht warum man bei einem wie Lewa die WM abwarten will... inwiefern sollte man bei einem schon nahezu perfekten Spieler (insbesondere einem der polnischen Nationalmannschaft) daraus irgendwelche Schlüsse ziehen können?

    BEITRAG MELDEN

  • 12.06.18

    Gegen Clubs wie Litauen kann er ja treffen, also wird er auch gegen Clubs wie Düsseldorf treffen. Daher reicht er für die Bundesliga. International gleich null. Bayern soll als Strafe mal schön den Riegel davor schieben und notfalls zu Maßnahmen (wie Geldstrafen und und und) greifen. Selbst Schuld, hätte ja eine Klausel in seinem Vertrag mit einbringen können, falls Real Anfragen sollte. Er war sich aber auch zu sicher dass er mit München die UCL gewinnt hahaha, falsch gedacht. Vertrag verlängern, Geld einkassieren, in den Topspielen der UCL immer selbst versagen, dann abhauen wollen. Einfach kein Spieler von Klasse! Einfach nur peinlich und erbärmlich.

    BEITRAG MELDEN

    • 13.06.18

      Der 1. FC Litauen... Dank dem Sieg in der Relegation gegen VfL Weissrussland diese Saison endlich wieder in der Bundesliga.

      BEITRAG MELDEN

  • 19.06.18

    Warum redet ihr von Wagner so schlecht.... sein Statistik sieht besser aus wie von den vielen anderen in der Liga. Wagner hat zwar ne häßliche Fratze aber kann kicken. Bei 25 Spielen 12 Tore das haben nicht viele in der Liga, mal ganz nebenbei und dazu musst du seine Spielminuten rechnen.
    An die Werner verehrer hier, schaut euch mal die Einsätze vom Werner + Spielminuten an Er hat lediglich 1 Tor mehr! Also ich muss zu viele hier Sagen der Werner wird einfach zu extrem in den Vordergrund gestelllt was er aber nicht in dem ausmaß sein dürfte. Er ist einfach nicht so gut wie viele denken und gehört auch nicht zur WM, Deutschland hat bessere Stürmer wo auch vorner bessere Spielmacher sind. Und Bayern wird Werner auch niemals kaufen ;) brauchen wir hier nicht diskutieren und auch nicht davon Träumen :P bayern was das er nicht so pralle ist :D

    BEITRAG MELDEN

    • 19.06.18

      P.s. dazu sind Wagner seine Statistiken in CL und DFB Pokal besser als von Werner

      Aber genung Lewa wird dieses Session bleiben er möchte gehen und das wird er und das vermutlich zur Winterpause oder nächstes Jahr. Sein Leistung wird darunter einfach etwas leiden aber wird trotzdem eine sehr gute Seasion spielen und Real spart geld ;) da es nächstes Jahr weniger Vertrage, höheres Alter usw zum handeln gibt aber bis 35 kann man locker noch Spielen und Lewa ist sehr fit für sein alter und wird vermutlich auch früher nicht aufhören

      BEITRAG MELDEN