23.03.2017 - 16:34 Uhr Autor: Max Hendriks

Durch die aktuell dünne Personalsituation im Angriff von Hertha BSC – infolge der Verletzungen von Salomon Kalou und Julian Schieber – bekam am Wochenende auch Sami Allagui mal wieder die Chance auf eine ganze Halbzeit auf dem Feld.


Der Tunesier betont im "kicker", er wähne sich "an dem Punkt, wo ich sage: Jetzt bin ich dran. Ich werde jetzt gebraucht, ich muss und kann helfen". Auch Trainer Pál Dárdai urteilt: "Sami braucht ein Tor, damit er explodiert. Im Training macht er einen guten Eindruck."

Das Auslaufen seines Vertrags im Sommer mache Allagui derzeit keine Sorgen, "die Dynamik kommt erst noch in den Markt", analysiert der 30-Jährige. Der Stürmer würde gerne in Berlin bleiben, es habe schon erste Gespräche gegeben.

Dabei spielen die vorangegangenen Vertragsverlängerungen der Platzhirsche im Sturm (Ibisevic und Kalou) für Allagui keine große Rolle: "Ich muss mich anbieten. Aber der Klub weiß, was er an mir hat, und kennt meine Qualitäten. Schaffen wir es nach Europa, brauchen wir einen großen Kader. Es wird zeitnah eine Entscheidung fallen."

Quelle: kicker

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
4,25 Note
-
-
Saison
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
Einsätze
-
12
-
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 24.03.17

    Würde auch mit ihm verlängern! So wie der von knipst wenn er von der Bank kommt! ;)

    BEITRAG MELDEN