29.05.2019 - 09:50 Uhr Autor: Robin Meise

Wird sich der FC Schalke 04 im Zuge der Planungen für die kommende Spielzeit um einen ehemaligen Leistungsträger bemühen? Die "Sport Bild" bringt eine mögliche Rückkholaktion von Linksverteidiger Sead Kolasinac ins Gespräch: Laut Informationen des Blatts sei der 25-Jährige der Wunschkandidat von Klubchef Clemens Tönnies.


Der bosnische Nationalspieler ist aktuell noch bis 2022 an den FC Arsenal gebunden und wechselte im Sommer 2017 ablösefrei zu den Londonern. Mit nunmehr 71 Pflichtspieleinsätzen und 18 direkten Torbeteiligungen avancierte Kolasinac zum Stammspieler bei den Gunners. Nicht zuletzt deshalb erscheint das Unterfangen für Königsblau wohl eher aussichtslos.

Auch das schlechte Abschneiden in der abgelaufenen Saison spielt den Schalkern – ohne Teilnahme am internationalen Geschäft – nicht in die Karten, für neues Personal kann der Revierklub derzeit nicht allzu tief in die Tasche greifen.

Grundgedanke der Tönnies-Idee soll die mangelnde Identifikation einiger Akteure mit dem Verein sein. Mit dem gebürtigen Karlsruher hätte man wieder einen Spieler an Bord, welcher die Tugenden des Vereins verkörpern würde. Der Defensivakteur hat bereits im Nachwuchsbereich seine Fußballschuhe für den FC Schalke geschnürt.

Quelle: Sport Bild

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,64 Note
3,12 Note
-
-
Saison
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
Einsätze
23
25
-
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

50% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
50% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 29.05.19

    Wäre natürlich ein Traum für Schalke, aber es wird wohl ein Traum bleiben. Wie hoch wäre die Ablöse? 30 - 40 Millionen? Gehalt vielleicht gerade noch zu stemmen, aber wäre für Schalke auf jeden Fall auch sehr hoch.
    Dazu kommt noch die aktuelle Situation von Schalke. Und warum der Spieler gerade in dieser Situation zu Schalke gehen sollte - das könnte seiner Karriere echt schaden, wenn Schalke sich nicht positiv entwickeln sollte.
    Also das wird ziemlich sicher nix.

    BEITRAG MELDEN

  • 29.05.19

    Geniale Idee: den Spieler ablösefrei abgeben und für 50 mio ein paar Jahre später einfach wieder zurück kaufen!

    "Back to the roots" scheint in der Bundesliga gerade richtig im Trend zu liegen...

    BEITRAG MELDEN

  • 29.05.19

    Ich koennte es ja verstehen, wenn er bei Arsenal gefloppt waere...aber so? Da waere der Spieler schoen bloed.

    BEITRAG MELDEN

  • 29.05.19

    Das Unterfangen halte ich für aussichtslos und völlig sinnfrei!

    Man sollte versuchen eigene Talente einzubinden, respektive zurückzuholen und somit eine höhere Vereinsidentifikation implementieren.

    Ehemalige Knappen wie Kaan Ayhan, Marvin Friedrich, Fabian Reese oder Bernard Tekpetey von extern sind eine Überlegung wert.

    Intern gibt es auch Potenzial das abgerufen werden sollte wie beispielsweise Ahmed Kutucu, George Timotheou, Nassim Boujellab oder Haji Wright.

    Charaktere wie Cedric Teuchert oder Jonas Carls könnten sich bei entsprechenden Einsatzzeiten auch schneller mit dem Verein identifizieren und einen Umbruch mit einläuten.

    Keiner erwartet kommende Saison eine CL Qualifikation und ehrliche Arbeit auf dem Rasen sollte wieder belohnt werden. Einen Kolasinac in der derzeitigen Situation zurückzuholen wäre völliger Schwachsinn, es braucht neue Typen auf Schalke die vorrangehen wie beispielsweise Weston McKennie oder Stambouli. Seit Jahren schleppt man diese Gehaltsmillionäre mit sich rum, die nur bedingt Leistung bringen und wichtige Kaderplätze blockieren. Aufgrund der fehlenden europäischen Beteiligung in der kommenden Saison kann man hier vielleicht den ein oder anderen zum Abgang bewegen, das Gehalt einsparen und den Kader endlich ausdünnen!

    BEITRAG MELDEN

    • 30.05.19

      Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. 100% agree

      BEITRAG MELDEN

  • 29.05.19

    Auch nach dem Wechsel zu Arsenal, gab es immer wieder Signale von Kolasinac, die Richtung Schalke gingen. Er grüßte die Schalker Kurve, er postete auf Sozialen Netzwerken immer wieder die Liebe zu seinem Ex-Verein.
    Wenn man sich nur diese Perspektive ansieht, ist das eine Love-Story, die den Wechsel sehr wahrscheinlich macht

    ABER...
    Sead Kolasinac ist in London bei den Gunners ein Stammspieler.
    Sein Vertrag läuft noch 2 Jahre.
    Wir gehen mal auch davon aus, dass Arsenal seinen Vertrag verlängern möchte. Alles andere wäre schon merkwürdig.
    Stand jetzt wäre Kolasinac auch der einzige linke Verteidiger im Kader für nächstes Jahr, denn Nacho Monreals Vertrag diesen Sommer aus. Ob der jetzt noch kurz vor Ablauf des Vertrag mit 33 Jahren Verlängert, steht in den Sternen.

    Vor allem, dass er Stammspieler ist und stand jetzt der einizge auf der Position in Arsenal Kader ist, macht ihn auch direkt Teurer, da Arsenal ihn ungern abgibt und es auch nicht nötig hat.

    Daher schätze ich die Ablöse mal so spontan auf 25- 40 Mio. Euro ein.
    Würde er seinen Vertrag nicht verlängern, gibts im nächsten Sommer ne deutlich geringere Ablöse... Vielleicht ist da mehr drin auch wenn sich dann Schalke vielleicht am Ende der Saison auf einen internationalen Platz befindet.

    BEITRAG MELDEN

  • 29.05.19

    Hahaha, Posch und Kruse sind "finanziell nicht darstellbar" aber dann versuchen Kolasinac von Arsenal zu bekommen.

    Er ist bei deinen kein absoluter Stammspieler, aber hat schon deutlich über die Hälfte aller Spiele gemacht - dürfte also keiner sein den Arsenal los werden will. Und er hat noch 3 Jahre Vertrag. Ablöse dürfte also nicht gerade niedrig sein. Und die Gehälter bei den Top 6 der Premier League sind bekanntlich auch recht üppig.

    BEITRAG MELDEN

  • 29.05.19

    Träumen darf jeder, auch Hr Tönnies ;)
    Wenn Sie ihn bekommen, dann Respekt, aber das wird nichts.

    BEITRAG MELDEN

  • 29.05.19

    Selten gesehen, dass sich alle so einig waren unter einem Artikel. Bisher 23/0 likes auf die Kommentare. Scheint ein utopisches Unterfangen diese Rückholaktion.

    BEITRAG MELDEN

  • 29.05.19

    So gerne man sich das ganze teilweise als Dortmund-Fan ansieht, aber alle Schalker können einem echt Leid tun. Was Tönnies da alles so von sich gibt ist schon Wahnsinn.

    BEITRAG MELDEN

  • 29.05.19

    Ganz ehrlich, ich hätte ihn auch gern wieder bei uns.
    Aber er wollte ja vor zwei Jahren offensichtlich nicht bleiben, deswegen verstehe ich nicht warum man ihn jetzt zurückholen sollte, selbst falls finanziell möglich

    BEITRAG MELDEN

  • 29.05.19

    Na verstehe jetzt das riesige Fass, dass aufgemacht wird um die Aussagen von Tönnies nicht... er sagt ja lediglich, dass es für Ihn ein Traum wäre, sagt aber selbst dass es völlig unrealistisch sei und nicht umzusetzen.

    Von daher ist doch jegliche Diskussion eh hinfällig, Kola ist Stammspieler bei Arsenal verdient locker das 3 oder 4fache Gehalt von vorher und wird nicht wechseln, davon ab, dass Schalke weder Ablöse noch Gehalt bezahlen kann/will.

    Lasst den Clemens doch träumen und das toll finden, mehr ist es am Ende aber doch auch nicht. Einen Özil im MF und einen Sane auf dem Fllügel fänd er sicher auch gut...wird auch nicht passieren.

    Glaube das können alle Beteiligten ganz gut einschätzen, ging dabei ja auch lediglich darum was er toll fände für Schalke, nicht was realistisch oder realisierbar ist.

    BEITRAG MELDEN

  • 29.05.19

    Tönnies R A U S!
    Was der aus dem Verein gemacht hat, ist unter aller Sau!

    Wenn ich dann solche Berichte lese, stellen sich mir die Haare auf. Wie kann man nur dermaßen realitätsfern sein bitte?

    Aber: Dem würde ich sogar zutrauen, dass er die Ablöse als Kredit auf das Stadion aufnimmt, dann läuft die Saison eventuell wieder nicht nach Belieben und dann verleiht man Sead wo anders hin, weil er den Laden nicht herumgerissen hat. Zum Nulltarif, selbstredend...Mann oh Mann

    BEITRAG MELDEN

  • 29.05.19

    Das wäre eine klassische lose-lose-Situation.
    Schalke müsste sehr viel Geld in die Hand nehmen und bekommt lediglich einen Linksverteidiger.
    Kolasinac würde von einem Euro League Finalisten Abschied nehmen und runter ins Mittelfeld der Bundesliga gehen.
    Kann ich mir echt nicht vorstellen.

    BEITRAG MELDEN

  • 29.05.19

    Um mal eine Lanze für unseren Fleischmogul zu brechen: Ja, er hat hier wie so oft laut gedacht. Er weiß selbst, dass das ein Traum bleibt. Aber der Gedanke an sich ist gut und zeigt, dass Tönnies spät aber immerhin verstanden hat, was Schalke jetzt im Kader braucht. Typen wie Burgstaller, Riether oder Caligiuri. Da muss keiner auf Kohle geboren sein, sondern die Denkweise muss stimmen. Und lieber mit mittelmäßigen Arbeitern den Verein halbwegs stabilisieren als irgendwelche Top-Talente wie Bentaleb oder Harit zu verpflichten, die dann ihr eigenes Ding machen. Später kann man immer noch punktuell große Transfers tätigen.

    BEITRAG MELDEN

  • 29.05.19

    Holt Naldo, Höwedes, Kehrer UND Kolasniac zurück! Abwehr steht. XD

    BEITRAG MELDEN

  • BEITRAG MELDEN

  • 29.05.19

    Tönnies To-Do-Liste
    Mittelfeld zurück holen

    Draxler
    Meyer
    Goretzka

    BEITRAG MELDEN

  • BEITRAG MELDEN

  • 31.05.19

    Oh Mann, hier wird aber auch von allen Seiten gleich immer viel mehr reininterpretiert als wirklich dahinter ist... Ich halte auch nicht sonderlich viel von Tönnies, aber das es sich bei Kolasinac lediglich um einen laut ausgesprochenen Traum handelt, sollte eigentlich allen Beteiligten (pro Schalke und contra Schalke) klar sein.

    BEITRAG MELDEN