Sebastian Andersson | 1. FC Köln

Wird Andersson der Cor­do­ba-Nachfol­ger in Köln?

12.09.2020 - 23:00 Uhr Gemeldet von: Emigdio | Autor: Nils Richardt

Das Transfer-Karussell dreht sich an diesem Wochenende schnell in der Bundesliga: Jhon Cordoba steht wohl kurz vor dem Wechsel vom 1. FC Köln zu Hertha BSC. Damit löst der Angreifer eine kleine Kettenreaktion aus – denn in der Domstadt fehlt damit bald ein Mittelstürmer.


Und dem "kicker" zufolge soll der Nachfolger für den Kolumbianer auch aus der Bundesliga kommen: Wie das Fachmagazin am Samstagabend berichtet, steht Sebastian Andersson von Union Berlin ganz oben auf der Kölner Liste.

Kostet Andersson auch ohne Ausstiegsklausel sechs Millionen Euro?

Vor einigen Wochen noch wäre in dieser Personalie die Situation für den Effzeh klar gewesen: Sechs Millionen Euro hätte der Schwede aufgrund seiner Ausstiegsklausel gekostet. Doch diese Klausel ist inzwischen abgelaufen und die Ablöse damit wieder komplett frei verhandelbar. Trotzdem dürfte Union laut "kicker" aber wohl weiterhin einen ähnlichen Preis für den Stürmer ausrufen.

Denn die Eisernen sind nicht dafür bekannt, Spieler gegen ihren Willen festzuhalten. Manager Oliver Ruhnert erklärte erst vor rund drei Wochen wieder: "Die Tür ist für keinen Spieler zu".

Update: Fischer bestätigt Anderssons "Transferwunsch"

Im DFB-Pokalspiel gegen den Karlsruher SC stand Andersson am Samstag nicht im Kader von Union Berlin. Der Grund dafür waren nicht die Knieprobleme, die ihm zuletzt zu schaffen machten – sondern seine Wechselgedanken. Das bestätigte Urs Fischer im Interview nach der Partie.

"Es steht ein Transferwunsch im Raum, da war es die Konsequenz, dass er nicht im Aufgebot steht", so die Aussage des Union-Coaches.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
3,59 Note
3,60 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
-
33
5
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
70% KAUFEN!
12% BEOBACHTEN!
16% VERKAUFEN!