Shkodran Mustafi | Europameisterschaft

Erste Alternative zu Rüdiger?

09.06.2016 - 09:06 Uhr Gemeldet von: Finn Wagner | Autor: Finn Wagner

Nachdem sich Antonio Rüdiger im Training der Nationalelf einen Kreuzbandriss zuzog und das Turnier verpasst, muss Bundestrainer Joachim Löw seine geplante Startelf erneut umbauen. Neben dem Abwehrspieler des AS Rom sind auch Mats Hummels und Bastian Schweinsteiger nicht fit, Marco Reus und Ilkay Gündogan müssen ebenfalls verletzt passen.


Als erste Alternative in der Abwehr scheint sich nun nach einem Bericht des "kicker" Shkodran Mustafi herauszukristalisieren - auch aufgrund einer schweren Erkältung von Joshua Kimmich. Bereits bei der letzten WM stand der 24-Jährige im Eröffnungsspiel überraschend in der Startelf der Deutschen.

Allerdings standen er und Jérôme Boateng noch niemals als Innenverteidigerpärchen gemeinsam auf dem Platz. Auch in den letzten beiden Testspielen saß der Spieler des FC Valencia jeweils über 90 Minuten auf der Bank.

Quelle: kicker

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 09.06.16

    Zwar schade für Tah, aber logisch. Wäre Tah die erste Alternative, wäre er von beginn an nominiert.