Tomás Koubek | FC Augsburg

Schmidt: "Es ist nichts gesetzt"

09.08.2019 - 19:33 Uhr Gemeldet von: Kagottwa23 | Autor: Bennet Stark

Vor wenigen Tagen hat der FC Augsburg mit Tomas Koubek (kam für 7,5 Millionen Euro vom FC Stade Rennes) seine vermeintliche neue Nummer eins verpflichtet. Doch zumindest, wenn es nach den Aussagen von Cheftrainer Martin Schmidt geht, wird sich erst zeigen müssen, wer ab nun das Tor des FCA hütet.


"Wir haben jetzt mit Koubek einen neuen Konkurrenzkampf ausgerufen. Der Andi [Luthe] und der Fabian [Giefer] richten sich neu aus. Es ist nichts gesetzt, es ist nichts genagelt, wir haben nur eine Qualität reingeholt, die diesen Kampf neu anstichelt. Da erhoffen wir uns natürlich eine Reaktion von diesem Trio."

Der Vorteil für Luthe, der sich erst heute über eine Verlängerung seines Vertrages freuen durfte, und Giefer dürfte sein, dass sie die komplette Vorbereitung beim Team waren. Die Fuggerstädter dürften allerdings keine 7,5 Millionen Euro für einen Torwart ausgegeben haben, der sich zunächst hinten anstellen muss.

Schmidt ist nach der Verpflichtung Koubeks jetzt jedenfalls glücklich: "Ich denke, dass wir mit dieser Torwartsituation stabil aufgestellt sind für die Bundesliga."

Trotz des neu entfachten Konkurrenzkampfes wird sich Schmidt am Ende auf einen Spieler festlegen, der dann sicher gesetzt ist. "Ich bin ein Fan von einer klaren Eins. Weil ich weiß, es tut dem Torwart gut, wenn er nach einer Verletzung oder einem Ausfall zurückkommt, ist Vertrauen da", so der Coach im heutigen Mediengespräch.

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
-
3,79 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
-
24
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
73% KAUFEN!
14% BEOBACHTEN!
12% VERKAUFEN!