06.11.2017 - 09:56 Uhr Gemeldet von: Weilly

Am gestrigen Sonntag wirkte Valentino Lazaro beim spektakulären 3:3 zwischen dem VfL Wolfsburg und Hertha BSC über die volle Distanz mit und markierte seinen zweiten Startelfeinsatz in der Bundesliga.


Wettbewerbsübergreifend fand er sich bereits zum fünften Mal in der Anfangsformation der Hauptstädter wieder, womit dem Vernehmen nach eine im Zuge seiner Ausleihe verankerte Vertragsklausel aktiviert wird.

Nach Informationen des "kicker" wandelt sich der zwischen Berlin und Lazaros Stammklub Red Bull Salzburg geschlossene Leihkontrakt mit dem fünften Pflichtspielauftritt nun in ein bis 2021 datiertes Arbeitspapier um.

Der Preis, der für den Kauf des 21-jährigen Offensivspielers anfällt, betrage dem Fachmagazin zufolge über sechs Millionen Euro, die in Raten abgezahlt werden.

Quelle: kicker

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
3,60 Note
3,35 Note
Saison
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
Einsätze
-
-
26
31

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

66% KAUFEN!
18% BEOBACHTEN!
14% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 06.11.17

    Leihvertrag mit Kaufverpflichtung bei 5 Einsätzen?
    Bei den 5 Pflichspieleinsätzen kann sich Hertha nicht wirklich ein Bild machen (haben sie wohl als sie den Vertrag unterschrieben haben, wohl sehr überzeugt von ihm)
    aber wenn sie ihn dann doch nicht hätten haben wollen, einfach mal ne Saison auf die Tribüne schicken?

    BEITRAG MELDEN

    • 06.11.17

      ich schätze mal, dass der Kauf beschlossene Sache war und man lediglich eine finanziell entspannte Lösung finden wollte. Außerdem war Lazaro bei der Verpflichtung verletzt. Man stelle sich vor, seine Verletzung entwickelt sich anders als erwartet... Absicherung und Kostenstreckung gehen hier Hand in Hand.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.11.17

      Wenn man sich Lasogga oder Hunt mit den Konditionen geliehen hätten würden Sie nach Saisonende zurückgehen!

      BEITRAG MELDEN

  • 06.11.17

    Wenn ich mich recht entsinne, war die Leihgeschichte eh nur, weil er sich kurz vor Vertragsunterzeichnung verletzt hatte. Es war sowieso geplant, ihn fest zu verpflichten, das Leihgeschäft nur eine Vorsichtsmaßnahme, um das Risiko einer verschleppten Verletzung bei RB Salzburg zu belassen. Da hatten sie bei Hertha gelernt - vgl Ondrej Duda.

    BEITRAG MELDEN