Bundesliga | 1. Bundesliga

Transfer-O-Me­ter-Mittwoch (12)

30.09.2020 - 08:00 Uhr Gemeldet von: LigaInsider | Autor: LigaInsider

Angeregt durch einen User-Kommentar im News-Bereich haben wir uns dazu entschlossen, jeden Mittwoch drei Wechselkandidaten in den Fokus zu nehmen und Euch zu fragen, wo Ihr die Zukunft des jeweiligen Spielers seht.


Diesmal an der Reihe: Sebastian Rudy, Erik Thommy und Davy Klaassen. Es sind zugleich unsere letzten Kandidaten. Mit der Schließung des Wechselfensters am 5. Oktober geht auch unser Transfer-O-Meter vorerst in den Ruhebetrieb.

Ein weiteres Mal Hoffenheim für Sebastian Rudy?

Die Umfrage endet 01.10.2020 00:00
Ja. Rudy und die TSG, das passt einfach!
46.9% Complete
46.9%
Nein. Es kommt zum Neuanlauf auf Schalke!
53.1% Complete
53.1%
1753 abgegebene Stimmen.

Im letzten Jahr hat Sebastian Rudy beim FC Schalke irgendwann "gemerkt, dass einige Dinge einfach nicht passen", wie er seiner Zeit erklärte. Da kam die Leihanfrage von Ex-Klub TSG Hoffenheim gelegen. Und nun, eine Saison später – passt es auf Schalke? Bislang mutet es wie eine Zweckgemeinschaft mangels besserer Alternativen an. Rudy zählt zu jenen Leih-Rückkehrern, die der Revierklub grundsätzlich wohl gegen entsprechendes Entgelt abgeben würde, auf die er jetzt aber setzt beziehungsweise setzen muss.

Neben Mark Uth, Nabil Bentaleb und Ralf Fährmann gehörte der vor einem Jahr Aussortierte zu Saisonbeginn zur Startelf. Als Rechtsverteidiger. Einen auf dieser Position beheimateten (und erfahrenen) Spieler haben die Knappen nicht. Rudy spielt, wo er gebraucht wird. Womöglich kann er nach der Entlassung von David Wagner auf eine Versetzung ins Mittelfeld hoffen, seine Lieblingsposition.

Oder braucht die TSG ihn womöglich noch mal? Der "Bild" zufolge beschäftigen sich die Entscheidungsträger mit dieser Frage (zur Meldung). Der 29-malige Nationalspieler genießt einen hohen Stellenwert im Kraichgau. Angesichts der Zusatzbelastung durch die Europa League wäre der Klub mit Rudy noch mal besser aufgestellt.

Zumal es auch in Hoffenheim rechts keine klare Backup-Lösung gibt und Aushilfsbedarf entstehen könnte: Als Pavel Kaderabek zuletzt (3x) links einspringen musste, nahm Innenverteidiger Kevin Akpoguma seinen Part als rechter Schienenspieler ein. Außenverteidiger Joshua Brenet scheint nur eine Notoption zu sein. Letzte Saison agierten rechts hinten vereinzelt auch Stefan Posch, Havard Nordtveit – und ein gewisser Sebastian Rudy.

Wo geht es für Thommy weiter?

Die Umfrage endet 01.10.2020 00:00
Die Perspektive in Stuttgart ist jetzt besser. Thommy bleibt!
71.4% Complete
71.4%
Es wird sich noch etwas tun: Thommy sucht die Herausforderung im Ausland.
28.6% Complete
28.6%
1654 abgegebene Stimmen.

Erik Thommy verbrachte die vergangene Spielzeit ebenfalls nicht bei seinem Stammverein. Als Leihgabe des VfB Stuttgart war er für Fortuna Düsseldorf unterwegs. Die Rheinländer hätten ihn schon gerne behalten. Sportlich kam es zum Abstieg, finanziell schlug die Corona-Krise ein. Also Neuanlauf im Schwabenland.

Und der 26-Jährige war auf einem guten Weg, die Bundesliga-Erfahrungen der Vorsaison und einige starke Auftritte schienen ihm Aufwind verliehen zu haben. Spielverderber war sein Ellenbogenbruch im August. Seither fehlt Thommy verletzt und die Konkurrenz kann Punkte sammeln. Und dann tauchten da auch noch Wechselspekulationen auf, die Moskau-Klubs Lokomotiv und Dinamo wurden mit ihm in Verbindung gebracht.

Die kasachische Herkunft (Eltern) könnte eine Rolle spielen. Durch Annahme der russischen Staatsbürgerschaft würde Thommy das Kontingent spielberechtigter Ausländer nicht beeinträchtigen. Oder spielt gar Maximilian Philipp eine entscheidende Rolle (zur Meldung). Er spielt bei Dinamo und wird seinerseits mit einem Wechsel nach Stuttgart in Verbindung gebracht. Konkretisiert hat sich bislang nichts. Wäscht letztlich die eine Hand die andere?

Klaassen zurück zu seinen Wurzeln?

Die Umfrage endet 01.10.2020 00:00
Klaassen ist zu wichtig und bleibt an der Weser!
52.7% Complete
52.7%
Ajax ruft! Klaassen kehrt nach Amsterdam zurück!
47.3% Complete
47.3%
1788 abgegebene Stimmen.

Davy Klaassen und Ajax, seit einiger Zeit ein Hin und Her. Immer wieder mal ploppt eine Meldung zu diesem Thema auf. Als Fußballer wurde der Niederländer einst in Amsterdam groß und spülte 2017 rund 27 Millionen Euro in die Kassen. Nach ersten Gerüchten vor einigen Monaten war die Angelegenheit vermeintlich vom Tisch: "Die Spekulationen um Davys Zukunft können aufhören, er bleibt definitiv in Bremen", erklärte Klaassens Berater.

Der 27-Jährige selbst vermied kürzlich eine solche Endgültigkeit. Man müsse diesbezüglich vorsichtig sein. Mit anderen Worten: Im Fußball weiß man nie, was passiert. Was jetzt passiert sein soll: Angeblich hat Ajax bei Werder Bremen offiziell Interesse angemeldet und ist bereit, zwölf Millionen Euro zu zahlen. Allerdings würden die Grün-Weißen wohl zunächst nur einen Sockelbetrag von sieben Millionen Euro einstreichen können und den Rest durch Bonuszahlungen erhalten (zur Meldung).

Wie ist die Haltung des Nordklubs? Die Truppe soll natürlich schlagkräftig bleiben, aber kein Spieler ist unverkäuflich, lautet das Motto. Erschwert wird die Situation durch die unerwartete Entwicklung bei Milot Rashica und Jiri Pavlenka. Beide woll(t)en eigentlich den nächsten Schritt machen. Von den Pre-Corona-Preisträumen musste sich Werder aber verabschieden. Vielleicht auch von einem Verkauf des Duos, falls keine passenden Offerten mehr reinkommen. Bringt Klaassen die erhoffte Finanzspritze?

Auswertung in der nächsten Woche

Zur Erinnerung: Wir speichern alle Votings und wollen zum Ende der Transferperiode den Transfer-O-Meter-König küren. Also wählt mit Bedacht und votet nur, wenn Ihr wirklich sicher seid, denn jede richtige Prognose bringt am Ende einen Punkt, jede falsche Einschätzung aber einen Minuspunkt.

Die Auswertung der zwölf Mittwochsvotings liefern wir Euch in der nächsten Woche. An dieser Stelle herzlichen Dank für die Teilnahme!!

Euer LigaInsider-Team


Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
41% KAUFEN!
32% BEOBACHTEN!
25% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 30.09.20

    Meint ihr Marius Wolf wird noch verkauft oder verliehen?

    • BavariaFantastica
      3 Fragen 5 Follower
      BavariaFantastica
      30.09.20

      Um den ist ziemlich still geworden, hat aber beim BVB auch keine wirkliche Chance. Wäre schade für Ihn wenn er auf der Bank schmort beim BVB

    • Niggo
      1 Frage 3 Follower
      Niggo
      30.09.20

      Sein Markt scheint echt überschaubar, was echt Schade ist.
      Halte ihn für keinen schlechten, aber Dortmund vielleicht einfach ne Nummer zu groß.
      Dachte er wird sich mit der Hertha nochmal einig.
      Würde es ihm gönnen, wenn er noch nen Klub findet, der ihn wenigstens auf Leihbasis die Saison nimmt.
      Ansonsten beschwer ich mich nicht, wenn Dortmund in ihm immerhin einen Back Up hat.

    • 30.09.20

      Der hat nen ziemlich dicken Vertrag, woanders würde er nur einen Bruchteil verdienen. Er wird also bleiben.

    • Niggo
      1 Frage 3 Follower
      Niggo
      30.09.20

      Auf Leihbasis könnte der BVB einen Teil des Gehalts weiter übernehmen.
      Wäre jetzt auch nicht völlig untypisch.
      Aber da es um ihn so ruhig wurde, denk ich auch, dass er bleiben wird.

    • 30.09.20

      Leihe zu Schalke würde gut aussehen zwecks Bedarf bei Schalke und falls weiterhin mit Dreierkette gespielt wird. Aber die Dortmunder werden einen Teufel tun und ihren geliebten Nachbarn entgegenkommen, wenn diese keine Mittel haben.

    • BavariaFantastica
      3 Fragen 5 Follower
      BavariaFantastica
      30.09.20

      Vertrag hin oder her, ich denke Wolf würde auch gerne wieder Fussballspielen, hoffe ich.

    • 30.09.20

      Wieso nicht wieder nach Frankfurt
      Hat bei rode auch geklappt und da kostic verletzt ist könnte er da spielen, und RV kann er auch.leihe wäre in meinen Augen sinnvoll

    • 30.09.20

      Selbst als Backup hat der BVB anscheinend keine wirkliche Verwendung für ihn.
      Rechts hat man Meunier, Morey, und Passlack, links Guerreiro, Schulz und Schmelzer.
      Zumal Favre auch absolut kein Fan von Wolf zu sein scheint.
      Ich vermute es findet sich noch ein Verein mit dem sich der BVB bezüglich einer Leihe einig wird. Es gibt sicherlich ein paar Vereine, die Bedarf haben und denen er weiterhelfen könnte.

  • 30.09.20

    Was denkt ihr bezüglich Nico Schulz? Kommt es zu einem Wechsel innerhalb der Buli?

  • 30.09.20

    Wird Rönnow innerhalb der Buli wechseln?

  • 30.09.20

    Wie denkt Ihr über einen Wechsel von Haberer?

  • 30.09.20

    Und gleich die nächste Nummer: Wie seht ihr einen Klünter Wechsel? Schalke wurde da mal genannt?!

  • 16.10.20

    Sorry wenn ich hier frage, aber gabs die Auswertung schon?
    Finde die News dazu nicht.
    Google hilft auch nicht.
    Falls ja gerne den Link kommentieren.
    Danke