Bundesliga | 1. Bundesliga

Transfer-O-Me­ter-Mittwoch (2)

22.07.2020 - 08:00 Uhr Gemeldet von: LigaInsider | Autor: LigaInsider

Angeregt durch einen User-Kommentar im News-Bereich haben wir uns dazu entschlossen, jeden Mittwoch drei Wechselkandidaten in den Fokus zu nehmen und Euch zu fragen, wo Ihr die Zukunft des jeweiligen Spielers seht.

Diesmal an der Reihe: Jadon Sancho, Kai Havertz und Thiago. Verliert die Bundesliga in diesem Sommer gleich drei ihrer herausragendsten Akteure?

Zur Erinnerung: Wir speichern alle Votings und wollen zum Ende der Transferperiode den Transfer-O-Meter-König küren. Also wählt mit Bedacht und votet nur, wenn Ihr wirklich sicher seid, denn jede richtige Prognose bringt am Ende einen Punkt, jede falsche Einschätzung aber einen Minuspunkt.

Wo spielt Sancho in der neuen Saison?

Die Umfrage endet 23.07.2020 00:00
Wie gehabt bei Borussia Dortmund!
47.6% Complete
47.6%
Sancho verabschiedet sich aus der Bundesliga!
52.4% Complete
52.4%
1089 abgegebene Stimmen.

Jadon Sancho (zur letzten Meldung) wechselt zu Manchester United! Schließlich nahm er vor einigen Wochen während eines Fan-Chats einen Schluck aus der Wasserflasche, kurz nachdem ein User diese Aktion im Kommentarbereich zum Zeichen für ein Engagement bei den Red Devils deklariert hatte. Also alles klar, oder!?

Nicht ganz. Der englische Klub gilt momentan aber als einziger ernsthafter Anwärter auf eine Verpflichtung. Der Klub soll gewillt sein, 120 Millionen Euro auf den Tisch zu legen, sofern die Qualifikation für die Champions League klappt. Ob es was mit der Königsklasse wird, entscheidet sich am letzten Spieltag.

Der BVB will im Laufe des August Klarheit haben ist grundsätzlich bereit, Sancho abzugeben, wenn das Angebot vollends zufriedenstellend ist. Doch was, wenn es das nicht ist? Sportlich gäbe es genügend Argumente, einen Wechsel ein Jahr aufzuschieben. Für den einen oder anderen Manager unter uns wäre es auch nicht verkehrt, wenn eine der Top-3-Optionen in der Bundesliga bleibt.

Wie sieht die Zukunft von Havertz aus?

Die Umfrage endet 23.07.2020 00:00
Havertz geht ins Ausland!
90.7% Complete
90.7%
Bayern lässt sich so einen Spieler nicht durch die Lappen gehen!
4.1% Complete
4.1%
Wenn Sancho geht, sorgt der BVB für den Coup!
5.2% Complete
5.2%
1086 abgegebene Stimmen.

Inzwischen besagen mehrere Meldungen, dass Kai Havertz (zur letzten Meldung) sich entschlossen hat, Bayer Leverkusen zu verlassen. Gegenwärtig deutet alles auf den FC Chelsea als Abnehmer hin. Manchester United hat andere Prioritäten (siehe oben), die spanischen Spitzenklubs haben nach Corona ihre finanziellen Probleme und auch der FC Bayern soll für diesen Sommer eigentlich keinen Vorstoß planen.

Immerhin ist München schon rund 50 Millionen Euro für Leroy Sané los. Für Havertz fordert der Werksklub das Doppelte, auch wenn zurzeit im Raum steht, dass es auf einen niedrigeren Betrag hinauslaufen könnte. Weiterer möglicher Beweggrund der Bayern, die Füße still zu halten: Thomas Müller ist in absolut bestechender Form, weshalb eine unnötige Baustelle entstehen könnte.

Leverkusen gibt Havertz erst nach Beendigung seiner Europa-League-Runde ab. Geneigte Abnehmer haben also vielleicht noch Zeit, um dazwischen zu grätschen. Vielleicht sogar der BVB für den Fall eines Sancho-Verkaufs? Ex-Mitspieler und Kumpel Julian Brandt könnte bei Havertz doch ein gutes Wort für Schwarz-Gelb einlegen.

Wie entscheidet sich Thiago?

Die Umfrage endet 23.07.2020 00:00
Mit 29 sucht er eine neue Herausforderung im Ausland!
84.1% Complete
84.1%
Er hält dem FC Bayern letztlich doch die Treue!
15.9% Complete
15.9%
1064 abgegebene Stimmen.

Die Weichen für eine Verlängerung beim FC Bayern (Vertrag bis 2021) waren gestellt. Doch kurz vor der Unterschrift meldete sich angeblich die innere Stimme von Thiago (zur letzten Meldung), der Reiz einer neuen Herausforderung war da. Gemunkelt wird über einen Wechsel zum FC Liverpool, Trainer Jürgen Klopp soll intern den "Kaufbefehl" erteilt haben.

Manch einer wird sich denken: (25 bis 40) Millionen einsacken und in eine Havertz-Verpflichtung stecken! Doch selbst bei einem Thiago-Abgang ist ein Sofortkauf des Leverkuseners dem Vernehmen nach kein Thema an der Säbener Straße. Der Rekordmeister will gerade angesichts der Corona-Krise nicht mit vielen Mega-Transfers klotzen – und Hansi Flick setzt eben auf Müller.

Auf Thiago hält der Coach ebenfalls große Stücke, verletzungsbedingt musste er zuletzt allerdings auf ihn verzichten. Konkurrent Leon Goretzka hat sich in dieser Zeit eindrucksvoll in Stellung gebracht und wird dem Spanier die Rückkehr in die Startelf schwer machen.


Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
26% KAUFEN!
28% BEOBACHTEN!
45% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • Rut un wiess
    2 Fragen 0 Follower
    Rut un wiess
    22.07.20

    Es sieht wohl so aus das wir alle 3 verlieren werden.
    Schade für die BuLi.

    • 22.07.20

      Jap safe, glaub auch

    • Niggo
      2 Fragen 3 Follower
      Niggo
      22.07.20

      Und wahrscheinlich alle in die Premier League.
      Wenn man dann sieht, dass es ein Spanier, Deutscher und Engländer ist, der dorthin wechseln könnte, merkt man einfach, was für ein Standing die Premier League nach wie vor hat.
      Die Strahlkraft dieser Liga ist schon wahnsinn.

    • Rut un wiess
      2 Fragen 0 Follower
      Rut un wiess
      22.07.20

      Finde es schwierig zu sagen ob es rein an der Strahl kraft liegt oder auch am finanziellen Aspekt und an den vorgestellten Konzepten.

      Havertz wechselt wahrscheinlich zu sehr guten Konditionen in ein Team welches gerade super Attraktiv wirkt dank der Neuzugänge.

      Sancho ist halt Engländer und falls er wechselt war es ja auch irgendwie absehbar.

      Thiago wenn es Liverpool wird kann es ja nur an Kloppo liegen.

      Und bei allen darf man die paar Euro oder eher Pfund Taschengeld nicht vergessen.

    • 22.07.20

      Corona hin oder her, wenn ein finanzstarker Investor hinter einem Club steht ( ich bin großer Fan von 50 +1 ), dann ist grade jetzt die Zeit mit den Scheinen zu wedeln, weil es eben die Vereine aus Holland Italien Spanien und vor allem Deutschland nicht können.

    • Niggo
      2 Fragen 3 Follower
      Niggo
      22.07.20

      @Rut un wiess
      Natürlich spielt alles zusammen.
      Ohne Strahlkraft, ist das Geld egal (Siehe Dubai oder so), ohne Geld ist die Strahlkraft egal (Amsterdam, Glasgow etc,)
      Aber es nur auf das finanzielle abzutun, wird weder Spieler noch Liga gerecht.
      Ein Havertz könnte bei Bayern sicher ähnl. gut verdienen, dazu heimiche Liga und CL Favoritenkreis, zu dem Chelsea (noch) nicht gehört.
      Sancho ist Engländer bei ihm ist es schon klar und wundert nicht.
      Thiago nur wegen Klopp zu Liverpool zu schreiben ist auch zu einfach find ich.
      Wäre Liverpool zuletzt nicht so erfolgreich, wäre es für ihn auch sicher keine Option.

      Denke auch, dass eine Mannschaft wie Juve oder Inter sicher Interesse haben könnte an ihm, aber in England kicken ist halt schon was besonderes.

      Soll nicht bedeuten, dass du nicht recht haben kannst, mit den Motiven, aber wie gesagt, find ich es zu einfach, es nur auf das Geld zu reduzieren.

    • Rut un wiess
      2 Fragen 0 Follower
      Rut un wiess
      22.07.20

      Recht schön zusammengefasst @Niggo.
      Thiago und Klopp sollte selbstverständlich nur ein Spaß sein.
      Wahrscheinlich sind es einfach viele Faktoren die bei alldem eine Rolle spielen und wieso sich einer der genannten für einen Englischen Club entscheidet.

      Aber Geld, Strahlkraf und spielerisches Konzept dürften doch eine große Rolle spielen.

    • 22.07.20

      In der PL ist es oben einfach auch enger als in der BuLi. Kann mir schon vorstellen, dass das die Spieler nochmal mehr reizt als ein achtmaliger Serienmeister in Dtld. oder Italien.

    • Niggo
      2 Fragen 3 Follower
      Niggo
      22.07.20

      "Aber Geld, Strahlkraf und spielerisches Konzept dürften doch eine große Rolle spielen. "

      Auf jeden Fall!
      Es ist bestimmt nicht immer einfach die Motive zu Filtern.
      Ein Havertz nach Chelsea Wechsel wäre für mich vor allem ein Strahlkraft-Wechsel.
      Finanziell hätte er sicher auch andere, ähnl. Optionen, ggfs. auch mit einem Jahr Verzögerung.
      Ein Haller wechselt von Frankfurt nach West Ham....
      Das ist für mich dann schon eher ein finanziell motivierter Wechsel, wenn man sich beide Klubs mal anschaut.
      Aber vielleicht war es auch schon immer ein Traum von Haller in der PL zu kicken und sich dann innerhalb der Liga hochzuarbeiten. (Könnte also auch irgendwo Strahlkraft sein)
      Schwer zu sagen, aber ich erwische mich selbst, dass ich in der Breite der Liga lieber Spiele der PL gucke, als der PD oder Serie A.
      Da guck ich mir schon eher mal nur Top Teams an, während in der PL auch Everton gg. Southampton irgendwas an sich hat, dass man reinguckt.

    • 22.07.20

      @ Niggo
      Klar hat Chelsea mehr Strahlkraft als Leverkusen, aber ich denke Bayer hat deutlich schlechtere Gehaltsbedingung zu bieten als es Chelsea kann.

    • Niggo
      2 Fragen 3 Follower
      Niggo
      22.07.20

      Leverkusen keine Frage.
      Die können natürlich nicht mithalten.
      Aber die Bayern könnten ja ein Thema sein.
      Dafür hätte Havertz aber scheinbar noch ein Jahr geduldig sein müssen.

    • 22.07.20

      Dann wäre für mich bloß die Frage zu klären, warum Havertz zu den Bayern gehen sollte. Ist immer schwer aus der Sicht eines Jungen Fußballprofis zu sprechen, aber, wie oben schon erwähnt, ist es eher langweilig in der Bundesliga zu spielen, solange man nicht für die "kleinen" Teams spielt.

    • Niggo
      2 Fragen 3 Follower
      Niggo
      22.07.20

      Warum wechselt Sane von ManC zu den Bayern?
      Es kann relativ viele Gründe haben.
      Bayern ist eben einer der besten Klubs der Welt, zahlt gutes Geld, liegt in Deutschland, Meister-Abo, CL Titelaspirant, Lieblingsklub in der Kindheit.

      Vielleicht hätte Havertz die Bayern sogar bevorzugt, aber will dieses Jahr schon weg, die Bayern bieten dieses Jahr aber nicht?
      Dass Havertz dann aber scheinbar nicht zu ManC, ManU oder Liverpool geht, zeigt zum einen die Vielfalt an Klubs (Attraktivität der Liga), die für ihn in Frage kommen und auch, dass diese ihn sich leisten können. (Verschiedene Gründe -> TV Deal, Investor etc.)

      Aber wenn du die Frage stellst, wieso er zu Bayern gehen sollte, wenn er doch die Chance hat zu Chelsea zu gehen, zeigt ja eigentlich schon die ganze Strahlkraft und Attraktivität der Liga, wenn man sieht, dass die 30 Punkte hinter Liverpool sind und noch aus der CL kullern könnten für nächstes Jahr

    • 22.07.20

      Was Sane angeht bin ich persönlich auch überrascht, aber ich muss gestehen, das ich dasselbe über Pavard gedacht habe. Wurde dazu eines Besseren belehrt.

      Due 30 Punkte unterschied sind schon heftig, aber Liverpool hat dieses Jahr jeden deklassiert. Kann mir nicht vorstellen, das sie nächstes Jahr dasselbe schaffen, was München seit 8 Jahren macht. Dafür ist, wie du schon sagtest die Liga einfach zu stark.

    • 22.07.20

      Denke der Grund war auch Gehalt, glaube er bekommt 17Mio....klar und er spielt mit den besten dt. Nationalspielern: Kimmich, Süle, Gnabry, Goretzka, ..

    • 22.07.20

      Nein, wenn die Topteams ihre guten Spieler verlieren ist das gut für die Buli! Gibt jetzt schon kaum noch Wettbewerb um die CL-Plätze...

    • Niggo
      2 Fragen 3 Follower
      Niggo
      22.07.20

      Es wäre einfach besser, wenn die kleineren Teams besser werden, als die guten schlechter.
      Das wäre im Sinne der gesamten Liga.
      Natürlich ist das schwer, aber was passiert denn, wenn die besten Teams ihre Spieler verlieren?
      Sie kaufen neue.
      Wenn ich das abschneiden der EL Teams manchmal sehe.....
      Das hat nichts mit Qualität zu tun, wenn sie gegen Krasnodar verlieren.
      Es ist sicher nicht die Welt, aber da werden schon neben dem Ruf des Vereins, leichtfertig ein paar Euro verspielt.
      Daher fänd ich es besser, die kleinen kriegen es hin, ihre Spieler zu halten und so Stück für Stück an die oberen Teams ranzukommen.

  • 22.07.20

    Wie alle Sancho-Besitzer auf - bleibt in der Liga - klicken

  • Hee Chan
    1 Frage 0 Follower
    Hee Chan
    22.07.20

    Vielleicht als kleine Anregung, dass man das nächste mal drei eher kleinere Spieler nimmt? Ich meine zu den dreien steht soo viel in den Medien, dass man sich besser ein eigenes Bild machen kann, als bei kleineren.

    Ansonsten natürlich ein praktisches Format

  • 22.07.20

    Wundert mich, dass es bei Sancho so knapp ist.

    Ich glaube seit ein paar Wochen, dass es sich nur danach entscheiden wird, ob United in die CL kommt. Sind sie drin, denke ich dass sie das bezahlen was der BVB haben will. Kommen sie nicht rein, ist er wohl doch etwas zu teuer und Sancho denkt sich: Dann halt nächstes Jahr – und bleibt erstmal noch.

    Aber mittlerweile sieht es leider so aus, als ob sich United die Top 4 nicht mehr nehmen lässt. Dafür hat Leicester dann doch zu sehr geschwächelt.

  • 22.07.20

    Könnte auch noch passieren, das Werner nächstes Jahr keine CL spielt ..

  • 22.07.20

    Jedes Jahr die selben Gerüchte um Thiago..
    Vertrag wird am Ende verlängert und er bleibt.

  • 22.07.20

    Coole Idee diese Kategorie.

    Vorschläge für die nächste Runde: Kostic, Zakaria, Coman