Thiago | 1. Bundesliga

Hat Klopp Wunsch nach Thia­go-Transfer hinterlegt?

17.07.2020 - 13:21 Uhr Gemeldet von: azfrankie | Autor: Nils Richardt

Als der FC Bayern München vor zwei Wochen endlich den lange umworbenen Leroy Sané als Neuzugang vorstellen konnte, endete eines der Dauerthemen der letzten Monate. Ruhiger wird es beim deutschen Rekordmeister dadurch nicht: Bei Thiago deutet sich inzwischen der nächste Kaugummi-Transfer an.


Der Spanier besitzt in München nur noch einen Vertrag bis 2021, wäre also bei einem Verbleib in einem Jahr ablösefrei. Ein Szenario, das der Verein in der Regel verhindern möchte und weshalb man in diesem Sommer zum Handeln gezwungen ist.

Dementsprechend ranken sich seit einiger Zeit diverse Gerüchte um den Edeltechniker. Sah es zunächst lange nach einer Vertragsverlängerung aus, so verdichteten sich zuletzt immer mehr die Anzeichen auf einen Abgang. Der FC Liverpool rückt in den Fokus – Trainer Jürgen Klopp soll jetzt sein Go gegeben haben.

Differenzen bei der Laufzeit – Verlängerung abgelehnt

Karl-Heinz Rummenigge, der vor zwei Wochen bestätigt hatte, dass man sich nicht auf einen neuen Vertrag einigen konnte, gab vor wenigen Tagen weitere Details der Verhandlungen preis. So bestätigte er gegenüber der "Sport Bild", dass man mit dem Mittelfeldspieler "seriös verhandelt" und ihm "alle seine Wünsche erfüllt" habe.

Im Bericht heißt es, der Spieler habe zunächst einen neuen Vierjahresvertrag gefordert, während aufseiten des Vereins eine Laufzeit von nur drei Jahren bevorzugt worden sei. Im Laufe der Verhandlungen sei Bayern Thiago dann insofern entgegengekommen, als man zusätzlich eine Option auf eine weitere Saison angeboten habe. Und letztlich sogar einen reinen Vierjahresvertrag.

Offenbar kam es beim Spanier jedoch zum Umdenken und zur Ablehnung der Verlängerung. Das soll die Klubseite verärgert haben, weshalb die Tendenz nun klar in Richtung Verkauf in diesem Sommer gehe.

Liverpool bietet 25 Millionen Euro – Bayern fordert 40

Für diesen scheint momentan nur ein Verein so richtig infrage zu kommen: Der FC Liverpool wird seit einigen Wochen mit Thiago in Verbindung gebracht. Hieß es Anfang des Monats bereits aus Spanien, dass ein Wechsel an die Anfield Road in einem fortgeschrittenen Stadium sei, so ging es zwischenzeitlich wieder in die andere Richtung – angeblich würden die Reds aufgrund des hohen Preises Abstand von der Verpflichtung nehmen.

Wenig überraschend kann das Thema nicht zu den Akten gelegt werden. Nach Informationen der "Bild" hat sich Jürgen Klopp beim englischen Meister jetzt für die Verpflichtung ausgesprochen. Der deutsche Trainer, der zugleich auch Vorsitzender des Transfer-Komitees ist, habe "intern den Kaufbefehl ausgegeben", heißt es in dem Bericht.

Sollte sein Wunsch abgenickt werden, wären einige Hürden genommen: Liverpool will Thiago, Thiago will zu Liverpool und der FC Bayern ist zum Verkauf bereit. Ein Detail stünde einem Wechsel noch im Weg. Dieses ist jedoch gewaltig: eine Einigung über die Ablöse.

Die Münchener sollen 40 Millionen Euro für ihren Mittelfeldspieler fordern, bislang soll Liverpool jedoch nur zu einer Zahlung von ungefähr 25 Millionen Euro bereit sein. Ähnlich wie beim Sané-Transfer deuten sich also wieder zähe Verhandlungen an.

Quelle: bild.de | Sport Bild

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
2,66 Note
2,67 Note
3,13 Note
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
19
30
24
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
21% KAUFEN!
21% BEOBACHTEN!
57% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 17.07.20

    Ach Thiago, bleib doch einfach in München...

    • 17.07.20

      Wozu wenn er nicht will... Ersatz passt auch

    • 17.07.20

      Und welcher?

    • 17.07.20

      Adrian hat auch ein feines Füsschen.

    • 17.07.20

      Weil ich ihn in Comunio zugelost bekommen hab

    • 17.07.20

      Ach so😅 des is blöd

    • 17.07.20

      TOLISSO ist der Ersatz!

    • 17.07.20

      Tolisso ist ein guter Spieler aber absolut nicht mit Thiago zu vergleichen - Tolisso geht eher in die Ecke Goretzka, wobei der deutlcih mehr Zug zum Tor hat.

      Thiago ist für das Bayernspiel essentiell, da er diese finsteren Seitenwechsel innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde nach einer Drehung hinzaubert. Das macht das Flügelspiel der Bayern so stark und Bayern so schwer zu verteidigen, weil man sie permanent im Sprint verteidigen muss (verschieben).

      Bei Tolisso sehe ich dies absolut nicht. Da braucht es m.E. schon jemand anderen.

    • 17.07.20

      Ich finde Goretzka auf seiner Position besser, da Torgefahr...
      Außerdem finde ich, dass Kimmich mit Goretzka aber vor Allem OHNE Thiago besser spielt und einen Thiago ersetzt.

    • 17.07.20

      @ RopsyCrests
      Für solche feine Pässe haben sie ja auch den kimmich auf der 6 und die ivs (alaba) können das auch

    • 18.07.20

      du weißt schon, dass thiago zuletzt häufig auf der bank sitzen musste, weil müller goretzka und kimmich besser abliefern.. klar will man ihn nicht gehen lassen, ist ein super kicker und eine gute alternative.. aber unentbehrlich ist er jetzt auch nicht. und ich denke, man geht beim fc bayern nicht richtig auf die gehaltsvorstellungen von thiago ein..

      ob er bessere chancen nächstes jahr bei liverpool hat, kann man nicht sagen. da spielen zu viele faktoren eine rolle...

  • 17.07.20

    Lieber Thiago,

    Ein weltbekannter Trainer ohne Haare sagte einst: Thiago oder nix.

    Ich verstehe diesen Satz. Sie sind ein wundervoller Fußballer und fliegen über den Platz. Leichtfüßig wie eine Elfe und doch eine Maschine wie ein Stier. Ein Traum.

    Die letzten Jahre haben sie immer genial gespielt. Doch wurden sie von Fußballfans chronisch unterbewertet. Das ist eine Schande.

    Nun also nach England. Eine Verbesserung der Lebensqualität ist dies sicher nicht.Vor allem nicht, wenn man aus München kommt. Nach so starken Leistungen und einer so guten Karriere dürfen sie sich aber alles erlauben. Ich könnte ihnen wegen nichts böse sein. So sehr macht mir ihr Fußball Spaß.

    Sie merken, ich bin begeistert von ihnen. Es ist zwar erst Mittag. Aber ich denke es wird Zeit sich einen Courvoisier aufzumachen und das Leben zu genießen.

    Herzlichst,
    F.J. Wagner

  • 17.07.20

    Sehr geehrter Herr Wagner,

    ich habe Ihre Worte an Herrn Thiago weitergeleitet. Ihn hatte die Nachricht auf dem Flug nach Liverpool erreicht und er war so gerührt, dass er direkt nach München umgedreht ist. Danke, durch Ihre warmen Worte konnten Sie ihn zu einem Verbleib bringen.

    Herzlichst,
    Ihr Messinho

  • 17.07.20

    Thiago oder nichts

  • 17.07.20

    Thiago Flasche leer...

  • 17.07.20

    Ich hab mich leider mit einem Weggang von Thiago abgefunden. Die weitere Entwicklung im Mittelfeld um Tolisso und Martinez wird spannend zu beobachten.
    Der junge Adrian Fein könnte wirklich eine einmalige Gelegenheit hinsichtlich der Kaderstruktur in München vorfinden.
    Diese gilt es dann zu nutzen, ähnlich wie bei Davies

  • 17.07.20

    Ein starker Qualitätsverlust in München... Thiago ist ein Fussballgott und wenige haben's so richtig realisiert - außer Trainergott Guardiola und Trainerlegende Kloppo ;-)

    PS: schönen Gruß an seine Kritiker...

  • 17.07.20

    Einerseits würde ich ihm schon stark nachtrauern, denn es ist immer eine Freude gewesen ihn Fußball spielen zu sehen. Gerade in den großen Champions-League-Nächten hat man sein Dasein als Ausnahmekönner immer bewundern können. Die Art wie er das Spiel an sich ziehen kann und diese lässigen Körpertäuschungen kurz vor der Ballannahme, die den anrennenden Gegenspieler meist komplett ins Leere laufen lassen, dürften jedem der das Spiel liebt mindestens einmal ein kleines Lächeln ins Gesicht gezaubert haben.

    Damit mein Kommentar nicht vor Pathos überläuft muss ich aber schon zum "Andererseits" kommen.
    Andererseits hatte man bei den Bayern in letzter Zeit immer ein gutes Händchen dafür "alternde" Spieler abseits ihrer Emotionalen Komponente und ihres Status bei den Fans abzugeben und das i.d.R. noch für sehr gutes Geld. Meiner Meinung nach könnte der aktuelle Kader einen Abgang Thiagos auch verkraften, auch wenn man seine Qualitäten in manchen Situationen in Zukunft schon vermissen wird.

  • 17.07.20

    Wer nicht mehr beim FCB sein will, hat bisher immer weg gehen dürfen (wie z.b. Kroos), daher wird es nur eine Frage der Zeit sein bis sich Bayern und Liverpool einigen. Am Schluss denke ich, wird dies bei ca. 30mio sein.
    Mit Kimmich und Goretzka ist man gut aufgestellt auf der Position. Ersatz wären Tolisso und Fein...ich selbst hoffe noch auf einen Abgang von Tolisso und dass man sich halt dann nochmals verstärkt...evtl. gäbe es aber auch so die Möglichkeit mit Alaba zu verlängern und ihm mögliche Einsätze im def.Mittelfeld anzubieten (da dies ja ein Wunsch von ihm wäre)

  • 18.07.20

    MoBB: nachtrauern ist echt albern...spätestens am 2. Spieltag einer neuen Saison sind alle aus der Vorsaison Schall und Rauch,...und wenn man ein Managerspiel macht, dann nach dem 1. Spieltag schon