19.11.2018 - 10:59 Uhr Autor: Max Hendriks

In der Hierarchie auf der Dortmunder rechten Seite ist Christian Pulisic aktuell gegenüber Senkrechtstarter Jadon Sancho etwas ins Hintertreffen geraten. Andererseits zieht der US-Amerikaner aber dank seines nur noch bis 2020 laufenden Vertrages gegenwärtig immer noch genug Interesse auf sich.


So wurde jüngst schon über einen möglichen Winterwechsel des 20-Jährigen spekuliert, mit dem FC Chelsea als Abnehmer und einer im Raum stehenden Ablöse von 80 Millionen Euro. Diesbezüglich schiebt der BVB allerdings direkt einen Riegel vor – zumindest für die kommende Transferperiode.

"Wir kennen diese Gerüchte seit vielen Jahren ", konstatiert Sportdirektor Michael Zorc im "kicker" gelassen, "wir planen mindestens bis zum Saisonende mit ihm".

Verlängerung keine Option für Pulisic?

Für die Zeit darüber hinaus stehen die Chancen für einen Verbleib in Dortmund allerdings nicht übermäßig gut, wie das Fachmagazin schätzt. So bestehe von Spielerseite offenbar kaum Interesse an einer Verlängerung über 2020 hinaus. Auch die "Bild"vermeldet, dass ihren Informationen zufolge eine Vertragsverlängerung in Dortmund für Pulisic keine echte Option sei.

Daher könnte die Borussia kommenden Sommer zu einem Verkauf gezwungen sein, wenn sie noch eine marktgerechte Ablöse erhalten will.

Quelle: kicker

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,43 Note
3,47 Note
3,36 Note
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
29
32
20
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

14% KAUFEN!
28% BEOBACHTEN!
57% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 19.11.18

    Bloß nicht. Der wird noch ganz wichtig in dieser Saison werden. Wir brauchen alle Männer um möglichst lange auf 3 Hochzeiten tanzen zu können.

    BEITRAG MELDEN

  • 19.11.18

    Ok dann also im Sommer...

    BEITRAG MELDEN

  • 19.11.18

    Er ist in meinen Augen ein für sein Alter unglaublich reifer Spieler, der sich in den kommenden Jahren wahrscheinlich nur noch besser entwickeln wird. Dennoch muss man bei 80 mio. sicher ein zweites mal überlegen, besonders wenn man bedenkt, dass die Position auch ohne ihn noch wirklich stark besetzt wäre. Mit dem Geld im Rücken wäre vielleicht ein backup für Alcacer drin und man hätte bei Hakimi in zwei Jahren noch Polster, sofern das von Seiten Reals überhaupt möglich ist.

    BEITRAG MELDEN

  • 19.11.18

    Als die Rede davon war dass ihn Chelsea holen will, haben hier die meisten laut geschrien: „bloß nicht, der muss bleiben, der ist so stark, er ist unverkäuflich usw usw usw...“ nun ist er auf einmal nicht mehr zu gebrauchen. Das Geld ist auf einmal so wichtig. 80 Mio etc. jetzt wo er so schlecht in die Saison gestartet ist. Als er nach der letzten Saison ziemlich stark war, waren die 80 Mio komischerweise nicht zu gebrauchen. Hier sind einfach zu viele Spezialisten die eigentlich nie eine Meinung haben, sondern täglich Ihre Meinung ändern.

    Top Internetmanager. 😂

    BEITRAG MELDEN

    • 19.11.18

      Ich gebe dir ja grundsätzlich recht, nur verkennst du leider eine klitzekleine Tatsache.
      Undzwar die Perspektive, und das hat nichts mit einem Startelfeinsatz zu tun. Die Aussagen Pulisics zielen darauf seine Zukunft in der Premier League zu sehen und dass nun mal sein erster Ansprechpartner nicht mehr der BVB ist.
      Leider verschweigt der Artikel eine Position bzgl. Chelsea, warum diese angeblich bereit sind 80 Mio. zu investieren. Es gibt Gerüchte wonach die FIFA den FC Chelsea für den Sommer mit einer Transfersperre belegen wird, wenn man also für die nächste Saison planen möchte, müsste man im Winter aktiv werden.
      Im Umkehrschluss bedeutet das, dass der BVB im Sommer wohl keine 80 Mio für Pulisic generieren wird und daher muss man dann den Kosten-Nutzen-Faktor, auch in Hinsicht auf die Aktionäre abwiegen. Es sei denn seine Zukunft würde beim BVB liegen, dann wäre das obsolet, danach sieht es aber momentan so gar nicht aus.
      Daher wird und muss ein Zorc entgegen seiner Aussagen sich im Winter mit einem Transfer beschäftigen, alles andere wäre unseriös.
      Im Ganzen ist das Thema Pulisic also etwas komplexer als lediglich „bloß nicht, der muss bleiben, der ist so stark, er ist unverkäuflich usw usw usw... & Das Geld ist auf einmal so wichtig. 80 Mio etc."

      BEITRAG MELDEN

    • 19.11.18

      @invitro Denke Kloppo und Liverpool werden in die Causa Pulisic zu 100% mit einsteigen, da es Klopps Liebling ist und war und er schon mehrfach an Ihm dran war. Folglich denke Ich, dass es ohnehin mehrere Optionen für Ihn und den BVB gibt. Und gerade wenn Chelsea eine Strafe bekommen sollte, wäre es für alle Vereine ja umso wichtiger dafür zu sorgen, dass Chelsea nicht alles bekommt was Sie wollen, wenn Sie danach nicht mehr kaufen können. Wobei Chelsea glaub Ich die meisten Leihspieler der Fußballwelt hat folglich immer mal irgendwen von irgendwo zurückholen könnte.
      Aber bei Pulisic würde ich mir derzeit keine Sorgen machen, dass man im Sommer nicht das gleiche Geld wieder bekommt, kann dem BVB ja egal sein ob von Tottenham, Liverpool, ManU, City, Chelsea oder sonstwem.

      BEITRAG MELDEN

  • 19.11.18

    Hahahahha recht hast du

    BEITRAG MELDEN

  • 19.11.18

    Hat der FCB nicht genau auf der Position ne Baustelle?
    Und wenn die Dortmunder ihn nicht brauchen, kauft Bayern ja auch nicht die Liga kaputt :-)
    Man bedenke, wie schnell er damals Dembele vergessen gemacht hat. Der Junge ist erst 20 und da geht sicherlich noch einiges.

    BEITRAG MELDEN

    • FC Bayern München
      BavariaFantastica
      6 Fragen 481 x gevotet
      BavariaFantastica
      19.11.18

      Sag ich doch, wenn die Bayern nicht aufpassen geht wieder einer an Ihnen vorbei. Wobei, ich denke Puli wird wenn Richtung PL gehen und nicht innerhalb der Liga wechseln.
      Ob jetzt BVB und Bayern hin oder her, er wäre auf jeden Fall einer für die Bayern.

      BEITRAG MELDEN

    • 19.11.18

      Wenn Bayern dann in die SuperLeague geht dann wäre er ja mit den Bayern auch in den Spielen gegen City, Chelsea und Co ;-)

      BEITRAG MELDEN

    • 19.11.18

      Ich glaube Pulisic hat mal gesagt, dass ein anderer Verein in Deutschland für ihn nicht in Frage kommt. Ich weiß, dass hat ein Hummels auch mal gesagt, aber ich wollte es trotzdem mal anmerken. Schließlich wird Pulisic weitaus mehr Möglichkeiten haben als ein Hummels damals.

      BEITRAG MELDEN

    • 19.11.18

      Na geht ja nicht um gehen lassen wollen umbedingt nur wenn er nicht bleiben will, folglich nicht verlängert muss eben die Vernunft siegen und man lässt ihn am Ende für viel Geld nach England gehen. Aus Fan Sicht find ich es Schade aber so ist das Geschäft.

      BEITRAG MELDEN

    • 21.11.18

      laut neuesten amerikanischen medienberichten ist bayern auch sehr interessiert. und leider würde der transfer für sie sehr viel sinn ergeben.

      BEITRAG MELDEN

  • 19.11.18

    @Ley Lens
    Prinzipiell würde ich Dir beipflichten jedoch darf man ein paar Dinge nicht außer Acht lassen. Zum einen war Pulisic in meinen Augen im Sommer noch gesetzt auf rechts, weil ich auch nicht erwartet hätte, dass Sancho dermaßen aufspielt.
    Bin auch gegen einen Verkauf aus sportlichen Gründen, da der junge so unfassbar stark sein kann auch wenn er derzeit etwas weniger in Form ist, aber man weiss ja was er kann. Nur kommen hier gerade mehrere Punkte zusammen bei denen man trotz überlegen muss wie man vorgeht.
    1.) Vertrag nur noch bis 2020, heisst man kann nur noch im Sommer 19 wirklich Kasse mit Ihm machen und bei Ihm redet man dann ja wirklich von Summen irgendwo um die 60-80Mio. Liverpool wird neben Chelsea sicher mit einsteigen in das Rennen, da er ja auch Kloppos Liebling war.
    2.) Er will auch nicht verlängern, folglich nützt es auch nichts zu sagen, dass Zorc mit Ihm einfach einen neuer Vertrag machen soll. Pulisic hat ja schon immer gesagt, dass er in die PL will und es sicher auch schaffen wird, führt eben nur dazu, dass man beim BVB keine Chancen auf eine Verlängerung haben wird.
    3.) Sportlich nicht mehr unverzichtbar, da Sancho im Augenblick wie der absolute Wahnsinn spielt und Pulisic ohnehin hinter Ihm in der "Nahrungskette" steht. Zumindest momentan...kann sich natürlich auch immer mal ändern.
    4.) 80Mio sind ne ganz schöne Menge Geld ;-) gerade wenn man vor der Problematik steht, dass man entweder sehr viel Geld bekommt oder sonst gar keines. Hätte er noch länger Vertrag würde ich auch den Leuten beipflichten aus sportlichen Gründen Ihn noch zu halten, da sein Wert sicher net fallen wird und man notfalls ein Jahr später vergleichbares Geld immer noch bekommen würde. Nur ist bei Ihm die Situation eben so, dass entweder im Sommer oder gar keine Ablöse und das wäre Wahnsinn bei einer solchen Summe.

    Aus sportlichen Gründen würde Ich ihn gerne halten, als Fan würde ich Ihn am liebsten noch lange beim BVB sehen, aber unter den Umständen die bei Ihm vorliegen muss man Ihn in meinen Augen im Sommer verkaufen. Im Winter würde ich es auf keinen Fan machen, da diese Saison zu wichtig ist, sollte man den Abstand auf Bayern noch etwas halten können, ist man ernsthafter Titelkandidat und denke die Chance kommt danach so schnell nicht wieder, wenn man in München kommenden Sommer wieder völlig ausrastet (wie 2011/2012), sind die Bayern mit neuem Kader sicher wieder ne ganze Ecke weg. Zudem hat man beim BVB doch immer gute neue junge Talente gefunden, die die Lücken füllen und wenn man den Gerüchten glauben mag, bei welchen Talenten der BVB noch am Drücker ist wären dies perspektivisch sicher Optionen. Ist aus Fansicht natürlich schade, da Ich Pulisic als Spieler sehr schätze aber am Ende geht es immer um das Wohl des Vereines.

    BEITRAG MELDEN

    • 19.11.18

      Ja, völlige Übereinstimmung ! Abgesehen von der Personalie Pulisic muss man sich dann aber auch Gedanken um Wolf machen, der ja, stand heute, nun wirklich kein Backup für Sancho, oder wen auch immer sein kann.

      BEITRAG MELDEN

    • 19.11.18

      Auch Wolf kann und wird sich noch entwickeln, Potential hat er wobei ich Ihn auch immer noch als mögliches Backup für Pische sehe. Aber bei Ihm ist jetzt noch nicht alles verloren, zudem hat man auch noch Philipp der in meinen Augen auf Außen auch besser ist als in der Spitze. Des weiteren ist der BVB laut diversen Gerüchten ja auch noch an einigen anderen Talenten dran, der mögliche nächste Sancho wäre also auch nicht weit.

      BEITRAG MELDEN

  • 19.11.18

    Ich habe ihn bis zu dieser Saison sehr überschätzt... ist zwar jung aber ohne nötige Kontinuität, hat hohen Marktwert, Vertrag läuft bald aus, BvB hat gute Alternativen => VERKAUFEN!

    BEITRAG MELDEN

    • 19.11.18

      Auch wenn Sancho aktuell die Formkurve auf seiner Seite haben mag, gibt es meiner Meinung kaum einen zweiten Spieler im gesamten BVB Kader, der ein solches Potenzial hat noch viel besser werden zu können. Pulisic bringt sehr viel mit. Er hat nicht nur Tempo, bringt Zielstrebigkeit und Zug zum Tor in seine Aktionen. Der Junge hat absolut das Zeug zum Killer im letzten Drittel. Wenn er wirklich so entbehrlich sein soll, wie hier einige tun, dann bitte nach München verkaufen. Weigl gleich mit.

      BEITRAG MELDEN

    • 19.11.18

      Weigl adieu, gerne an Bayern oder PSG;-)
      sorry aber total overhyped!

      hat man auch im Spiel gegen Bayern gesehen, Witsel als alleiniger 6er war ungefähr 10 Mal effizienter im Spielaufbau.

      so einen Transfer wär der BVB Bayern eh noch schuldig, wenn ich da z.B. an Rode denke. Ein bisschen mehr als 12 Millionen dürft aber trotzdem drin sein ;-)

      BEITRAG MELDEN

    • 20.11.18

      1.) War es in der 2. Hälfte gegen Bayern hauptsächlich Dahoud, der Vertikalität ins Spiel brachte und so die Bayern knackte. Witsel war in der 1. Hälfte ebenfalls schwach. Warum Favre Weigl gerade gegen Bayern brachte, konnte ich auch nicht ganz verstehen. Weigl hilft eigentlich gegen Teams weiter, gegen die man spielerisch überlegen ist. In der ersten Hälfte war aber Bayern (recht deutlich) überlegen, weshalb die Qualitäten Weigls gar nicht zur Geltung kommen konnten. Wie gesagt, wenn man ihn in Dortmund nicht will, gerne nach München verkaufen.

      2. Ging es hier ja auch um Pulisic.

      BEITRAG MELDEN

    • 23.11.18

      @DonCorl Warum Weigl wenn es ein Pulisic Thema ist? Zudem würdest du sicher Augen machen, wie Weigl auf einmal spielt wenn er in einer Mannschaft spielen kann, die reinen dominanten Ballbesitz Fußball spielt wie PSG oder Bayern.

      @Costologie Witzig wie er auf einmal "overhyped" ist bei allen hier, nur weil er gerade in der Form hinter einem Sancho ist, der gerade quasi fast Weltklasse spielt... Pulisic ist schon en Graupe als Kapitän der N11 und wenn die halbe PL und Bayern Interesse an Ihm haben muss er echt ne völlige Wurst sein.... Gott ist das lächerlich.

      @amused Zum 1. Punkt hatte Favre, das doch nach dem Spiel auch versucht zu erklären, dass es Ihm darum ging, dass man mit seiner Ballsicherheit/Passsicherheit eig. Ruhe ins Spiel bringen wollte, um den "offenen Schlagabtausch" etwas zu reduzieren und etwas ruhiger spielen zu können. Hat halt vorne und hinten net geklappt, da man in der 1. HZ fast überrannt wurde und es keine Ruhe für den BVB gab, folglich hat dieser Plan eben gar nicht funktioniert. Dazu hat er sich dann noch eine frühe gelbe Karte abgeholt und dann war eben der Wechsel zur 2. HZ eh klar. Gut für den BVB, schlecht für Bayern aber alles in allem war die Idee mit Weigl durchaus da, aber ist eben nicht alles planbar.

      BEITRAG MELDEN

  • 19.11.18

    wichtiger spieler für den bvb, wäre schade wenn er im sommer wechselt.

    BEITRAG MELDEN