DU BESUCHST UNS MIT AKTIVEN ADBLOCKER

Werbung nervt - klar. Aber unser Team arbeitet täglich hart für Dich
und finanziert sich über die Werbeeinnahmen.

Daher bitten wir Dich, uns mit einer der folgenden Optionen
zu untersützen:

ADBLOCKER
DEAKTIVIEREN

EIN VIDEO ANSEHEN -
1 TAG WERBEFREI

1,99 € für
1 MONAT WERBEFREI

10.08.2018 - 15:43 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Eintracht Frankfurt hat auf personeller Ebene die Weichen für eine weiterhin erfolgreiche Zeit gestellt. So gab der Verein neben dem neuen Vertragsabschluss mit Ante Rebic gestern beziehungsweise heute auch die Verlängerungen mit den sportlichen Verantwortungsträgern Fredi Bobic (Sportvorstand) und Bruno Hübner (Sportdirektor) bekannt. Vorstandsmitglied Axel Hellmann band sich ebenfalls länger an die Hessen.


Die zwei Vorstände unterzeichneten jeweils ein bis 2023 datiertes Papier. "Der Aufsichtsrat will ein klares Signal setzen, dass wir bezüglich der weiteren Entwicklung der Eintracht Frankfurt Fußball AG langfristig denken und planen. Personelle Kontinuität ist uns sehr wichtig", kommentierte Aufsichtsratsvorsitzender Wolfgang Steubing auf der heutigen Pressekonferenz das langfristige Bekenntnis der beiden Funktionäre.

Hübner wiederum ist vertraglich fortan bis 2021 an die Eintracht gebunden. "Es macht mir große Freude, mit Fredi Bobic zusammenzuarbeiten und den eingeschlagenen Weg weiterzuverfolgen. Ich blicke sehr zuversichtlich in die Zukunft", sagte der Manager, der schon seit 2011 beim Klub aus der der Main-Metropole arbeitet. Sportvorstand Bobic hingegen waltet seit Sommer 2016 seines Amtes.

Quelle: eintracht.de

  • KOMMENTARE

  • 10.08.18

    Wichtig. Hoffentlich schaffen Sie es ne gute Mischung aus Ambition und Realismus zu vermitteln. Die Bäume in Frankfurt werden nicht in den Himmel wachsen, ich rechne da eher mit einer Platzierung 8-13. Auf nen EL-Platz zielen und nen einstelligen Tabellenplatz treffen wäre schon gut.

    BEITRAG MELDEN

    • 10.08.18

      TIppe da eher fix auf direkte EL-Teilnahme. Die Wette gilt.

      BEITRAG MELDEN

    • 10.08.18

      Mutig, mutig ;-)
      Dafür müsste wirklich alles optimal zusammenlaufen. Die Umstände sprechen eher für Ne Übergangssaison. Argumente für meine These: Neuer Trainer; mit Hradecky, Wolf und Boateng und Alex Maier absolute Leistungsträger / Leader verloren; letzte Saison den DfB-Pokal gewonnen ; Doppelbelastung

      BEITRAG MELDEN

    • 10.08.18

      Naja, Meier hat in der letzten Spielzeit 10 Minuten auf dem Platz gestanden :)
      Allein das Rebic bleibt, gibt nochmal einen kleinen Schub für die Truppe. Wäre er noch gegangen, dann hätte ich deine Meinung vermutlich geteilt. Mit dem Kader kann man was anfangen, vor allem ein Trainer der mit seiner bisherigen Mannschaft das Achtelfinale der EL erreicht und den Ligatitel geholt hat. Ich bin auf jeden Fall gespannt und bin mir sicher, dass es wieder die ein oder andere Überraschung in dieser Saison geben wird.

      BEITRAG MELDEN

    • 10.08.18

      Bei allem Hype um Rebic sehe ich die kommende Saison auch nicht so rosig...bin gespannt aber könnte mir auch eher vorstellen, dass es holpriger läuft... Mn hat echt einiges an Qualität und Mentalität eingebusst auf dem Platz und das gilt es zu ersetzen, zudem fand ich Köln ein mahnendes Beispiel dafür, wie schnell so eine Euphoriewelle kippen kann wenn mal Sand ins Getriebe kommt. Denke ganz so hart wird es die SGE nicht treffen aber ob es direkt wieder für die Top6/7 reicht...

      Lasse mich da gerne eines besseren belehren...

      BEITRAG MELDEN

    • 11.08.18

      @André Almeida:

      "vor allem ein Trainer der mit seiner bisherigen Mannschaft das Achtelfinale der EL erreicht und den Ligatitel geholt hat"

      Der letzte Trainer, der direkt nach einem Meistertitel in der Schweiz nach Deutschland gewechselt ist, war Thorsten Fink soweit ich weiß. Denke nicht, dass Erfolg in einer schwachen Liga zwingend ein Indiz für Erfolg in einer stärkeren Liga ist.

      Ich sehe Frankfurt auch vor einer schwierigeren Saison. Neben den von Lao-Tse genannten Spielern wird meiner Meinung nach auch KPB den Frankfurtern ein bisschen fehlen.

      Letztes Jahr lief schon wirklich hervorragend aus Sicht der Eintracht, trotzdem konnte man sich nicht über die Liga für die EL qualifizieren. Ein paar Teams, die im letzten Jahr hinter der Eintracht gelandet sind, sehe ich diese Saison auf Augenhöhe (Gladbach, Hertha, Werder evtl. auch Wolfsburg), da entscheiden dann Nuancen über Platz 7-11. Bis auf Stuttgart sehe ich alle Teams, die vor Frankfurt waren, auch relativ safe wieder vor Frankfurt. Bei Hoffenheim wird es spannend zu sehen, wie man mit der Dreifachbelastung durch die CL umgeht, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass Nagelsmann mit dem Team nicht unter den ersten 7 landet.

      Direkte EL-Quali heißt ja auch, dass man in der Liga Platz 5 erreichen oder den DFB-Pokal verteidigen muss. Dafür müsste bei mindestens zwei Vereinen aus dem Sextett Bayern, Schalke, Dortmund, Leverkusen, Hoffenheim, Leipzig richtig viel in die Binsen gehen. Das sehe ich momentan nicht kommen, die sind mMn alle stärker besetzt als Frankfurt, bis auf Hoffenheim sogar deutlich.

      BEITRAG MELDEN

    • 11.08.18

      Ich hab da auch eher auf EL-Platzierung geschielt, dass hat Frankfurt bisher, meines Wissens nach, noch nicht geschafft Kroete. An sich hätte auch niemand vor der letzten Saison geglaubt, dass Kovac mit den Jungs den DFB-Pokal holt, oder? Von daher ist das spekulieren sowieso für den Eimer :)

      BEITRAG MELDEN

    • 11.08.18

      Wer hätte gedacht, dass sich nochmal Leute freuen, wenn Bobic länger irgendwo bleibt. Respekt, was er in Frankfurt auf die Beine gestellt hat.

      BEITRAG MELDEN

    • 15.08.18

      @Lao-Tse: Warum Doppelbelastung? In welchem Wettbewerb wird die Eintracht nicht antreten? Buli, DFB-Pokal oder EL? Nach Adam Ries ist 1 + 1 +1 = 3. Dementsprechend wird es im Fußball Dreifachbelastung genannt.

      BEITRAG MELDEN

    • 15.08.18

      @impeeza: zum Klugscheißen bist Du zu spät dran.
      Mal davon abgesehen, gibt es bis Weihnachten 3 nationale Pokalrunden, von der die erste nicht Mal in die Bundesligazeit fällt und alle Erst und Zweitligaklubs gleichermaßen betrifft. Mal gucken, ob die Eintracht überhaupt soweit kommt. Die Zusatzbelastung hält sich da also arg in Grenzen...

      BEITRAG MELDEN

    • 15.08.18

      Du hast es wirklich nicht verstanden :D

      BEITRAG MELDEN