18.01.2020 - 20:49 Uhr Gemeldet von: Robin Meise | Autor: Robin Meise

Eintracht Frankfurt wurde in den letzten Tagen ein Interesse an den Diensten von Dortmunds Jacob Bruun Larsen nachgesagt. Wie SGE-Sportvorstand Fredi Bobic nun gegenüber "Sky" bestätigt, ist an diesen Meldungen nichts dran.


"Es wurde eine ganze Zeit darüber geschrieben. Ich kann nur sagen: Es ist gar kein Thema. Und wenn ich dazu gefragt werde, sage ich auch die Wahrheit", gab der Funktionär zu Protokoll und ergänzte: "Wir haben gerade im Offensivbereich Spieler, auf die wir vertrauen".

Auch BVB-Sportchef Michael Zorc äußerte sich zu den letzten Berichten über seinen Schützling: "Es gibt sehr viele Gerüchte über Spieler von uns. Jacob Bruun Larsen wird permanent mit Frankfurt in Verbindung gebracht. Ich habe mit Donald Trump aktuell mehr Kontakt, als mit irgendjemandem von Eintracht Frankfurt".

Als potenzieller Abnehmer für den Flügelspieler, der bei den Schwarz-Gelben noch einen gültigen Vertrag bis 2021 besitzt, wird gegenwärtig auch der englische Klub AFC Bournemouth gehandelt. Wie es letztendlich mit Bruun Larsen weitergeht, bleibt jedoch abzuwarten.

Bei der Borussia kam der 21-jährige Däne in der aktuellen Saison wettbewerbsübergreifend nur achtmal zum Einsatz. Eine Partie über die volle Distanz war im dabei nicht vergönnt.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
4,75 Note
3,88 Note
4,33 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
5
24
7

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

31% KAUFEN!
27% BEOBACHTEN!
41% VERKAUFEN!