DU BESUCHST UNS MIT AKTIVEN ADBLOCKER

Werbung nervt - klar. Aber unser Team arbeitet täglich hart für Dich
und finanziert sich über die Werbeeinnahmen.

Daher bitten wir Dich, uns mit einer der folgenden Optionen
zu untersützen:

ADBLOCKER
DEAKTIVIEREN

EIN VIDEO ANSEHEN -
1 TAG WERBEFREI

1,99 € für
1 MONAT WERBEFREI

10.01.2019 - 11:22 Uhr Autor: Max Hendriks

Seit Mitte November muss Hertha BSC nunmehr schon auf Sommerneuzugang Javairo Dilrosun verzichten, der Niederländer zog sich eine Oberschenkelverletzung (Muskelfaserriss) zu.


Gemeinsam mit Landsmann Karim Rekik verkürzte der 20-Jährige zu Jahresbeginn seinen Winterurlaub, um fürs Comeback zu schuften, absolvierte Pass- und Stabilisationsübungen sowie Ausdauerläufe. Wie Geschäftsführer Michael Preetz allerdings anklingen lässt, ist beim Youngster trotz des Frühstarts nicht mit einer schnellen Rückkehr zu rechnen.

"Bei Javairo ist es so, dass er noch ein bisschen braucht, bis er hundertprozentig in die Belastung gehen kann. Das ist schade, weil wir gehofft hatten, dass wir alle verletzten Spieler im Laufe der Vorbereitung zurückbekommen in die volle Belastung. […] Javairo wird leider noch ein bisschen fehlen", stellt Preetz laut "kicker" klar.

Auch muss der Funktionär die Frage verneinen, ob sich Dilrosun gegenwärtig im Lauftraining befindet: "Nein, im Moment nicht. Er ist noch nicht so weit, das wird noch dauern." Preetz wartet dabei auch mit keiner genaueren Prognose auf, wann der Flügelstürmer wieder einsteigen könnte.

Quelle: kicker.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
-
3,35 Note
Saison
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
Einsätze
-
-
-
10

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

26% KAUFEN!
34% BEOBACHTEN!
39% VERKAUFEN!