Kaan Ayhan | Fortuna Düsseldorf

Ausstiegsklau­sel in Höhe von sieben Millionen Euro?

11.03.2020 - 15:25 Uhr Gemeldet von: Robin Meise | Autor: Robin Meise

Im vergangenen Sommer hat Kaan Ayhan sein Arbeitspapier bei Fortuna Düsseldorf bis 2022 verlängert. Ob der Leistungsträger auch über den kommenden Sommer hinaus in den Diensten der Rheinländer stehen wird, bleibt zunächst abzuwarten.


Denn der 25-Jährige verfügt laut der "Sport Bild" über verschiedene Optionen, um den Verein vorzeitig verlassen zu dürfen. So soll bei einem Ligaverbleib ein Betrag von sieben Millionen Euro – beziehungsweise im Falle eines Abstiegs eine Ablösesumme von sechs Millionen Euro – reichen, um einen Wechsel per Ausstiegsklausel forcieren zu können.

Interessenten aus dem In- und Ausland

Sollte sich Ayhan für einen neuen Arbeitgeber entscheiden, wird es an Interessenten offenbar nicht mangeln. Der Türke wurde bereits Anfang April vergangenen Jahres mit Klubs wie zum Beispiel der TSG Hoffenheim oder Borussia Mönchengladbach in Verbindung gebracht. Auch Besiktas Istanbul aus seinem Heimatland soll ein Auge auf den Defensivakteur geworfen haben.

Für die Fortuna absolvierte er bislang 114 Pflichtpartien, in denen acht Tore und sieben Vorlagen auf sein Konto gingen.

Quelle: Sport Bild | ligainsider.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
3,52 Note
3,88 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
28
26

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

71% KAUFEN!
14% BEOBACHTEN!
14% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 11.03.20

    Schalke zugreifen! Kann RV, IV und 6er spielen, zudem bei Standards selber als Schütze und kopfballstarker Spieler gefährlich.

  • 11.03.20

    Ich sage auch, dass er zu Schalke geht

  • 11.03.20

    Da wären die 18 von Kownacki besser aufgehoben 🤯

  • 11.03.20

    Er wäre perfekt für Frankfurt!

  • 11.03.20

    Schnapper für den Preis

  • 11.03.20

    "Aus seinem Heimatland" – Der Jung kommt aus dem Pott! Ganz egal, ob er sich für die türkische Nationalmannschaft entschieden hat. Er ist hier geboren, aufgewachsen und hat die deutsche Staatsbürgerschaft.

  • 11.03.20

    Solider Innenverteidiger, macht seinen Job gut, organisiert die Abwehr bei Düsseldorf auf gutem Niveau. Zudem gut mit dem Ball am Fuß, gefährlich bei Standards, gute Übersicht. Hat alles was zB Schalke oder Leverkusen brauchen

  • 11.03.20

    Schalke halte ich auch für ziemlich realistisch und es wäre eine Win-Win-Win Situation.
    Schalke hätte einen verlässlichen Spieler für eine moderate Ablöse, Ayhan könnte den nächsten Schritt machen und Düsseldorf hätte ganz gutes Geld verdient (Käme aber von allen Parteien natürlich trotzdem am schlechtesten Weg)

  • 11.03.20

    Kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass er zu uns oder zu Schalke zurückkehren möchte ..

  • 11.03.20

    bei diesem Spieler wird nicht nur Schalke die Hände ausstrecken... da werden mindestens fünf weitere Bundesligisten Kontakt aufnehmen und ganz sicher auch Clubs aus dem Ausland...

    • 11.03.20

      Schwachsinn. Ayhan ist gut, aber mit den Leistungen aus dieser Saison wäre er nicht mal bei 1/3 der Liga Stammspieler. Ist immer noch Düsseldorf und nicht Dortmund

    • 11.03.20

      Ich würde eher behaupten, er wäre höchstens bei 1/3 sicher nicht stamm: v.a. FCB, BVB, RB, BMG.

      Bei Clubs wie WOB, TSG oder selbst B04 sähe ich ihn aktuell nicht chancenlos.
      Zumal er in einem erfolgreicheren Team durchaus noch zulegen könnte.

    • 11.03.20

      Glaube ich nicht. Nehmen wir z.B mal die anderen Abstiegskandidaten. Da sehe ich ihn nur bei Union, Paderborn, Bremen, Mainz gesetzt. Die anderen Teams wie Augsburg, Frankfurt, Hoffenheim, Hertha, Köln haben alle bessere gesetzte Innenverteidiger

    • 11.03.20

      Wow! Ihr habt keinen blassen Schimmer 🙈😂
      Aber klar, jeder darf hier seine Meinung zum besten geben - auch Leute denen die Inkompetenz aus jedem Buchstaben entgegensprüht...

    • 11.03.20

      Als Ddorf Fan mit Fanbrille auf, hat man natürlich die richtige Meinung gepachtet. Herrlich

    • 12.03.20

      Ist ein Durchschnittskicker, hat es bei S04 ja auch nicht gepackt. Bei dem unteren Drittel der Tabelle mit Stammplatz, darüber sicher nicht.

    • 12.03.20

      wir sollten das dann nochmals bewerten, wenn er bei einem größeren Club spielt. Aber auch jetzt ist ersichtlich dass er außerordentliche Fähigkeiten mitbringt... Man muss dazu eben auch Spiele über die volle Distanz von ihm gesehen haben. Aber jedes weitere Wort hier ist ein verlorenes Wort - quasi Perlen vor die Säue :D

    • 12.03.20

      Bis dahin diskutieren wir dann einfach die bisherigen Eindrücke, wenn es denn recht ist.

    • 12.03.20

      dann solltest du mal genauer hinsehen...
      ich denke er wird bei der (günstigen) Gelegenheit ein Angebot aus Gladbach bekommen - denn Max weiß was gut ist! Dort passt er mMn ganz gut hin!

  • 11.03.20

    Für den Preis sollte Leverkusen mal anklopfen. Sehr gut möglich, dass Tah im Sommer wechselt (Atletico ist nach wie vor interessiert) und Dragovic wird man sicher auch nicht bis zu seinem Vertragsende in der Bayarena sehen. Ayhan müsste nicht einmal umziehen. Sehe ihn zumindest zu Dragovic als Upgrade. Als potenziellen Tah-Ersatz hat man sich schon Tapsoba gesichert.

  • 11.03.20

    Oczipka - Sané - Kabak - Ayhan
    Hätte was :-)
    Wäre torgefährlicher als der Schalker Sturm :-D

  • 11.03.20

    Wie alle meinen, dass er wirklich Vereine wie Schalke oder Leverkusen deutlich verstärken würde, ist mir ein Rätsel.
    Natürlich spielt er solide, aber Fortuna kassiert im Schnitt 2 Tore pro spiel.

    https://www.kicker.de/bundesliga-winter-2019-20/innenverteidiger/rangliste