03.04.2019 - 12:34 Uhr Autor: Robin Meise

Der türkische Nationalspieler Kaan Ayhan hat in der aktuellen Saison mit teils starken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht und möglicherweise das Interesse von Vereinen aus dem In- und Ausland geweckt.


So haben nach Angaben der "Sport Bild" sowohl die TSG Hoffenheim als auch Borussia Mönchengladbach den Innenverteidiger im Auge. Bundesligaaufsteiger Fortuna Düsseldorf, an den Ayhan vertraglich noch bis Mitte 2021 gebunden ist, würde bei einem Verkauf circa acht Millionen Euro an Ablöse aufrufen, heißt es weiter.

Darüber hinaus berichtet die türkische Zeitung "Sabah", dass auch Besiktas Istanbul an den Diensten des 24-Jährigen interessiert sei.

Für die Rheinländer absolvierte der Defensivakteur in der aktuellen Spielzeit wettbewerbsübergreifend 25 Einsätze, wobei er beachtliche vier Tore zum Erfolg seiner Mannschaft beitragen konnte.

Quelle: Sport Bild

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
3,52 Note
4,00 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
28
4

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

50% KAUFEN!
50% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 03.04.19

    Verständlich. Aber wenn Fortuna kommende Saison die Bundesliga festigen wird, kann er da ja auch mitwirken. Ob dann ein Wechsel schon jetzt karrierefördernd ist, ist fraglich. Ich finde, man sollte sich ein paar Saisons mit konstanten Leistungen in der ersten Liga zeigen. Wirkt irgendwie "nachhaltiger".

    BEITRAG MELDEN

    • 03.04.19

      Schön wäre es, wenn es so kommen sollte.
      Aber der Gehaltssprung von Fortuna zu Borussia Mönchengladbach oder Hoffenheim dürfte schon enorm sein, sodass ich mir vorstellen kann, dass der Spieler lieber heute als morgen wechseln möchte.

      BEITRAG MELDEN

    • 03.04.19

      Ja absolut, die Verlockung ist immer groß und die Zeit für eine große Karriere ist heute ja umso knapper. Wenn man mit 19 nicht schon als DAS Supertalent gilt, ist gefühlt die ganz große Karriere schon unerreichbar. Verständlich, das ambitionierte Spieler daher da dann Gas gegeben wollen. Zumal er bei Schalke ja schon als ein eben solches Talent erst gehypt und dann verworfen wurde und dies schon der zweite Ankauf ist. Bisschen irre unsere geliebte Fussballwelt...

      BEITRAG MELDEN

  • 03.04.19

    Lieber mit Fortuna in der 1. Liga etablieren. Der Verein und er haben das Zeug dazu.

    BEITRAG MELDEN

  • 03.04.19

    Verständlich, dass er das Interesse anderer Clubs auf sich zieht!

    BEITRAG MELDEN