Leroy Sané | FC Bayern München

Bayern-Trai­ner Flick soll mit Sané-Transfer ein­verstan­den sein

10.04.2020 - 16:45 Uhr Gemeldet von: impeeza | Autor: Kristian Dordevic

Hasan Salihamidzic, dem Sportdirektor beim FC Bayern, und dem Münchener Cheftrainer Hansi Flick wird nachgesagt, in der Vergangenheit in Personalfragen nicht immer einer Meinung gewesen zu sein. So etwa im Fall Leroy Sané. Wie die "Sport Bild" berichtet, wurden diesbezüglich die Differenzen vor Kurzem aus der Welt geschaffen.


Flick, bislang angeblich eher skeptisch, sei jetzt nicht mehr prinzipiell gegen eine Verpflichtung des DFB-Nationalspielers, der bei Manchester City bis 2021 unter Vertrag steht und der in Salihamidzic einen großen Fürsprecher haben soll.

Der Coach würde einer Verpflichtung zustimmen, solange diese wirtschaftlich zu vertreten ist. Im Hinblick auf die Transferplanung sei ihm wichtig, einen Angreifer an die Säbener Straße zu holen, der sowohl auf den Flügeln als auch im Sturmzentrum spielen kann.

Ganz allgemein haben die Bayern ihre konkreten Transferbemühungen wegen der Corona-Krise zwar zunächst gestoppt, die Planungen werden laut "Sport Bild" aber vorangetrieben. Unter anderem mit internen Gesprächen in dieser Woche.

Sané, Werner oder Havertz – mindestens einer soll zum FC Bayern kommen

Vor der Zäsur durch das Coronavirus war für Sané eine Ablösesumme im dreistelligen Millionenbereich im Gespräch. Nicht zuletzt, weil solche Summen in der aktuellen Situation, in der sich die Branche befindet, kaum denkbar erscheinen, könnte ein anvisierter Transfer ins Wanken geraten.

Der "kicker" berichtete kürzlich etwa, dass der Trend ganz klar gegen eine Verpflichtung des einstigen Bundesligaspielers (FC Schalke) geht. Beim Rekordmeister sei außerdem nicht gut angekommen, dass Sané nach Beraterwechsel die Verhandlungen neu aufrollen wollte – und damit seine (zweimalige) Zusage einkassierte.

Im Vergleich günstiger zu haben wäre Timo Werner. Der Stürmer, von dem Flick ein Anhänger sein soll, kann RB Leipzig per Ausstiegsklausel für 55 bis 60 Millionen Euro verlassen. Aber da ist ja noch Kai Havertz, das Fußballerjuwel von Bayer Leverkusen. Auch ihn will der FCB, und Havertz soll dem Vernehmen nach ebenfalls wollen.

Der "Sport Bild" zufolge besteht bei den Entscheidungsträgern des FC Bayern Einigkeit: Sané, Werner oder Havertz – mindestens ein Spieler dieses DFB-Trios soll zur nächsten Saison in München unter Vertrag stehen.

Quelle: Sport Bild | kicker.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
-
3,00 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
-
-
2
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
88% KAUFEN!
11% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 10.04.20

    holt den Jungen, Gnabry Coman Sane Lewa, richtig lit

  • 10.04.20

    Versteh einfach nicht, warum Spieler wie Sane, die sich modisch anziehen und sich “teurere” Klamotten leisten, so schlecht in den Medien wegkommen. Er ist unglaublich fleißig und bringt einfach immer seine Leistung!

    • 11.04.20

      In der Nationalmannschaft hat er schon sehr regelmäßig keine Leistung gebracht. Fleiß hat jeder Sportler auf dem Niveau.

      Er ist ein fantastischer Spieler, aber ich würde für Sané keine 100 Millionen ausgeben - vor allem nicht nach einem Kreuzbandriss in dem Alter.

  • 10.04.20

    Holt einfach sane und havertz 😍

  • 10.04.20

    Halte auch sehr viel von ihm, also als Fussballer.

  • 10.04.20

    Sackschwere Entscheidung.
    Sané ist einfach ein brutal durchschlagskräftiger Flügelspieler, Havertz das wohl vielversprechendste Talent auf dem Markt und Werner mit der Quote in dieser Saison bei der Ablöse eigentlich auch ein Nobrainer.
    In der Haut von Kalle, Oli und Brazzo will ich jetzt echt nicht stecken.

  • 10.04.20

    Was für ein peinlicher Chaosclub! Unterm Strich bekommt Bayern doch keinen von den drei Spielern ! Sane hat man doch schon in der Führungsetage "abgestraft", indem man ihm vorgeworfen hat, nicht unbedingt nach München zu wollen. Warum sollte der auch unbedingt vor Freude springen, wenn er nach München wechseln soll? Der spielt ja nicht gerade bei einem schlechten Club und auf der Trainerposition ist sein jetziger Verein ja auch deutlich stärker besetzt. Warum soll er sich aus München erst ans Bein pinkeln lassen und dann dahin wechseln?
    Havertz hat ja auch mehrfach betont, dass Bayern nicht sein Wunschverein ist. Da sind andere, viel finanzkräftigere Vereine dran. Und wenn man dann auch noch in München betont, dass er die geforderte Ablöse nicht wert sei, stellt sich auch hier die Frage: Warum sollte er nach München wechseln?
    Und dann das leidige Thema Werner: Im Verein und auch hier wurde noch vor der Saison lauthals getönt, dass Werner zu schlecht für Bayern wäre. Auch hier, warum sollte ein Spieler zu einem solchen Verein wechseln? Erst recht, wenn scheinbar auch hier andere Vereine mit einer deutlich höheren Wertschätzung in den Startlöchern stehen.
    Vielleicht sollte man in München mal weniger quatschen und öfter mal Abschlüsse vermelden. Sonst kommen wieder so Topverpflichtungen wie Arp, Cuisance und Co. raus!

    • 10.04.20

      Wie immer viel bla bla. Geh lieber deine Eier suchen.

    • 10.04.20

      Ich meine natürlich deine Ostereier ;)

    • 10.04.20

      Ich geb dir recht, bin absolut deiner Meinung..

    • 11.04.20

      Da schau an! Ein Ostertroll!

    • 11.04.20

      Vinnie steckt die Axt in deinem Kopf ?

    • 11.04.20

      Havertz hat ja auch mehrfach erwähnt, dass Bayern nicht sein Wunschverein ist....junge bring mla Quellen für den scheiß den du da ständig schreibst. Du nervst so unglaublich arg.
      All deine Aussagen beruhen auf irgendwelchen clickbait berichten. Bayern hat noch niiiiie iirgendwas offiziell über havertz, Werner oder sane gesagt, außer, dass sie sane wollen. Der Rest ist medial und so etwas weniger intelligente Menschen wie du denken gleich, dass diese Vermutungen und Spekulationen tatsächlich so von Bayern Seite kommuniziert wurden..

    • 12.04.20

      Recherchier doch mal selber. bevor du hier so einen Blödsinn verzapfst! Oder überfordert das deinen Interlekt? Aber ihr dumpfen Fanboys legt euch das doch so aus wie ihr wollt. Da könnte der Kicker (mal abgesehen, dass es mehrere anerkannte Sportzeitschriften gedruckt haben) kommen und ihr glaubt immer noch an Verwörungstheorien. Vielleicht liegt auch an den Fans dieses Vereins, dass man da nicht hinwill. In einem Schickeriastadion ohne Stimmung spielt es sich halt nicht so gut wie in Anfield! Aber auch eine sportliche Führung mit Leuten wie Salihamidžić, Flick oder auch Kahn (der könnte ja zumindest was werden, aber ist halt Neuling) wird jetzt die Topspieler nicht vom Hocker reißen. Namen wie Klopp oder Guardiola ziehen halt mehr. Wenn man dann auch noch so wie hier die Spieler schlechtredet, bekommt man halt nur die Ausschussware von Barca und Real!

    • 12.04.20

      Dein "Interlekt" scheint zumindest mit dem Buchstabieren überfordert zu sein...

    • 30.06.20

      [Kommentar gelöscht]

    • 01.07.20

      [Kommentar gelöscht]

    • 01.07.20

      [Kommentar gelöscht]

  • 10.04.20

    Theoretisch wären auch alle drei denkbar, sofern vorne Coutinho und Perisic gehen. Wir stehen ohne die beiden eigentlich genau wie letzten Sommer da, als es hieß dass Ribéry, James und Robben ersetzt werden müssen. Das wäre mit den dreien dann definitiv getan.

    Bei den Gehältern sollte auch noch Spielraum für die 3 vorhanden sein, zumal wohl nur Sane erstmal nen richtig dicken Vertrag bekommen wird.

    Ist natürlich ne Ablöse von insgesamt ca. 200-250 Millionen, aber man war die letzten Sommer (bis auf Hernandez) sehr sparsam, alle Spieler haben aufgrund ihres Alters einen Wiederverkaufswert und es wäre dann wahrscheinlich die talentierteste Truppe Europas ... viel Wunschdenken, aber geil wäre das schon.

    • 11.04.20

      Wenn alle fit sind, sitzen dann aber auch eben mal drei aus Werner, Gnabry, Coman, Sané, Müller und Havertz auf der Bank. Das könnte auf Dauer zu 'ner Menge Unzufriedenheit führen...

    • 11.04.20

      Das ist immer das gleiche Argument, das aber nie zieht. Die Wahrscheinlichkeit dass vor allem Gnabry, Coman und Sané gleichzeitig fit sind geht gefühlt gegen 0 ...

      Mit dem gleichen Argument hat man Pavard vor der Saison nahezu keine Spielzeit prognostiziert ... Süle, Hernandez, Versetzung von Kimmich ... hätte auch keiner gedacht.

      Noch dazu wird immer wieder betont, dass man nahezu jede Position doppelt besetzt haben will.

    • 11.04.20

      Alle 3 sind utopisch, vor allem nach der Coronakrise. Wo war Bayern denn sparsam letztes Jahr? Für FCB Verhältnisse war das ein sehr teures Transferfenster. Außerdem will Flick ja noch einen 6er und nen RV haben.

    • 11.04.20

      Finde ich nicht. Letztes Jahr hatte man ein Budget von ca. 200 Millionen veranlagt, von denen wegen Sane 100 nicht genutzt und zurückgestellt wurden. Pavard/Hummels war ein Nullgeschäft und mit Cuisance/Sanches hat man ca. 10 Millionen übrig gehabt. Ganz zu schweigen von den Gehältern von Ribéry, Robben, James und Hummels.

      Werner kostet 50-60 wegen der AK, Havertz wahrscheinlich 80-100 und Sane (bei nun nur noch einen Jahr Vertrag und wegen der Verletzung) wahrscheinlich auch nur noch 60-80. Man wird auch Einnahmen durch Boateng/Tolisso/Martínez bekommen, die nicht komplett reinvestiert werden müssen.

      Deshalb finde ich das Szenario mit allen 3 garnicht mehr so unrealistisch.

    • 11.04.20

      Dabei blendest du aber Corona komplett aus. Und wo kommt dann das Geld für die anderen Positionen her?
      Bayern hatte letztes Jahr ein Rekordjahr was die Ausgaben anging. Da kann man meiner Meinung nach nicht von sparsam sprechen.
      Zumal gehaltstechnisch die Verlängerung von Müller, neuer, Thiago und alaba dazukommen. Die werden nicht weniger verdienen.

    • 11.04.20

      Ja, aber wenn man diese Verstärkungen tätigt, dann ist auch die kommenden Jahre Ruhe. Dann kann man sich in 2-3 Jahren mal Gedanken über nen Lewa-Nachfolger machen, aber alle anderen Positionen sind nachhaltig top besetzt. Vielleicht an der einen oder anderen Stelle noch nen Back-Up, aber das Gerüst steht über Jahre.

    • 11.04.20

      Und das wäre auch in Zeiten von Corona schon eine ziemlich komfortable Lage, in die man sich da versetzen könnte - auch finanziell.

    • 11.04.20

      Die von Mava für Havertz veranschlagten 80-100 Millionen sind sowieso schon ein Corona-Preis. Leverkusen würde den unter normalen Umständen wohl nicht unter 120 gehen lassen.

      Mit Werner hätten wir dann übrigens schon einen potentiellen Nachfolger von Lewandowski, wenn er seinen Spielstil entsprechend anpasst. Wäre er ja nicht der erste mit.

  • 11.04.20

    Dieses arrogante Gesabber der Bayernfanboys ist absolut zum Kotzen! Ihr meint auch wohl euer Verein sei der Nabel der Welt und wenn man pfeift, kommen alle nur so angelaufen! Diese Zeiten sind vorbei, da es a) finanziell deutlich besser aufgestellte Vereine gibt und b) man sich in München wie bereits geschrieben mit den Profilneurosen der "Möchtegernalphatiere" selbst im Weg steht. Vielleicht möchten Spieler ja nicht zu einem solchen Verein, wo die eine Hand nicht weiß, was die andere macht. Havertz hat doch mehrfach gesagt, dass er die "Ellenbogengesellschaft" bei Bayern verachtet und überhaupt keinen Bock auf einen Wechsel dahin hat. Dann haben die Bayernoberen nicht ihre Klappe halten können und rausposaunt, dass er die Ablöse von 100 Millionen nicht wert wäre. Dümmer geht's ja nicht mehr. Also tut nicht so, als ob es nur eine Frage des Geldes und der Zeit ist, dass er nach München wechselt. Warum nicht direkt zu Liverpool oder ManCity, die haben ihn auf alle Fälle nicht schlecht geredet. Gleiches gilt auch für Sane. Ihm wirft man Charakterschwäche vor, weil er sich nicht sofort mit Lederhosen abbilden lässt. Wir arrogant ist das denn! Und auch Werner hat man mehrfach die Klasse abgesprochen und ihn in der Führungsetage maximal als Backup für Lewandowski bezeichnet. Von den drei Spielern wird maximal einer (wenn die Kohle stimmt, könnte das Sane sein) in München landen. Der Rest wird auf eure abartige Arroganz keinen Bock haben!

    • 11.04.20

      Dieses ganze mainstream- und stereotypisierende Gelaber wie dieses ist deutlich schlimmer.

    • 11.04.20

      Ach so, sicher viel mehr Mainstream als das Gelaber von oben!
      "Wir holen alle 3! Wir holen den und geben den ab..., zeugt von richtig viel Fußballsachverstand und zeigt auch richtig viel geistiges Potential!!! Wie alt seid ihr eigentlich! Schon schlimm, dass die Kindergärten aktuell geschlossen sind!

    • 14.04.20

      Wenn Havertz zu den Bayern wechseln will, dann wird er es tun. Wenn er es nicht will, dann wird er es nicht tun. Selbiges gilt für Sane und alle anderen Spieler auch. Wir Fans können dazu nicht viel sagen, da wir bei Gesprächen nicht dabei sind, deshalb wird hier und da etwas spekuliert. Die Bayern befinden sich seit 2 3 Jahren im sportlichen und nun auch im führungstechnischen Umbruch. Bei so einem Prozess kann nicht immer alles perfekt glatt laufen, aber ich sehe da keine groben Schnitzer, welche jemanden so auf die Palme bringen können wie dich. Ich denke in den letzen Jahren haben die Bayern trotz der fehlenden Erfolge (international) und der Problematik in der Führung (Brazzo, Hoeneß, Trainer) dennoch sehr gute Arbeit geleistet. Sieh dir mal den Kader an, da spielen teils Weltklasse Leute unter 24 Jahren...
      Deshalb kann ich nicht verstehen warum du hier so durchdrehst.

    • 14.04.20

      Sehr guter Beitrag! :)

  • BavariaFantastica
    1 Frage 4 Follower
    BavariaFantastica
    11.04.20

    Dieses hin und her...macht den Deal endlich fest und legt das Ei ins Nest zu Ostern.