Luca Waldschmidt | 1. Bundesliga

Für 12 Millionen zu Benfica oder Frei­burg-Verbleib?

11.08.2020 - 09:00 Uhr Gemeldet von: Bennet Stark | Autor: Bennet Stark

Der Poker zwischen Benfica Lissabon und dem SC Freiburg um Luca Waldschmidt scheint in die nächste Runde zu gehen. Oder doch nicht? Zum Stand der Dinge gibt es unterschiedliche Angaben. Was den Teamkollegen Koch betrifft, heißt es von der "Bild" nun jedenfalls, dass dieser dem portugiesischen Erstligisten abgesagt habe.


Dem Boulevardblatt zufolge ist das bei Waldschmidt allerdings nicht der Fall. So wird geschrieben, dass der Angreifer nach wie vor im engen Fokus von Benfica ist. In dieser Woche sollen Vertreter aus Lissabon sogar nach Freiburg kommen, um persönlich und auf Augenhöhe die Ablöseforderung der Badener zu verhandeln.

Waldschmidt sei im Gegensatz zu Koch weiterhin an einem Transfer nach Portugal interessiert, um den nächsten Entwicklungsschritt in seiner Karriere zu gehen. Die Ablösesumme dürfte sich nach Einschätzung der "Bild" am Ende bei rund zwölf Millionen Euro einpendeln. Die festgeschriebene Ausstiegsklausel in Höhe von kolportierten 23 Millionen Euro ist in Zeiten von Corona deutlich zu hoch angesetzt.

Auch ein Verbleib in Freiburg noch denkbar?

Anders als die "Bild" kommt die "Badische Zeitung" zu der Sichtweise, dass ein Wechsel Waldschmidts zu Benfica alles andere als bevorsteht. Laut dem Blatt deutet aktuell sogar einiges auf einen Verbleib des Spielers beim SC Freiburg hin. Eine Begründung für diese Einschätzung wird allerdings nicht mitgeliefert.

Nüchtern betrachtet wäre ein Verbleib von Waldschmidt aber wohl kein Beinbruch für den Sport-Club. Der Vertrag des Angreifers ist dem Vernehmen nach noch zwei Jahre bis 2022 gültig. Demzufolge könnte der Bundesligist den 24-Jährigen auch im nächsten Sommer noch verkaufen – vielleicht sogar für mehr als zwölf Millionen Euro. Dafür müsste Waldschmidt ein weiteres Jahr in Deutschland auf Torejagd gehen.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,91 Note
3,34 Note
3,91 Note
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
21
30
23
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
32% KAUFEN!
32% BEOBACHTEN!
35% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • BavariaFantastica
    3 Fragen 5 Follower
    BavariaFantastica
    11.08.20

    Waldschmidt sollte m.E. noch ein Jahr in Freiburg spielen und dann wechseln. Würde Ihm und dem Verein gut tun und er könnte vllt noch andere Angebote bekommen, ausser von Benfica. Würde er nicht auch gut nach Leipzig passen oder sogar Leverkusen?

  • 11.08.20

    Seferovic, Vinicius und Waldschmitt ist ein sehr geiler Sturm. Warum nicht. Kann mir das als nächsten Schritt gut vorstellen.

    • BavariaFantastica
      3 Fragen 5 Follower
      BavariaFantastica
      11.08.20

      Aber ist es denn wirklich der nächste Schritt wenn ich aus Freiburg und der BuLi nach Lissabon in die Port. Liga gehe? Klar, Luftveränderung, Ausland usw...denke, dass es da definitiv noch andere Optionen für Waldschmidt geben kann.

    • 11.08.20

      International spielen und in einer schönen Stadt leben bei mehr Gehalt. Man kann sich schlimmeres vorstellen. Was die Liga betrifft hast du natürlich Recht. Die Frage ist nur, was der Spieler will.

    • 11.08.20

      Ich sehe Freiburg nicht im Ansatz auf Augenhöhe mit Benfica. Und aus Portugal haben doch einige Spieler den Sprung zu absoluten Topteams geschafft. Ist mMn eine gute Chance für ihn.

    • 11.08.20

      Sich jedes Jahr international zu präsentieren und gegen andere gute Mannschaften zu spielen ist auf jeden Fall ein Gewinn...

    • 11.08.20

      Sehe ich auch so. Guckt man sich die Verkäufe von Benfica an, dann waren die letzten 10 Jahre viele große Spieler dabei. Scheint die Käufer also nicht zu jucken, wie schlecht die portugiesische Liga im Vergleich zur eigenen ist.

  • 11.08.20

    Jetzt wird vielleicht aus einem Hoffnungsschimmer ein mittelmäßiger Legionär. Er ist noch nicht das Zugpferd, für das er sich selbst wohl hält. Ein Jahr Freiburg täte ihm noch gut. Wenn er es nicht sofort schafft, sich durchzusetzen, wird er herumgereicht und irgendwann in Russland, USA, China, oder sonst wo spielen. Schade eigentlich...

  • 11.08.20

    Für 12 Millionen wird er sicherlich nicht verschenkt. Entweder Benfica macht ein seriöses Angebot, dann ist er weg oder er bleibt eben noch ein Jahr im Scharzwald und kann sich ggf. für höheres empfehlen und die EM mitnehmen. Benfica ist eine tolle Adresse, schöne Stadt und einr gute Durchgangsstation wenn man das Ziel hat irgendwann bei einem Top-Club zu spielen, auch wenn ich glaube das Waldschmidt noch die Fähigkeiten hat um sich bei einem Spitzenclub durchzusetzen. Ich würde mir wünschen das er noch ein Jahr bleibt. Die sparsamen Schwaben sind als knallharte Verhandlungspartner bekannt und der Junge hat noch 2 Jahre vertrag, Freiburg hält alle Trümpf in der Hand. kann man nur hoffen das Waldschmidt seine trümpfe auch richtig ausspielt. Sonst ist er auch In Freiburg nur noch Joker.

  • 11.08.20

    Kann mir das noch nicht so recht vorstellen, vor allem zu dem Preis. Seit zwei Jahren schreiben die beiden großen Sportzeitungen Portugals abwechselnd immer wieder Koch und Waldschmidt zu Benfica, und die deutschen Medien greifen es gerne auf. Passiert ist aber immer noch nichts, in Bezug auf Waldschmidt noch nicht mal der kleinste Hinweis dass da irgendwas dran ist.

  • 11.08.20

    Jo denke er wird auf jeden Fall noch ein Jahr bleiben..aber wird man ja sehen ob er im Trainigslager / den Testspielen mit dabei ist ..