Robert Lewandowski | 1. Bundesliga

Zeitnahe Klärung nicht in Sicht: Bayern lehnt verbessertes Angebot ab

30.06.2022 - 10:54 Uhr Gemeldet von: Robin Meise | Autor: Robin Meise

Es wird ein langer Transfer-Sommer, so viel scheint klar: Das Gezerre um die Dienste von Robert Lewandowski zieht sich inzwischen wie ein geschmacklos gewordenes Kaugummi. Ein vom FC Barcelona verbessertes Angebot lässt die Chefetage des FC Bayern München laut Bild-Infos nach wie vor kalt. Es handelte sich um eine Offerte über 40 Millionen Euro, die durch Bonuszahlungen auf 45 anwachsen kann. Der Bild zufolge wird auch das abgelehnt!


Die Bayern-Bosse bleiben bei ihrer anfänglichen Grundhaltung, den Topstürmer in diesem Sommer nicht abgeben zu wollen. Immerhin: Erste Gespräche zwischen dem FC Bayern und dem FC Barcelona soll es inzwischen geben.

Als Schmerzgrenze, um Lewandowski doch noch in Richtung Spanien abzugeben, kursieren Summen von mindestens 50 Millionen Euro (Bild) bis hin zu 60 Millionen (Sky). Davon sind die Katalanen aktuell noch weit entfernt.

Vorerst kein weiteres Barça-Angebot

Ob Barça mit den Süddeutschen noch auf einen gemeinsamen Nenner kommt, wird sich zeigen. Ein erneut verbessertes Angebot soll es aus Spanien aufgrund der finanziellen Probleme zumindest vorerst nicht geben.

Lewandowski wird in München am 12. Juli (Trainingsstart für die Nationalspieler) zurückerwartet. Wie die Bild erfahren haben will, kommt es für den klar wechselwilligen Stürmer aber eigentlich nicht infrage, noch mal an der Säbener Straße aufzulaufen. Mögliche Konsequenzen, die gezogen werden könnten – das Blatt wirft ein etwaiges Schwänzen oder eine Krankmeldung in den Raum –, sind derzeit aber wohl nur spekulativ.

Quelle: bild.de | LigaInsider

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
2,35 Note
2,43 Note
2,66 Note
-
Saison
2019/20
2020/21
2021/22
2022/23
Einsätze
31
29
34
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
36% KAUFEN!
21% BEOBACHTEN!
42% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 30.06.22

    Wenn barca aus finanziellen Gründen nicht mehr zahlen kann muss lewa halt aus eigener Tasche noch 10 drauf legen wenn er unbedingt weg will.
    Bayern hat es nicht zwingend nötig ihn zu verkaufen. Und das Prinzip eines Vertrag ist es, dass er erfüllt wird außer es gibt spezielle Gründe die das verhindern, ein spezieller Grund ist nicht „ich hab jetzt mal Bock auf barca und nicht mehr auf Bayern“ so läuft das nicht in einem Job der
    Jährlich mit 22 Millionen dotiert ist. Wenn man einfach gehen darf wann man will kann sich man sich Verträge auch ganz sparen, weil die dann keinen Sinn mehr haben. Und Respekt von Bayern kann er nach seinem Verhalten auch nicht mehr erwarten.

    Also mal sehen wie viel ihm der Wechsel wirklich wert ist :)

    • 30.06.22

      Sprichst mir aus der Seele.

    • 30.06.22

      Wobei ich dieses Pochen auf die Erfüllung eines Vertrags von Seiten der Vereinsführung ein wenig heuchlerisch finde.
      Bei Lewy wird gesagt, er hat Vertrag und bei Verträgen ist die Pflicht, diese zu erfüllen, danach kann er ablösefrei gehen. Das sei sein gutes Recht, weil er ja dann keinen Vertrag hat.

      Gleichzeitig macht man großes Theater bei gnabry, der auf keinen Fall einfach seinen Vertrag erfüllen darf und dann gehen. Entweder soll er vor Vertragsende verkauft oder verlängert werden. Aber wenn er dieselben Gründe nennt, wie die Vereinsführung bei Lewy, dann ist es natürlich mega fies und geht nur um Geld....

    • 30.06.22

      Das mit gnabry sind aktuell nur Gerüchte ohne offizielle Bestätigung.
      Es gibt ja auch das Gerücht dass er angeblich auf die Tribünen gesetzt werden soll. Aber wie gesagt das hat aktuell keinerlei Evidenz. Und im Fußballgeschäft geht auch sehr viel Schwachsinn rum

    • 30.06.22

      [Kommentar gelöscht]

    • 30.06.22

      Bayern kauft doch selber Spieler aus Verträgen raus?! Bayern Chefetage einfach egoistisch.
      In dem Business läuft es eben so dass nicht immer ein Vertrag erfüllt wird.
      Die Gründe von lewa sich nochmal verändern zu wollen kommen halt mit der Zeit und nicht bei Vertragsabschluss und sind völlig legitim.

    • 30.06.22

      Das Prinzip ist echt dumm Bayern will lieber ein Jahr lang einen Unzufriedenen Stürmer an dem man nichts mehr verdient als gleich ohne und dafür mit rund 40 mio Ablöse?? Selbst ich als Bayern Fan finde das einfach lächerlich

    • 30.06.22

      also mal unabhängig von diesem Vertragsgesülze hü und hott...
      was diese Bildzeitung immer alles wissen will...
      es wird weder Lewandowski 1 Jahr Schwänzen oder Krank machen, noch werden die Bayern den Gnabry auf die Tribüne verbannen
      wer kommt denn bitte auf ein so hohles Gelaber - das sind immer noch Fußballer die spielen wollen und obendrein gute, die man nicht nicht spielen lassen kann

    • 30.06.22

      Naja es war halt nicht schlau die ganze zeit sagen, dass er auf keinen fall gehen wird. Das konnte nur nach hinten los gehen.

    • 30.06.22

      „Bayern kauft auch Spieler aus Verträgen raus“

      Ja na klar so wie jeder andere Verein auch. Aber da muss Bayern halt auch oft den Forderungen des anderen Vereins gerecht werden oder man einigt sich halt.
      Aber wenn Bayern 50 als Minimum Grenze fordert und barca mit 40 + mögliche 7 ankommt dann wird das halt nix.
      Wenn barca den Forderungen gerecht wird oder man sich einigt dnan spricht ja auch nix gegen vorzeitige Beendigung des Vertrags

    • 30.06.22

      Crowny JR es geht nicht darum dass man einen unzufriedenen Stürmer will sondern eher darum dann man das maximal mögliche an Geld für den wichtigsten Spieler der letzten 5 Jahre rausholt. Und barca will ihn ja offensichtlich unbedingt also kann man ihnen auch noch mehr Geld aus der Tasche ziehen

    • 30.06.22

      Zu sagen dass er auf keinen Fall gehen wird hat deutlich gemacht dass barca es erst gar nicht mit geringem Ablösen versuchen muss. Aktuell sind bis zu 50 mio im Gespräch, vor 1-2 Wochen hat barca 28 geboten. Hätte Bayern damals gesagt: „er darf gehen wenn das Geld stimmt“, wäre barca niemals weiter so hoch gegangen mit der Ablöse

    • 30.06.22

      "Gleichzeitig macht man großes Theater bei gnabry, der auf keinen Fall einfach seinen Vertrag erfüllen darf und dann gehen."

      Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, weshalb man immer relativ unterschiedliche Situationen von Personalien, in Vergleiche zwängen muss. Auch die Vergleiche zu Mané, den Liverpool nicht ablösefrei gehen lassen und somit verkaufen wollte, verstand ich nicht.

      Also ich habe die Bayern noch nicht sagen hören, dass etwas in ihnen gestorben sei und sie sich eine weitere Zusammenarbeit mit Gnabry nicht vorstellen können.

      Das ist ein ziemlich großer Unterschied. Wenn Gnabry seinen Vertrag nicht verlängern möchte, dann ist das sein gutes Recht. Aber sich diesbezüglich auszutauschen, ist legitim. Dass Bayern Gnabry die Tribüne androht, ähnlich wie das Lewandowski mit einem Streik tut, habe ich weder gelesen noch würde ich das erwarten, dass das passiert.

      Sollte also Gnabry weder verlängern noch wechseln wollen, wird er selbstverständlich in München bleiben, dort am Training teilnehmen dürfen und ähnlich wie Alaba oder Süle seine Chancen auf Einsätze haben. Ganz normal innerhalb des Leistungsprinzips. Sein Gehalt würde er ebenfalls weiterhin bekommen. Das sind die Bestandteile des Vertrages, den Bayern erfüllt und auch weiterhin erfüllen wird.

      Das allerdings blockiert Lewandowski nun schon im Vorfeld, also vergleichbar wäre das erst, würde Bayern sagen "Serge, sorry, etwas in uns ist gestorben. Wir können uns eine weitere Zusammenarbeit nicht vorstellen. Gehalt und Chancen auf Einsätze bekommst du auch nicht mehr. Es wäre das beste für alle, wenn du eine Lösung findest".

    • 30.06.22

      Selbst der große FC Bayern kann es sich in corona Zeiten nicht erlauben 45-50 mio abzulehnen für einen 34 Jahre alten Mann,speziell wenn das Verhältnis der Parteien so kaputt ist.

    • 30.06.22

      Bekannte Masche von Lewa. Keiner sauberer Sportsmann!

    • 30.06.22

      Also ich würde mal davor warnen Lewy jetzt schon irgendwelche Maschen anzuhängen, auf die lediglich irgendein Journalist mal spekuliert hat.
      Wenn Barca 50 Mio auf den Tisch legt, wird Lewy gehen. Wenn nicht wird er bleiben - und ich gehe davon aus, dass er dann auch seinen Vertrag erfüllt, sprich, seine Leistung liefert. Allein schon deswegen, weil er sich selber absolut keinen Gefallen tut, sich ein Jahr auf die Tribüne zu setzen und nicht am Trainings- und Spielbetrieb teilzunehmen.
      Noch ein Wort zu "Bayern kauft ja auch Spieler aus Verträgen" - ja, tun sie, aber da gehören (mindestens!) zwei Vertragsseiten dazu: Wenn der andere Verein die Summe akzeptiert, dann kann ein Spieler auch vor Vertragsende wechseln. Ich habe aber noch nie gehört, dass sich ein Spieler zu den Bayern gestreikt hätte.

  • Dani1892
    2 Fragen 0 Follower
    Dani1892
    30.06.22

    Die bleiben erst mal stur. Entweder Barcelona bietet die 50 Mio oder eben nicht. Es kann am Ende eh daran scheitern, sollte Barca nicht alles auf einmal zahlen können

    • 30.06.22

      letzter punkt ist tatsächlich gar nicht so banal. ratenzahlungen sind weit verbreitet und hier sagen sie aber glasklar alles geld muss direkt her.
      logisch wenn man dieses kreditrisiko bei barca ausschließen will.

    • 30.06.22

      Durch die ca. 700 Mio., die Barca durch Anteilsverkäufte an Tochtergesellschaften und dem anteiligen Verkauf von Lizenzrechten einnimmt, ist die Finanzierungsthematik bei Barca gar nicht mehr so relevant. Die werden auf einmal zahlen können, wenn sie es müssen.

    • 30.06.22

      Ich denke, dass Barcelona De Jong verkaufen wird und das es dann mit der Kohle über die Bühne gehen sollte. Ist aber nur mein Bauchgefühl

    • 30.06.22

      De Jong will aber gar nicht weg von Barca.

      E: Hier ein Link für die ganzen Fussballexperten, die alles downvoten, was ihnen nicht gefällt, ob es stimmt oder nicht:
      https://sportbild.bild.de/fussball/la-liga/primera-division/fussball-transfers-de-jong-barcelona-und-manchester-einigen-sich-aber-80545232.sport.html

    • 30.06.22

      aber die 700 mio landen doch nicht auf dem konto und stehen zur verfügung.
      die gehen sicherlich direkt zu banken und anderen tausend gläubigern um die altschulden zu zahlen.
      plus ich würde mich fragen ob diese 700 mio innerhalb 14 tagen (!) zur verfügung stehen. das wäre schon ein superschneller großdeal, wenn die sich erst kürzlich das Go von der hauptversammlung eingeholt haben.

    • 30.06.22

      Der Deal mit De Jong & ManU ist so gut wie fix. Denke auch, dass danach der Transfer von Lewandowski fix gemacht wird.

    • 30.06.22

      Frankie wird für eingesamtpaket von 85 Mio wechseln, kriegt bis jetzt laut Transfermarkt.de ein Jahresgehalt von knapp 6 Mio. Lewa wird 50 kosten und ein Jahresgehalt von mindestens 20 wollen. Zusätzlich müssen Kessie, Christensen registriert werden, mit Dembele soll verlängert und Gavis Vertrag aufgebessert werden. Ich bin mal gespannt, wie das nachher wieder gedribbelt wird

    • 30.06.22

      "Durch die ca. 700 Mio., die Barca durch Anteilsverkäufte an Tochtergesellschaften und dem anteiligen Verkauf von Lizenzrechten einnimmt"

      Btw., ist ein relativ deutliches Indiz dafür, dass ein Unternehmen auf Zahlungsunfähigkeit zusteuert, wenn Tafelsilber verkauft werden muss, um laufende Kosten zu decken, während Bayern auch noch auf eine Rate von Vidal aus 2018 wartet.

      Also rein theoretisch kann sich Bayern nicht mal sicher sein, wenn sie 100% der Ablösesumme von Barca bekämen, da ein Insolvenzverwalter in einem möglichen Insolvenzverfahren die Zahlung zurück in die Insolvenzmasse fordern könnte. Begründung hierfür ist, da die Gläubiger von der potenziellen Zahlungsunfähigkeit Kenntnis hatten und in einem möglichen Insolvenzverfahren natürlich erstmal Steuerschulden aus der Insolvenzmasse bedient werden.

      Nur rein theoretischer Punkt, da der Fußball seine eigenen Gesetze macht und Barca wohl erst Insolvenz anmelden wird, wenn sie wirklich schon alle Rechte zu 100% verkauft haben.

    • 30.06.22

      @faber du hast recht. Aber wirtschaftlich nachvollziehbar läuft da schon seit Jahren nichts mehr. Ich denke es darf keinen wundern, wenn Barca das irgendwie bezahlt

    • 30.06.22

      Das stimmt. Irgendeinen neuen idioten-Kreditgeber gibt es immer.
      Barca Geschäftsmodell in a nutshell

    • 01.07.22

      https://www.handelsblatt.com/dpa/wirtschaft-barcelona-verkauft-medienrechte-fuer-207-5-millionen-euro/28470186.html

      Muss man sich mal überlegen. Da muss Barca TV Rechte verkaufen, um überhaupt noch bei irgendwas mitspielen zu können und der Präsident sagt dazu "Wir aktivieren wirtschaftliche Hebel und setzen unsere geduldige, nachhaltige und effiziente Strategie um, um die finanzielle Basis des Clubs zu stärken".

      Das wäre wie wenn ein Drogenabhängiger eine Niere verkauft, um sich die nächste Lieferung finanzieren zu können und das als "geduldig, nachhaltig und effizient" bezeichnet.

      Was mit diesem Verein binnen wenigen Jahren passiert ist, ist wirklich unfassbar. Irgendwie schade, weil Barca schon einer der prestigeträchtigsten Vereine ist... Aber so... Kein Mitleid, können weg.

    • 01.07.22

      :-D schönes bild.

      zwei männer sind für das desaster verantwortlich: messi und dernjenige der diese außerirdischen verträge genehmigt hat.
      das ganze wurde auch in football leaks behandelt. hat das genick gebrochen.
      auch gutes gegenbeispiel zu diesen üblichen aussagen "das rechnet sich locker, allein mit trikots und sonstigem merch!".. tuts ab gewissem level nicht.

    • 01.07.22

      Das kann sich niemals rechnen. Das ist eine absolute Bankrotterklärung. Du musst dir nur mal die Preisentwicklungskurve der TV Rechte anschauen und dann stellst du dir vor, wo die Preise in 20 Jahren (oder bis wann Barca die Rechte erst mal verkauft hat) liegen werden, wenn es noch mehr verschiedene TV-Sender Abos geben wird und die Preise allgmein noch steigen werden.

      Das ist in etwa so, wie wenn du jetzt deine Golduhr verkaufen musst, um dir irgendwie Essen kaufen zu können, obwohl du genau weißt, dass der Goldpreis nächstes Jahr viel höher sein wird. Das macht kein Mensch freiwillig, wenn er es nicht dringend nötig hätte und kein Mensch, der ansatzweise bei Sinnen ist, versucht das auch noch als "nachhaltig" zu bezeichnen. :D Der Verein ist irgendwie komplett am Ende.

  • BavariaFantastica
    6 Fragen 12 Follower
    BavariaFantastica
    05.07.22

    Jetzt will Barca auch noch Ronaldo holen ... es wird immer wilder!!!

  • 04.07.22

    Man weiß nie, was hinter den Kulissen passiert ist... Lewa ist eine Legende, der nicht einfach so hart darauf besteht zu gehen... Es muss also schon was vorgefallen sein. Meiner Meinung nach muss man ihn ziehen lassen, win win Situationen.

  • 01.07.22

    Für 45 Millionen finde ich muss man ihn gehen lassen. Man kann dann endlich auch wieder das ausgeuferte Gehaltsgefüge nach unten schrauben.

    Bayern muss einfach auch mal wieder Spieler entwickeln. Kalajdzic hat Potenzial. Bayern hat mit Carsten Jancker die CL gewonnen.

  • 30.06.22

    Alaba ablösefrei weg, Boateng ablösefrei weg, Süle ablösefrei weg, Tolisso ablösefrei weg,.... man sollte ein Freuden-Fest feiern, wenn man über 40 Mio. für einen 34jährigen bekommt, der nur noch ein Jahr Restvertrag hat (selbst wenn er Lewandowski heißt). Vor allem wenn er eben so dringend weg will. Auch wen er Profi durch und durch ist, so hätte ich doch Bedenken ihn in die letzte Saison zu zwingen.

  • 30.06.22

    Bei Mane geiern und Angebote in 500k Schritte erhöhen mit irgendwelchen Bonuszahlungen und fordern das es klappen soll aber selber Stur bleiben… hoffentlich rächt sich das einiges Tages und Barca merkt sich den Drecks move von Bayern und halten dann auch stur an einer Ablöse fest…..

    • 30.06.22

      [Kommentar gelöscht]

    • 30.06.22

      Immer diese Äpfel und Birnen Vergleiche.
      Was du @ElSelo nicht verstehst ist, dass Lewandowski plötzlich weg möchte.

      Thiago (auch als Gegenargument zu deinem Kommentar) zum Beispiel gab früh genug Bescheid, sodass Bayern den Ersatz schon vorbereitete und daher läuft sowas reibungslos.

      Lewandowski hingegen will plötzlich weg. Bayern muss plötzlich adäquaten Ersatz verpflichten, ist notgedrungen und muss beim Einkauf evtl. dadurch auf überhöhte Angebote anderer Vereine eingehen.

      Das ist wie eine Provokation, worauf Bayern goldrichtig reagiert.
      Entweder es wird dick bezahlt, sodass man wieder guten Ersatz einkaufen kann, oder man hält Lewa und hat noch für 1 Jahr ein Topstürmer und Zeit zu überlegen, wer als Ersatz infrage kommt.

    • 30.06.22

      @karagöz überhöhtes Angebot? 32mio für Mane?
      Mane kann auch im Sturm, im Zentrum spielen.

    • 30.06.22

      @karagöz woher weißt du das Bayern nicht weiß das Lewy seit Monaten weg will, vllt hat er es ihnen schon gesagt/angedeutet.

    • 30.06.22

      @karagöz und man geht nicht so mit einem altgedienten Spieler um, der den Klub seit Jahren ausmacht.

    • 30.06.22

      King_Rangnar
      Wie wäre es mit richtig lesen.
      Beim Mane Transfer war Lewandowski noch nach wie vor Bayern Spieler. Außerdem stellte man sich zuvor bei Thiago auch nicht groß quer.

      Wieso geht Lewandowski mit Bayern so um, solltest du weiter fragen.

    • 30.06.22

      @karagöz weil sie Lewandowski mehr brauchen als Thiago, auf dieser Position hatten sie genug Spieler.

    • 01.07.22

      Ich bleibe dabei… Bayern ist einfach der unsympathischste Verein überhaupt…wollen nie was bezahlen… machen bei Transfers immer unzählige lächerliche Angebote wofür sie schon verhöhnt werden mit diversen Bonuszahlungen aber selbst dann total stur bleiben und nicht verkaufen….
      Hoffe so sehr, dass lewa bleibt er mal locker die ganze Saison ausfällt und dann nächstes Jahr ablösefrei geht…
      Wie ich mich jetzt schon freue wenn Bayern spätestens im Halbfinale CL wieder rausfliegt und die Meisterfeier so lw wie sonst nie wird…. So ein langweiliger Verein…

  • 30.06.22

    Für 45 abgeben und für 2 Jahre CR7 holen

  • 30.06.22

    Lewa soll das restliche Geld drauflegen oder ein Crowdfunding starten. Bayern pokert momentan sehr gerne, aber irgendwann reicht es. Entweder annehmen, klare Forderungen machen oder komplett absagen + keine Stellung beziehen. Frag mich auch welcher große Mittelstürmer gerne zu Bayern wechseln würde, wenn er genau weiß, dass er ein Jahr den Platz mit Lewa teilen muss. Hoffe dass das Thema bald vorbei ist und Barca ein Jahr abwartet oder Bayern das Geld einsteckt.

  • 30.06.22

    Soll er sich einfach 1 Jahr schön auf die Tribüne setzen … und Urlaub machen ….

    Alle andere Mannschaften lassen die Verdienten Spieler gehen für ein bestimmten Preis, siehe Mane …wahrscheinlich kostic …. Usw .
    Bayern wieder mal Prinzessin auf der Erbse….

  • 30.06.22

    Jetzt hat de Jong ManU abgesagt... und Barca kotzt !

  • 30.06.22

    Lewa ist schon zu bedauern wenn er seinen Vertrag erfüllen, weiter mit Nulpen wie Neuer, Kimmich und Mane auf dem Platz stehen muss und dabei Millionen verdient. Wenn es blöd läuft wird er wieder Meister, Torschützenkönig, Weltfussballer oder gar Champions League Sieger.
    Ernsthaft - langsam nervt es!

  • 30.06.22

    Da scheint ja doch Kohle im Überfluss da zu sein...
    am Transfermarkt bislang 40 investiert, die Schwergewichte mit hochdotierten Verträgen sollen bleiben und die Neuzugänge werden ja wohl kaum für ein Butterbrot spielen.
    Also wirds in Sachen Gehälter sicher nochmal eine deutlich höhere Belastung als vergangene Saison.
    Für die Erfolgsplanung der Bayern ja ok. Aber dann bitte auch aufhören immer rumzuheulen !!!

  • 30.06.22

    Ich kann es einfach nicht glauben, wie Lewandowski in diesem Sommer seinen Ruf als tadelloser Vollprofi ramponiert. Junge, du hast einen Vertrag unterschrieben, und der ist nicht nur für die Vereinsseite bindend und mit Pflichten verbunden.

    Dass er sich die nächsten Monate hängen lassen wird oder vielleicht sogar streikt oder irgendwas simuliert, kann ich mir immer noch nicht vorstellen, wobei man sich mittlerweile aufgrund seines kindischen und unprofessionellen Verhaltens immer mehr vorstellen kann.

    Aber im Winter steht die WM mit Polen an, was für einen polnischen Fußballer, der mit seinem Land nicht gerade ein Abo auf WM-Teilnahmen hat, doch sicherlich eine Riesennummer ist. Da will er doch bestimmt in Topform anreisen. Aber wo sollte er sich die Topform holen wollen, wenn nicht bei den Pflichtspielen seines Arbeitgebers? Auch ein Lewandowski wird mit 34 nicht plötzlich den Schalter auf Topform umlegen können, wenn er in den Monaten davor alles schleifen gelassen hat.

  • 30.06.22

    10 Tore nächste Season incoming

  • Cecil
    1 Frage 0 Follower
    Cecil
    30.06.22

    Der wird nächstes Jahr gar kein Bock auf Bayern haben, lasst ihn einfach ziehen

  • 30.06.22

    Ich verstehe nicht, wieso Lewandowski teurer sein sollte als es ein Mane war. Ich meine es sind beides Topspieler, die beide nur noch 1 Jahr Vertragslaufzeit hatten/haben.
    Dazu ist Lewa "schon" 34, wohingegen Mane erst 30 ist

    • 30.06.22

      Lewi ist Weltfußballer, top fit und garantiert viele Tore. Und ist doch klar, dass Bayern versucht da gutes Geld rauszuholen. Vor allem weil Barca ihn unbedingt will und Lewi auch unbedingt zu Barca will. Das ist alles Taktik und schlussendlich ist jeder Verein heut zu Tage ein Wirtschaftsunternehmen, dass Geld verdienen will.

  • 30.06.22

    Schon auch keine Kleinigkeit, sich die 45 Mio entgehen zu lassen, für ein Jahr.

    • 30.06.22

      Die holst mit nem CL Gewinn aber inklusive Gehalt wieder rein

    • 30.06.22

      Stimmt, weil der CL Gewinn ja auch so ein Zuckerschlecken und mit einem Lewy absolut garantiert ist!
      Kann nicht wirklich verstehen, wie der so gut wirtschaftende FC Bayern auf 45 Mio (+25 Mio Gehalt) verzichten will für 1 popeliges Jahr.

    • 30.06.22

      Geht hier auch darum als Verein power zu demonstrieren und das finde ich absolut gut so! Diese blöde aus dem Vertrag streiken finde ich seit Jahren ein Unding. Wenn du da einknickst, fängt gleich der nächste damit an. Sieht man ja jetzt schon, wie viele Spieler versuchen den Vereinen auf der Nase rumzutanzen

    • 30.06.22

      Kann ich auch irgendwo verstehen, aber nur um „sein Gesicht zu wahren“ auf 70 Mio verzichten? Finde das kann der Verein sich auch nicht erlauben, vor allem wenn spätestens nächstes Jahr sowieso ein neuer Top Stürmer verpflichtet werden muss.

    • 30.06.22

      [Kommentar gelöscht]

  • 30.06.22

    Einfach lächerlich, der wird nächste Saison so gar kein Bock haben bei den Bayern...

  • 30.06.22

    Ich denke man sollte Lewandowski nicht halten. Die Gründe wurden hier schon öfters aufgeführt.
    Trotzdem finde ich es richtig das Angebot abzulehnen. Es ist einfach zu niedrig (gemessen an den Vorstellungen der Bayern). Basta!

  • 30.06.22

    Mal sehen ob der gebrochene Lewan ein Teil zur Ablöse beiträgt 🤔

  • 30.06.22

    Ist doch alles geklärt: Er bleibt.

  • 30.06.22

    Lasst ihn doch endlich ziehen! Jeder Spieler der von Bayern weg möchte und Großes geleistet hat, durfte gehen, ohne zu murren! (Schweinsteiger, Thiago etc.)

    Bayern stellt sich nur quer, weil man keinen Nachfolger findet, der bezahlbar ist. Selbst schuld!

    • 30.06.22

      „selbst schuld“ dass es keine weltklasse stürmer mit langjähriger nationaler und internationaler erfahrung gibt? lol

      den ersten absatz lass ich direkt unkommentiert, so blöd wie der war…

    • 30.06.22

      Diese Spieler sind aber auch nicht in eine Vetragsverlängerung gegangen, welche aufgrund von zu hohen Forderungen dann geplatzt ist und haben sich danach nicht öffentlich hingestellt und behauptet sie „erfahren zu wenig Wertschätzung“ und in ihnen „ist was zerbrochen“. Schwachsinniges Geschwafel. Hätte er sich von Anfang an hingestellt und hätte gesagt er will mit seinem letzten längerfristigen Vertrag noch was Neues erleben, dann wär das noch was ganz anderes und ich denke es hätte ihm keiner übel genommen.

  • 30.06.22

    ich wunder mich die ganze zeit warum kein anderer verein kommt und das geforderte geld + gehalt auf den tisch legt.
    neutral betrachtet ist das doch ein guter deal für reiche clubs.

    • 30.06.22

      Vermutlich weil Lewa klar nur zu Barca will. Was bringt es dann da das Geld auf den Tisch zu legen.

    • 30.06.22

      Ja das ist die spannende Frage. Wirklich nur Barca? Oder anderer Top Club?
      Werden es sehen.
      Wenn er nicht wechselt wollte er wirklich nur zu Barca.

    • 30.06.22

      Nicht mal reiche Clubs kommen auf die Idee, einem 34-jährigen einen Dreijahresvertrag über 22+ Mio jährlich anzubieten... Nicht mal Messi bekam bei Paris mehr als zwei Jahre.

      Und solange kein anderer Verein die drei Jahre von Barca mitgeht, liegt für Lewandowski der Jackpot in Barcelona.

    • 30.06.22

      Gab ja auch die Gerüchte um Chelsea und um PSG

    • 30.06.22

      Wer hat denn realistisch gesehen Bedarf, wo Lewa theoretisch unterschreiben würde? (CL Teilnahme etc.)
      Mir fallen da eigentlich nur Chelsea und mit Abstrichen Paris ein. Sinnvoller wäre Chelsea, aber fraglich ob Lewa sich der Premier League stellen möchte.
      Die Liste an realistischen Optionen ist kleiner als gedacht.

  • 30.06.22

    Ist doch mal schön zu sehen, dass Bayern keine Spieler verschenkt, sondern auf Ihren Forderungen beharren. Es ist auch komplett unverständlich wie hier viele meinen, dass 40 mio ok seien. Der Mann ist zwar 34 und hat noch 1 Jahr Restvertrag, aber topfit(so gut wie nie verletzt) und hinter oder mit Benzema der beste 9er den es aktuell gibt. Der kann noch locker 3-4 Jahre auf Weltklasseniveau knipsen.

    • 30.06.22

      Finde die Forderung von Bayern dennoch lächerlich hoch.

      Vergleichen wir das doch mal mit der Ablösesumme von Mané:

      Mané:
      MW 80 Mio
      Vertrag bis 2023
      Alter: seit 2 Monaten 30

      -> Bayern weigert sich 40 Mio zu bezahlen, zahlt am Ende 32 Mio

      Lewa:
      MW 45 Mio
      Vertrag bis 2023
      Alter: wird in 2 Monaten 34

      -> Bayern verlangt stur 60 Mio

      Ist in meinen Augen einfach sehr unverhältnismäßig.

      Abgesehen davon einfach schade, dass die Bayern ihren besten Stürmer der letzten Jahrzehnte nicht einfach ziehen lässt, wenn dieser wechselwillig ist.

    • 30.06.22

      immer diese Äpfel und Birnen vergleiche....

    • 30.06.22

      Inwiefern ist das ein Äpfel und Birnen Vergleich?

      Es sind beides Spieler auf absolutem Weltklasse Niveau 🤔

    • 30.06.22

      TM Marktwerte kann man natürlich als Richtlinie nutzen, aber finde Ich in diesem Fall eher irrelevant. Guck dir doch mal den Stürmer Markt momentan an, es gibt halt einfach keinen Ansatzweise adäquaten Ersatz. Bayern hat keine finanziellen Nöte zu verkaufen, also wird erstmal das Sportliche in den Vordergrund gestellt. Der Vergleich mit Mané hinkt nicht nur, weil Liverpool auf der Mané Position schon einen Ersatz hat, sondern auch weil die Beziehung zwischen den Vereinen auch durch den Thiago Transfer nochmals eine ganz andere ist.

      Wenn man nicht verkaufen muss und will, dann ist es doch völlig legitim ordentlich Geld rauszuholen?

    • 30.06.22

      Ja gut wenn du so Vergleiche willst.... Leway schiesst doppelt so viele Tore, also doppelter Preis auch gerechtfertigt (Quote 0,45 zu 0,91)

    • 30.06.22

      Naja Geld rauszuholen ist ja in Ordnung aber für einen fast 34 Jährigen (!) im letzten Vertragsjahr (!) sind marktwertgerechte 45 Mio meiner Meinung nach völlig in Ordnung.

      Würde es verstehen wenn sie 20 Mio ablehnen, aber wenn einer der besten Stürmer der Vereinsgeschichte auch noch auf einen Wechsel drängt, dann wäre es doch nur fair, die angemessenen 45 Mio doch auch anzunehmen.

    • 30.06.22

      Denke wenn er sich nicht so aufgeführt hätte wäre es auch möglich gewesen für weniger zu gehen. Ein Ronaldo ist in seinem letzten Vertragsjahr in ähnlichem Alter aber z.B. auch für 100mio gewechselt. Gibt eben noch andere Parameter.

    • 30.06.22

      Äpfel und Birnen sind das gleiche ?

    • 30.06.22

      Ja gut. Denke wenn jetzt von mir aus PSG nur 32 Mio für Mane gezahlt hätte und Lewa für Bayern jetzt 60 Mio will, dann würde ich mich gar nicht so aufregen.

      Aber ich finde es hört sich so frech an, wenn man für einen frisch 30 jährigen Mané nur 32 Mio bezahlt und dann im Gegenzug stur auf 60 Mio für einen fast 34 jährigen Lewandowski beharrt.

    • 30.06.22

      Brotdose99 45 Mio sind vielleicht marktgerecht, aber einen adäquaten Ersatz können die Bayern mit 45 Mio nicht verpflichten. Wenn er bleibt, hat man
      einen Stürmer der +30 Tore schießen kann und noch ein Jahr länger Zeit, um einen Ersatz zu verpflichten. Es spricht aus Bayern Sicht wenig dafür, ihn zu verkaufen. Deshalb ist eine hohe Ablöseforderung auch nachvollziehbar.

    • 30.06.22

      Birnen sind die besseren Äpfel

    • 30.06.22

      Was du als "frech" bezeichnest kann man auch einfach als gescheites Verhandeln bezeichnen. Bayern steht nicht umsonst wirtschaftlich so gut da. Wenn andere Vereine jede geforderte Summe zahlen, kann Bayern nichts dafür ;)

    • 30.06.22

      Brotdose nimmt auch genau die Zahlen, die ihm in den Kram passen.
      Statt 32 zu 60 könnte man auch 41 zu 50 vergleichen. Ist ähnlich willkürlich, aber gar nicht mehr so weit auseinander.

      Davon abgesehen, hat
      1. keiner Pool gezwungen, Mane dafür abzugeben, ist
      2. Lewa aktueller Weltfußballer und der wohl beste auf seiner Position und
      3. für Bayern einfach nochmal wichtiger als ein weiterer Top-Außenstürmer wie Mane.

    • 30.06.22

      "Locker 3-4 Jahre auf Weltklasseniveau" ufff steile These. In 4 Jahren ist Lewy 38. Glaube kaum, dass er noch Weltklasseniveau dann hat.

    • 30.06.22

      Ich habe nur die Zahlen genommen, die Fakt sind.
      Und das ist einmal die 32 Millionen hohe Grundablöse für Mané. Alle weiteren Millionen sind erfolgsabhängig und nicht sicher.

      Und dann benutzte ich die 60 Millionen, die Bayern weiterhin fordert und keine Million bislang entgegenkommt.

    • 30.06.22

      In welchem Universum ist denn Messi zur Zeit der beste Fussabller der Welt ...

    • 30.06.22

      @Brotdose:
      Die Zahlen, die Fakt sind? Würde mich brennend interessieren, welcher Bayern-Vetantwortliche wann & wo gesagt haben soll, dass Lewa für 60 gehen kann.
      Mein Stand ist nämlich, er soll bleiben und basta.

    • 30.06.22

      @brotdose
      Ich glaube, du vergisst hier einfach einen wichtigen und den einzig wirklich eindeutigen Fakt:
      Lewandowski hat einen Vertrag, der in beidseitigem Einvernehmen geschlossen wurde und wenn Bayern der Meinung ist, dass er nicht verkauft werden soll, kann Barca bieten was sie wollen.
      Wir sind hier nicht in einem offenen Markt, bei dem sich der Preis allein durch Angebot und Nachfrage reguliert. Daher bringen Marktwerte von transfermarkt.de mal ganz abgesehen davon, dass diese nicht die Vertragslaufzeit berücksichtigen, gar nichts.
      Wenn Bayern nicht verkaufen will, gibt es keinen wahren Marktwert. Diesen werden wir, wenn überhaupt, erst erfahren, wenn er tatsächlich wechselt.

    • 30.06.22

      Messi😂😂😂 Ist ohne Frage ein mega Kicker ... aber dessen Zeit ist doch bei weitem nicht mehr so genial wie es mal war.....

      Also nicht vergleichen ...Bitte 😅

    • 30.06.22

      *dessen

    • 30.06.22

      Danke✊

    • 30.06.22

      Das Ding ist halt, und das scheint einigen extrem schwer verständlich zu sein, unterschiedliche Positionen von Marktteilnehmern wirken sich unterschiedlich auf die Stärke des Verhandlungsposition aus.

      Liverpool hat einen ablösefreien Wechsel kategorisch ausgeschlossen, um Nunez finanzieren zu können. Dazu hat sich Mané für Bayern entschieden. Ergo "musste" Liverpool mit Bayern eine Lösung finden. Das war schon eine recht lukrative Situation für Bayern.

      Bei Lewy ist das nun nahezu komplett anders. Dessen Abgang hat Bayern längst ablösefrei eingeplant, womöglich eine Rückstellung in der Bilanz für nächstes Jahr gebildet und ist somit auf einen Verkauf in diesem Sommer nicht angewiesen.

      Ist doch dann eigentlich völlig verständlich, dass sich diese unterschiedlichen Verhandlungspositionen unterschiedlich auf die Ablösesummen auswirken.

    • 30.06.22

      Da muss keine Rückstellung gebildet werden;
      Denn die müssen ihn über die erste Vertragslaufzeit linear abschreiben. Deshalb steht er schon lange mit 1 Euro in der aktiva.
      Was sie halt nicht generieren ist ein Gewinn aus Abgang Anlagevermögen

    • 30.06.22

      Aber was willst du bei Lewy mit einem EK-Preis von 0 EUR abschreiben?

      Klar, um es zu 100% beurteilen zu können, müsste man die Bilanz sehen... Aber da nächstes Jahr eine größere Investion geplant sein wird, wäre eine Rückstellungsbildung durchaus verständlich und legitim.

    • 30.06.22

      Achso. 😁 Gabs da Handgeld oder Ähnliches? Dann würde man das abschreiben. Aber sonst dann wirklich nichts in dem Fall.

      Rückstellung darfst nicht bilden auf Investition in Anlagevermögen (was ein Spieler ist).
      Dann würdest du einen Aufwand zum einen periodenfalsch vorverschieben und zum anderen muss das Vermögen über die Dauer abgeschrieben werden. Verträgt sich nicht

    • 30.06.22

      Okay, da wirds dann doch etwas fußballspezifisch. :D Könntest Recht haben, dass das Handgeld als Anschaffungsnebenkosten zu sehen ist. Wie sich das aber bei einem EK von 0 verhält...?

      Jedenfalls. Ob mans Rückstellung im bilanziellen Sinn oder eher als "im Hinterkopf haben" bezeichnen möchte, ändert wohl nichts daran, dass Bayern nächstes Jahr eingeplant hat, Kohle für einen Lewy Nachfolger auf den Tisch zu legen... Dann formuliere ich es so um. :D

    • 30.06.22

      Da sind wir uns einig 😁
      Weniger Gewinn ausschütten und Rücklagen bilden wäre hier der normalste weg.
      Aber machen die überhaupt Gewinn gerade 😵‍💫

    • 01.07.22

      Ist ja wahrscheinlich das gleiche in Grün. Lt. Bilanz wohl nicht, bzw. versuchen sie den Gewinn ja prinzipiell gering wie möglich in die Bilanz zu bekommen. Aber das Festgeldkonto wird gefüllt sein für nächsten Sommer, da bin ich mir recht sicher. :D

    • 01.07.22

      ja genau. den zu versteuernden gewinn ändert das (leider) nicht. nur das eigenkapital und das cash. und das ist ja auch schon was...

  • 30.06.22

    Never endings story… 😮‍💨

  • 30.06.22

    Ich hoffe das Thema ist bald vorbei…
    Lewy für 50 Mio ziehen lassen und für das gleiche Geld David holen. Dann kann man in der Offensive was großes und zukunftsorientiertes aufbauen

  • 30.06.22

    4tes Angebot 50 Mio und dann endlich verkaufen...

  • RaketeRon
    1 Frage 9 Follower
    RaketeRon
    30.06.22

    Eiei, das wird noch dauern.

  • 30.06.22

    Ach meine Fresse lasst ihn doch einfach gehen

    • 30.06.22

      Ja scheiss drauf was sind schon 20 Mio

    • 30.06.22

      Ja scheiss drauf was sind knapp 50 Mio oder gar nichts, außer einen beleidigten lewa, der ablösefrei gehen wird.

    • 30.06.22

      Die 20 mio die sie mehr wollen sind absolut haltlos. 40 mio + 5 mio Bonus ist ein super Angebot wenn man drüber nachdenkt, dass Lewa schon etwas älter ist und nur noch 1 Jahr Restvertrag hat. Anstelle von Barca würd ich mich da jetzt raushalten. Lewa wird ein Jahr unglückich sein und dann ablösefrei gehen. Dankbarkeit wird bei Bayern groß geschrieben.

    • 30.06.22

      Offensichtlich will barca lewa unbedingt also kann man ihnen auch gerne noch die letzten mios aus der Tasche ziehen. Ich meine sie verhalten sich ja auch nicht gerade respektvoll, wenn sie seit Wochen öffentlich über die Verpflichtung eines Spielers reden welcher noch Vertrag bei einem anderen Verein hat.

    • 30.06.22

      Die werden ihn auch gehen lassen, aber wieso nicht noch 5-10 Millionen rausholen für einen der besten Stürmer der Welt, der noch mind 3 Jahre im Tank hat.

    • 30.06.22

      Gut dass manche hier nicht irgendwo im transfermanagment arbeiten 😂 mit der Einstellungen „lasst ihn doch einfach gehen“ werden die Taschen nich gerade voll.

    • 30.06.22

      Barca hat sich gerade 800 Mio gesichert durch verkauf von Anteilen, wäre einfach mega dumm jetzt nicht das maximum rausholen zu wollen

  • 30.06.22

    Der glorreiche Fc Bayern fällt nach und nach auseinander

  • 30.06.22

    Da isser wieder

  • 30.06.22

    Auch wenn wir nur ein Spiel spielen, aber aus Sicht eines Managers und Besitzer eines Zirkzees denke ich mir so: Scheiß Bayern...

    Mit Lewandowski steht und fällt alles und genau diese Personalie zieht sich so eklig in den tiefen Sommer rein, nur weil die Bayern ihre 50 Mio. haben wollen. Ich weiß nicht wohin es Zirkzee ziehen wird und der MW fällt jeden Tag weiter...

    ÄTZEND....

  • 30.06.22

    Lewandowski ist ein kleiner Go digga