20.01.2020 - 11:19 Uhr Autor: Fabian Kirschbaum

Wie der "kicker" am Montag berichtet, gib es offenbar zwei weitere Interessenten für Sebastian Andersson. Schon seit einiger Zeit gilt der zweikampfstarke Stürmer von Union Berlin als begehrt. Zu den bereits zuvor gehandelten Namen (Hamburger SV und VfB Stuttgart sowie Ajax Amsterdam, FC Villarreal, Celtic Glasgow, Brighton & Hove Albion) sollen sich nun auch Zenit St. Petersburg und der FC Valencia gesellen.


Der 28-Jährige soll aber lieber einen Wechsel in die Premier League bevorzugen. Außerdem gilt dem Bericht zufolge ein Winterwechsel des Schweden sowieso als nicht wahrscheinlich. Erstens wollen die Eisernen ihren Acht-Tore-Mann nicht abgeben. Zweitens hätte Andersson im nächsten Sommer aufgrund seiner Vertragssituation womöglich selbst die Chance, zu entscheiden, wohin er wechseln möchte.

Womöglich? Dafür müsste der Hauptstadtklub jedoch absteigen, denn das Fachmagazin bekräftigt das Vorhandensein einer Klausel, die Anderssons Arbeitspapier bei einem Klassenerhalt der Berliner automatisch um ein Jahr verlängert. Darüber hinaus soll es eine weitere Option geben. Auch eine vorzeitige Vertragsverlängerung in beidseitigem Einverständnis ist natürlich eine denkbare Variante.

Quelle: kicker

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
-
3,50 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
-
22

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

63% KAUFEN!
31% BEOBACHTEN!
4% VERKAUFEN!