10.02.2019 - 21:10 Uhr Autor: Robin Meise

Im Rahmen von "Wontorra - der Fußball-Talk" äußerte sich Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl am Sonntag bezüglich einer angestrebten Vertragsverlängerung mit Flügelflitzer Thorgan Hazard zu Wort. Zuletzt wurde der vertraglich noch bis 2020 gebundene belgische Nationalspieler unter anderem von Borussia Dortmund umworben.


"Bei Thorgan ist es so, dass wir letzten Winter gesprochen haben, dass wir gerne verlängern würden. Thorgan war gemeinsam mit seinem Vater bei uns gewesen. Meine Art zu Arbeiten ist ganz transparent und offen. Wir sagten, dass wir gerne verlängern würden und er fragte, ob wir mit dem Trainer verlängern – was schon eine sportliche Frage ist – und dann will er ganz einfach schauen, wo wir am Ende spielen", erklärte Eberl.

"Thorgan ist jetzt viereinhalb Jahre bei uns. Er hat jedes Jahr, obwohl er jetzt auch schon 25 ist, eine Entwicklung genommen. Er hat jetzt unter Dieter Hecking seinen richtigen Durchbruch geschafft. Letzte Saison schon und diese Saison bestätigt er es noch mal", bilanzierte der Funktionär die Entwicklung seines Schützlings.

Abschließend fügte er an: "Ja, es ist so, dass er interessant ist für andere. Ich glaube, wir haben trotzdem eine Chance mit ihm zu verlängern, wenn wir sportlich erfolgreich sind. Aber wenn ein Spieler eben sagt, er will es nicht tun, dann ist Mönchengladbach leider in der Situation ihn verkaufen zu müssen. Und wenn Thorgan sagen würde, ich muss meinen nächsten Schritt gehen, dann muss es im nächsten Sommer sein. Es wird noch ein bisschen dauern. Wir werden gegen Ende der Saison eine Entscheidung haben, ohne zu wissen, in welche Richtung es geht."

Quelle: Sky

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,30 Note
3,10 Note
3,13 Note
3,05 Note
Saison
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
Einsätze
29
23
34
33

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

68% KAUFEN!
15% BEOBACHTEN!
15% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 10.02.19

    Wäre ganz wichtig, den zu halten!
    Aber man versteht natürlich auch, wenn Thorgan (mit seinen Möglichkeiten) zu einem größeren Verein wechselt, wo seine Zukunft rosiger aussehen könnte

    BEITRAG MELDEN

  • Borussia Mönchengladbach
    Dinho Dinho
    1 Frage 344 x gevotet
    10.02.19

    Schön dass man durch die gute Saison überhaupt eine Verhandlungschance hat.

    BEITRAG MELDEN

    • 10.02.19

      Ich glaube nicht dass man das realistisch gesehen hat. Ich denke bei ihm wird es eine klare Tendenz geben, das werden er und sein Berater natürlich nicht nach außen hin oder zum Verein kommunizieren. Solche Fälle gab es schon viele, wo man den Fans gesagt hat es gebe eine Chance, dabei hatte sich der Spieler längst entschieden. Ich glaube zwar nicht dass das passieren wird, aber es könnte ja sein, dass die Stimmung Thorgan gegenüber kippt und das könnte die Saison gefährden.

      BEITRAG MELDEN

    • 11.02.19

      Vielleicht wollen er und der Verein auch nur deshalb noch möglichst lange warten um zu sehen, wo man am Ende stehen wird.
      Ob Gladbach Europa-League oder gar Champions-League spielen wird, macht doch auch noch einen Unterschied.
      Da ergeben sich finanziell für beide Seiten Möglichkeiten, die man jetzt noch nicht gänzlich beurteilen können wird.
      Ich persönlich könnte mir schon vorstellen, dass Hazard gerne Champions-League spielen würde, wenn nicht in Gladbach, dann eben woanders, an Möglichkeiten dazu wird es ihm wohl nicht mangeln, so gut wie er zuletzt gespielt hat.

      BEITRAG MELDEN

    • 11.02.19

      Ich mein, jeder Verein kann jetzt auf ihn zukommen und ihm Angebote machen und die meisten davon, wenn nicht alle, sind Vereine, die um Meisterschaften oder die CL Plätze spielen und das jede Saison. Klar, wenn man Romantiker ist kann man sagen Gladbach ist ihm sicher ans Herz gewachsen, aber wenn die großen Kaliber, und dazu zählt Gladbach nunmal nicht, anklopfen, dann zeigt die Vergangenheit, dass die Spieler fast immer anbeissen. Von der höheren Wahrscheinlichkeit auf sportlichen Erfolg und das höhere Gehalt was die Bayern, Dortmund oder englische Klubs zahlen werden lässt sich fast jeder anziehen, was natürlich nicht verwehrflich ist.

      BEITRAG MELDEN

    • 11.02.19

      Ich bin da bei dir.
      Gladbach wird realistisch auf Sicht ein Verein bleiben, der zwischen Platz 3 und 9 pendelt.
      Thorgan ist mittlerweile 25 und so wie er sich entwickelt hat wäre ein Wechsel zu einem etablierten CL-Teilnehmer die logische Konsequenz.

      BEITRAG MELDEN

    • 11.02.19

      Kann mir schon vorstellen, dass es eine Restchance gibt, ihn am Ende noch für ein bis zwei Jahre zu halten. Dafür müsste wahrscheinlich zwingend die CL-Teilnahme werden, ein für Gladbachs Verhältnisse fürstliches Gehalt dabei herausspringen und eine bezahlbare AK im Vertrag verankert werden. Das sind alles schon relativ hohe Hürden, weswegen ich die Chancen auch nicht für so hoch halte. Unstrittig ist, dass er im besten Fußballeralter ist und definitv bereit für den nächsten Schritt ist.

      BEITRAG MELDEN

    • 11.02.19

      Ende der Saison = Wechsel zum BVB

      BEITRAG MELDEN

  • 11.02.19

    Wenn er schlau ist, geht er den nächsten Schritt zu einem Top-Klub, und unterschreibt im besten Alter einen langfristigen lukrativen Vertrag.

    BEITRAG MELDEN

  • 11.02.19

    Was wir glaube ich alle festhalten können, dass er ein Top-Spieler ist und man ihn gerne auch in einem größeren Verein sehen möchte.

    BEITRAG MELDEN

  • 11.02.19

    Geiler Typ der Eberl. Was würde ich als Bayern- Fan für einen Manager wie den Max geben

    BEITRAG MELDEN