13.06.2018 - 10:32 Uhr Autor: Max Hendriks

Erst vergangenes Jahr aus Monaco verpflichtet, scheint ein Abschied von Abdou Diallo aus Mainz nach nur einer Spielzeit angesichts des heftigen Werbens von Borussia Dortmund nicht ausgeschlossen.


Nach Informationen der "Bild" bestehe bereits Einigung zwischen Diallo und dem BVB. Es hake aber unter anderem an der Ablöse. Während Mainz 28 Millionen Euro für den bis 2022 gebundenen Verteidiger aufrufe, soll der BVB bereit sein, 22 Millionen Euro aufzubringen.

Aber auch wenn bei dem finanziellen Aspekt beispielsweise durch Bonuszahlungen eine Einigung möglich erscheint, bleibt zudem die Frage des Ersatzes für Mainz. Solange noch kein Diallo-Vertreter gefunden sei, blocke der FSV den Transfer, so das Boulevardblatt.

Zudem entwickle sich laut "L'Équipe" ein ernstzunehmender Mitbewerber für den BVB: Olympique Lyon. Der letztjährige Dritte der Ligue 1 plane, in näherer Zukunft ein Angebot für Diallo abzugeben, in dem Bewusstsein, dass die Höhe der Offerte dem Potenzial des Franzosen angemessen sein müsse. Für eine Verpflichtung seien sicherlich 20 bis 25 Millionen Euro notwendig.

In den letzten Tagen sollen die Kontakte zwischen OL und der Spielerseite intensiviert worden sein, auch einen Vertragsentwurf habe man dem 22-Jährigen bereits übermittelt. Lyons Coach Bruno Genesio sei ebenfalls von der abgeklärten Spielweise des auch hinten links einsetzbaren Innenverteidigers überzeugt und soll sich aktiv um einen Transfer bemühen. Diallo wiederum finde ebenfalls Gefallen an dem Projekt in Lyon.

Quelle: lequipe.fr

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
3,65 Note
3,69 Note
Saison
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
Einsätze
-
-
27
25

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

50% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
50% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 13.06.18

    Für 20 Mio. würde ich ihn gerne beim BVB sehen, 28 Mio. finde ich schon etwas viel. Dafür dass Mainz keine so überragende Saison gespielt hat finde ich den Preis einfach zu hoch. Aber bestimmt wird hier auch nur gepokert und man trifft sich dann irgendwo bei 25 Mio.

    BEITRAG MELDEN

    • 13.06.18

      Es geht doch nicht darum, wie gut Mainz in der letzten Saison gespielt hat, sondern wie man die Leistung und das Potential des Spielers einschätzt.

      BEITRAG MELDEN

    • 13.06.18

      Aber hat er eine überragende Saison gespielt? Mainz wurde ja trotzdem 14. und dann können die Leistungen von Gbamin und Diallo auch nicht immer überragend gewesen sein oder? Das Potential ist ja sicherlich da, aber es war sein 1. Jahr in der BL und auch nicht fehlerfrei, da finde ich die 30 Mio. einfach extrem viel. Aber vielleicht will ich mich halt nicht mit den Preisen anfreunden die mittlerweile gezahlt werden :D

      BEITRAG MELDEN

    • 13.06.18

      Ich hab Diallo scheinbar nicht so herausragend gesehen bei Mainz wie ihr, aber ich lasse mich gerne überraschen.

      Klar können bei mittelmäßigen Clubs herausragende Spieler spielen. Hector hat es über Jahre allerdings bewiesen und Pavard ist wie du sagst Nationalspieler. Diallo hat bisher nur in der U21 4x gespielt bei Frankreich und vor seinem Wechsel zu Mainz 5 Spiele für Monaco gemacht. Das geht mir dann etwas zu schnell einfach.

      BEITRAG MELDEN

    • 13.06.18

      Akanji hat 21,5 Mio. gekostet und obwohl er schon CL gespielt hat fand ich das auch sehr viel. War evtl. auch der Wintertransferperiode geschuldet. Ich sehe ihn auf einem ähnlichen Niveau wie Diallo, daher finde ich wie oben geschrieben diese 20 oder wie Dortmund angeblich bietet 22 Mio. auch in Ordnung wenn man den Vergleich zieht.

      BEITRAG MELDEN