19.12.2019 - 17:41 Uhr Gemeldet von: Fabian Kirschbaum | Autor: Fabian Kirschbaum

Anders als zuletzt von Medienseite angenommen, ist die Rückkehr von Achraf Hakimi zu Real Madrid noch keine beschlossene Sache. Das brachte Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc am Donnerstag auf der Pressekonferenz vor dem Spiel bei der TSG Hoffenheim (Freitag, 20:30 Uhr) zum Ausdruck.


"Grundsätzlich haben wir ja schon mehrfach in den letzten Monaten unser Interesse bekundet, Achraf vielleicht auch über den Sommer hinaus bei uns zu behalten. Das ist aber jetzt nicht der Zeitpunkt, an dem das entschieden wird, weil das natürlich auch von ihm und Real Madrid abhängt", erklärte der 57-Jährige, der immer noch für einen Verbleib des jungen Marokkaners zu kämpfen scheint.

Gleichzeitig wies er aber auch eine endgültige Entscheidung im Hinblick auf diese Personalie zurück.

Endgültige Entscheidung vertagt, weitere Gespräche geplant

"Da gibt es jetzt keine Entscheidung, in welche Richtung das geht. Da gibt es auch keine Entscheidung, dass er definitiv zurückgeht – wie man da auch schon irrtümlich lesen konnte. Also da werden wir noch Gespräche in den nächsten Wochen und Monaten führen", bekräftigte Zorc noch einmal abschließend.

Der 21-Jährige ist seit dem Sommer 2018 an die Westfalen ausgeliehen. In dieser Spielzeit konnte der flexibel einsetzbare Außenbahnspieler dann so richtig überzeugen – sieben Scorerpunkte in 16 Bundesligapartien und vier Tore in sechs Champions-League-Partien stehen zu Buche.

Seine Leihe endet jedoch mit Ablauf der Saison 2020 und die Dortmunder konnten sich damals keine Kaufoption sichern. Daher bleibt es nach wie vor spannend, wie es mit Hakimi letztlich weitergeht.

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
3,00 Note
3,06 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
21
25

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

88% KAUFEN!
3% BEOBACHTEN!
7% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 19.12.19

    Wenn Dortmund es schafft ihn zu halten, dann Hut ab!

  • 19.12.19

    Unglaublicher spieler!
    Mit was für einen willen er immer auftritt.

  • 19.12.19

    Der ist sowieso nicht zu halten. Mal davon abgesehen, dass er ein Real-Eigengewächs ist, ist er eigentlich von seiner Spielweise her der perfekte AV für Madrids System.

    Real wäre schön blöd, wenn sie den abgeben.

    • 19.12.19

      Sehe ich genauso, Real wird ihn auf jeden Fall zurück holen

    • 19.12.19

      Schon mal den Steuersatz in Spanien gesehen für ausländische Spieler?

    • 20.12.19

      Die Ausstiegsklausel für Hakimi bei Real wird ziemlich hoch sein... Ändert also absolut nichts an der Situation.
      Sowohl Real als auch Barca sind eigentlich nicht so dumm, ihren Spieler niedrige AKs in den Vertrag zu schreiben.

      Die Ausnahme bei Thiago damals kam auch nur zustande, weil er eine leistungsbedingte Klausel um 10 Minuten Einsatzzeit verpasste. Ansonsten hätte dessen AK 80 Mio. betragen. Nix wär da bzgl. einem Wechsel gegangen.

    • 20.12.19

      Die werden es so wie mit Carvajal damals bei Leverkusen machen und Hakimi nicht verkaufen. Sehe leider auch keine Chance!

    • 20.12.19

      Ich lege meine Hand nicht dafür ins Feuer, aber ich meine bei seiner damaligen Leihe zum BVB - also vor 1,5 Jahren - gelesen zu haben, dass seine AK 80 Mio. beträgt, bzw. Real den Vertrag eben entsprechend verlängert hat.
      Wenn du andere Infos hast, immer her damit. :-)

      Und keine Ahnung, was das mit Avdijaj zu tun haben soll, der seine AK auch nur aus Prestigegründen bekommen hat.

    • 20.12.19

      Es ist eben ziemlich, ziemlich unwahrscheinlich. Also ja... wir können gerne um einen Betrag deiner Wahl wetten, dass Hakimi im Sommer zu Real zurück kehrt und nicht bei Dortmund bleibt, wenn du von meiner Aussage so "absolutistisch" getriggert, und der Meinung bist, dass es sich hier eher um eine 50/50-Geschichte handelt.


      Eine hohe AK ist in Spanien und Portugal überhaupt keine Absurdität, mein Freund. In diesen Ligen gilt nämlich die AK-Pflicht (jeder Spieler braucht eine AK im Vertrag), und deswegen bekommt dort auch jeder Hansdampf unter 20 eine perverse AK in den Vertrag, damit bei einer Leistungsexplosion "über Nacht" der Verein nicht dumm da steht.
      Hohe AKs für junge Spieler sind dort also die absolute Regel und die Spieler akzeptieren diese auch. Informiere dich mal besser, bevor du so eine falsche Aussage raus haust.


      Beispiele, falls du mir nicht glaubst:

      - Nuno Tavares, 19 (2,5 Mio. Marktwert) - 88 Mio. AK
      - Florentino, 20 (15 Mio. Marktwert) - 120 Mio. AK
      - Ansu Fati, 17 (40 Mio. Marktwert) - 170 Mio. AK
      - ehemalig Joao Felix, 120 Mio. AK

    • 21.12.19

      Da eigentlich nur die Punkte 3, 5 und 6 es wert sind darauf einzugehen:

      3. Gehe doch mal von deinem Schwarz-Weiß-Denken weg, nur weil du offensichtlich das krankhafte Bedürfnis hast, auch einmal im Leben recht zu haben. So klingt es zumindest.
      Nirgends habe ich gesagt, dass ich zu 1.000% "weiß", dass Hakimi zu Real zurückkehrt - nur ist dieses Szenario eben aufgrund der Faktenlage und Historie zu ca. 95% eintreffend/wahrscheinlich. Wie gesagt: Du kannst gerne mit einem Einsatz deiner Wahl dagegen wetten. Ich schlage drauf ein!

      5. Es ist bzgl. der AK egal, welchen MW er bei seiner Leihe hatte. Das von mir aufgezeigte Beispiel Nuno Tavares (2,5 Mio. Marktwert, 88 Mio. AK) beweist das. Aber da du es anscheinend immer noch nicht verstanden hast: In Spanien und Portugal bekommt jeder Hansdampf eine irre AK. Leb mit diesem Fakt und vergleiche ihn nicht mit Bundesliga-Verträgen.

      6. "Mit Avdijaj hat das Folgendes zu tun: Wenn Hakimi seinen Vertrag z.B. mit 18 unterschrieben hat, wäre eine Ausstiegsklausel von 30, 40 oder 50 Mio. eine ähnlich absurd hohe Zahl gewesen wie die 50 Mio. für Avdijaj"... ist wie belegt Unsinn, da Hakimi in la Liga (AK-Pflicht) unter Vertrag steht und Avdijaj zu jenem Zeitpunkt in der Bundesliga (keine AK-Pflicht) unter Vertrag stand.
      Ich wiederhole die Argumente und Begründung nicht nochmal, nur weil du zu faul oder zu inkompetent bist, den entsprechenden Part zu lesen/verstehen.

    • 21.12.19

      3. Nicht uninteressant, sondern von dir schlicht und einfach falsch. Deswegen stempelst du es ja auch als "uninteressant" ab.
      Dein kompletter Ausgangspost zielte darauf ab mir mitzuteilen, wie "absolut" meine Aussage war und jetzt plötzlich ist es uninteressant. Aha. Aber gut - dann zieh ruhig den Schwanz wieder ein, wenn du meinst.


      5. Hast du überhaupt Ahnung, worüber du hier eigentlich schreibst? Ich habe die Marktwerte deswegen dazu geschrieben, damit du Schlaustein verstehst, dass in Portugal/Spanien auch absolute No-Names eine irre AK im Vertrag stehen haben können... was du ja anscheinend nicht weißt.
      Und ja, ein Nuno Tavares, der lediglich Benficas Bank wärmt, wird mit Sicherheit nur einen niedrigen einstelligen Millionen-Marktwert haben - deswegen beträgt seine AK trotzdem 88 Mio., ob du es nun glaubst oder nicht. Passt eben nicht in dein künstlich herbei geschwafeltes Weltbild.


      6. Was geht mit dir bitte ab? :D Ja, so läuft das nun mal: Wenn du hier Müll schreibst, der keinen Sinn ergibt, oder falsch ist, kann ich darauf eingehen und ihn berichtigen. Das hat auch nichts mit "argumentativer Armut" zu tun - sondern das nennt man Argumentieren, falls du das in der Schule verpasst hast.

      Ich hoffe ich muss dir jetzt wirklich nicht nochmal erklären, warum das Argument "Avdijaj hatte auch ne pervers hohe AK von 50 Mio., weswegen das bei Hakimi nicht höher sein kann." absoluter Unsinn ist.
      Und das sind dann auch keine unwichtigen Kleinigkeiten, so wie du dir das jetzt hindrehen willst, sondern dieses "Argument" ist eben bzgl. der Frage was für eine AK Hakimi mit großer Wahrscheinlichkeit hat, dein einziges, auf das du dich bzgl. der Annahme stützt, dass seine AK ja in einer moderaten Höhe liegen könnte. Der Rest deines Posts zielte wie gesagt darauf ab, mir Absolutismus zu unterstellen, wovon du jetzt ja nichts mehr wissen willst.

  • Mxx2509
    1 Frage 0 Follower
    Mxx2509
    19.12.19

    Real lässt den BVB schön am ausgestreckten Arm verhungern.

    Hakimi kann offensiv wie defensiv links wie rechts spielen.

    Ich meine er hat irgendwann auch nochmal bekräftigt, dass es sein Traum ist wieder für Real zu spielen.

    Bei allem Respekt, aber der BVB ist international (nur) ein Ausbildungsverein der gehobenen Klasse. Ist nichtmal despektierlich gemeint, aber die Realität.


    Dazu kann man stehen wie man will, aber auch ein Spieler wie Reus wäre ohne die Verletzungshistorie längst woanders.

  • 19.12.19

    Er kommt zurück nach Hause.

    Ich denke er fühlt sich extrem wohl in Dortmund, was er in Madrid nicht bekommen wird, aber es ist trotzdem eine andere Hausnummer.

    Zudem sind Real und Dortmund befreundet, da kommen weitere Deals zustande.

  • 19.12.19

    versuchen muss es die Borussia aber es wird wahrscheinlich mehr als schwer, toller Fussballer!!

  • 20.12.19

    Hakimi wäre mir lieber, als jeder andere (FCB) Spieler!!
    Wenn BVB Hakimi hält, - Spitzenleistung an den Vorstand