DU BESUCHST UNS MIT AKTIVEN ADBLOCKER

Werbung nervt - klar. Aber unser Team arbeitet täglich hart für Dich
und finanziert sich über die Werbeeinnahmen.

Daher bitten wir Dich, uns mit einer der folgenden Optionen
zu untersützen:

ADBLOCKER
DEAKTIVIEREN

EIN VIDEO ANSEHEN -
1 TAG WERBEFREI

1,99 € für
1 MONAT WERBEFREI

16.04.2018 - 18:00 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Wenn die Saison 2017/18 im Sommer endet, wird Alassane Pléa wohl das beste Jahr seiner Karriere hinter sich haben. Der Mittelstürmer von OGC Nizza netzte wettbewerbsübergreifend in 44 Partien 18-mal ein und bereitete sechs weitere Treffer vor.


Der seit März 25-Jährige soll damit eine Menge Begehrlichkeiten geweckt haben, unter anderem in der Bundesliga: Nach Informationen der südfranzösischen Zeitung "Nice-Matin" hat Pléa bereits ein verbindliches Angebot von Borussia Mönchengladbach vorliegen.

Das Problem für die Fohlen könnte indes sein, dass die Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb gerade alles andere als in Sichtweite ist. Dies sei aber ein essenzielles Kriterium für den Franzosen, der gar von der Champions League träume.

Dies könnte ihm ein anderer kolportierter Interessent bieten: Der FC Valencia verfolge der Zeitung zufolge ebenfalls Pléas Situation. Darüber hinaus behalte Leicester City den Angreifer auf dem Zettel und selbst Atlético Madrid könnte angesichts des Abgangs von Fernando Torres noch den Hut in den Ring werfen.

Vertraglich ist Pléa bis 2021 an Nizza gebunden. Laut "Nice-Matin" ist das Papier mit einer Ausstiegsklausel ausgestattet, die es aber durchaus in sich hat: Die festgeschriebene Ablöse soll 50 Millionen Euro betragen.

Quelle: nicematin.com

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
-
3,15 Note
Saison
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
Einsätze
-
-
-
14

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

50% KAUFEN!
50% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 16.04.18

    Na wenn Europa ihm so wichtig ist, wäre doch Hoffenheim der perfekte Verein für ihn? Ziemlich sicher Stammplatz, Europa und ein guten Trainer!

    BEITRAG MELDEN

  • 16.04.18

    Also günstig wird er nicht. Kann mir nicht vorstellen, dass da etwas dran ist.

    BEITRAG MELDEN

  • 16.04.18

    Allerdings wird es nicht am Geld scheitern.Auch letzte Saison als man stets tief stapelte und sagte es ist kaum Geld da, haut man mal eben rekordverdächtig viel Geld heraus.Finanziell ist Gladbach gut aufgestellt, allerdings wird man mit ziemlicher Sicherheit nicht international spielen.Auch der sportliche Trend ist mit 12 Punkten aus 13 Spielen in der RR jenseits von Gut und böse...

    BEITRAG MELDEN

    • 17.04.18

      Man hat aber auch Dahoud (12), Hahn (6,5) und Schulz (5) abgegeben. Nur so war Geld da.

      BEITRAG MELDEN

  • 16.04.18

    Der Kader ist gut, wir brauchen nur einen Trainer der Taktik nicht für Lutschbonbons mit Minzgeschmack hält.

    BEITRAG MELDEN

    • 16.04.18

      Haha, sehe ich auch so.
      Hecking äußerte sich doch einst sogar so, dass er sich wundert was vermeintliche Experten für taktische Züge in sein Spiel hineininterpretieren würden.
      Dementsprechend läuft es für ihn ja auch bei euch.

      BEITRAG MELDEN

  • 17.04.18

    Der Kader ist gut, wir brauchen nicht nur einen Trainer. Ok, aber ich geh n Schritt weiter.

    Wunsch : Max, Kruse und 1 oder 2 Stürmer, dafür Hofmann, Wendt, Bobodilla weg.

    Trainer : Nagelsmann oder Rose, am liebsten aber Farve zurückholen----

    BEITRAG MELDEN

    • 17.04.18

      Nagelsmann geht bestimmt zu Gladbach ...

      BEITRAG MELDEN

    • 24.04.18

      Jajaja, flach atmen, wir wissen mittlerweile dass der Wünsch nicht geschehen wird und dass der Welt-Trainer nun bleiben wird-darf-muss-soll. Kotz im 8eck

      BEITRAG MELDEN