Aleksandar Ignjovski | 1. Bundesliga

Ignjovski ist zur Alternative gereift

17.03.2017 - 13:37 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Das Engagement von Alexander Ignjovski beim SC Freiburg lief ganz und gar nicht wunschgemäß. Im ersten Saisonviertel immerhin noch dreimal in der Startelf, gehörte er in den folgenden Wochen häufig nicht einmal dem Kader an. Erst im neuen Jahr zeigte die Kurve des im Sommer aus Frankfurt gekommenen Serben wieder nach oben, nach der Winterpause kam er fünfmal zu kurzen Jokereinsätzen.


Dass mittlerweile sogar mehr möglich wäre, betonte Trainer Christian Streich am Donnerstag. Während des Mediengesprächs vor dem Auswärtsspiel gegen den FC Augsburg darauf angesprochen, ob Pascal Stenzel dem angestammten Rechtsverteidiger Lukas Kübler schon wieder im Nacken sitzen würde, widmete sich der 51-Jährige vielmehr Ignjovski.

"Ich bin wirklich zufrieden", beteuerte er, wenn Kübler ausfallen oder in ein Formloch fallen würde, "wäre der Iggi da". Der 26-Jährige mache es gut, "ist voll dabei und haut sich rein". Auch wenn er dann nicht zum Einsatz kommt, sei am anderen Tag im Training Feuer drin. Dazu kommt, dass Ignjovski nun auch über einen längeren Zeitraum frei von Verletzungen oder Krankheit geblieben ist. "Jetzt würde ich ihm ohne Weiteres zutrauen, dass er 90 Minuten gehen kann", so Streich.

An seinem Schützling hob er insbesondere das Zweikampfverhalten hervor, "eine ganz große Stärke von ihm". Aber auch taktisch, und was das Zusammenspiel mit der Mannschaft anbelange, "kommt er immer mehr an", je länger er da ist.

Quelle: scfreiburg.com

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
-
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
-
-
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE