DU BESUCHST UNS MIT AKTIVEN ADBLOCKER

Werbung nervt - klar. Aber unser Team arbeitet täglich hart für Dich
und finanziert sich über die Werbeeinnahmen.

Daher bitten wir Dich, uns mit einer der folgenden Optionen
zu untersützen:

ADBLOCKER
DEAKTIVIEREN

EIN VIDEO ANSEHEN -
1 TAG WERBEFREI

1,99 € für
1 MONAT WERBEFREI

02.02.2019 - 23:15 Uhr Autor: Robin Meise

Die Verletzungssorgen nehmen beim FC Schalke anscheinend kein Ende. Nachdem bei Alessandro Schöpf vor einer Woche ein Riss des Außenbandes sowie eine Kapselverletzung im linken Knie diagnostiziert wurde, bestätigte Cheftrainer Domenico Tedesco gegenüber "Sky" nun das vorzeitige Saisonaus des Österreichers.


"Wir wollten Schöpfi acht Wochen vermissen, weil wir versucht haben, sein Band zu kleben in der Operation. Da gibt es ein paar Methoden, die gut wären, wenn das Band noch existieren würde. Das Band war komplett zerfetzt und jetzt fällt er vier Monate aus und hat Saisonende", gab der Übungsleiter zu Protokoll.

"Und das ist so ein bisschen die Summe von allem, in den ganzen Spielen passiert uns das immer wieder. In dieser Saison ist es extrem oft gegen uns. Von uns keinen Vorwurf an gar keinen, aber es ist extrem bitter", fügte der 33-Jährige abschließend ergänzend hinzu.

Quelle: Sky

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,86 Note
3,37 Note
3,86 Note
4,11 Note
Saison
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
Einsätze
13
28
15
15

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

12% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
87% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • BEITRAG MELDEN

  • 02.02.19

    Da kann Schalke den Rest der Saison wohl nicht mehr aus dem Vollen schöpfen.

    Gute Genesung!

    BEITRAG MELDEN

  • 02.02.19

    Und wieder war es ein ziemlich brutales Foul, das nur mit Gelb geahndet wurde.
    Stafylidis und Rekik können sich die Hand geben.

    Gute Besserung!

    BEITRAG MELDEN

  • 02.02.19

    Schöpfi? Wenn er mit seinen Spielern persönlich auch so kommuniziert, erübrigt sich die Frage, ob ihn sein Kader noch ernst nimmt... die einzigen Schalker die in einem Interview auf 'i' enden dürften wären McKennie und Caliguri...

    BEITRAG MELDEN

    • 03.02.19

      Skrzybski ist empört!

      BEITRAG MELDEN

    • 03.02.19

      Stambouli ist schon lange nicht mehr empört.

      McKennie endet auf i?

      BEITRAG MELDEN

    • 03.02.19

      Tedescouli! Was geilt ihr euch denn hier so auf? Er meinte in dem Fall das "ausgesprochene Interview i".

      BEITRAG MELDEN

    • 03.02.19

      Aber Schöpfi ist halt sein Spitzname... Kann mir im Leben nicht vorstellen, dass den Spieler das stört. Im Gegenteil, dass er ihn nicht mit vollem Namen anspricht, deutet eher auf Vertrautheit und Vertrauensverhältnis hin...

      BEITRAG MELDEN

    • 03.02.19

      Ich stimme airlomax zu. Genauso unverschämt finde ich die Verwendung von Vornamen bei dieser Art von Arbeitsverhältnis! MMn dürften die Spieler nur mit Anrede in ihrer Landessprache angesprochen werden: Señor Martinez, Mister Sancho oder Monsieur Augustin. Alles andere wäre respektlos!

      :)

      BEITRAG MELDEN

    • 03.02.19

      Ihr habt zwar recht. Aber ich fände es dennoch lustig, wenn Tedi an der Tafel mit "Nübi auf Sani, Sani zum Schöpfi, der flankt dann auf Burgi" die Taktik erklären würde :)

      Wobei, welche Taktik...

      BEITRAG MELDEN

    • 03.02.19

      Was ist mit Ralle?

      Ist Fährmanni Gangsterrapper oder doch eher Busfahrer?

      BEITRAG MELDEN

    • 03.02.19

      Linch.... Selten so gelacht hier hahahaha sehr geil

      BEITRAG MELDEN

  • BEITRAG MELDEN

  • 03.02.19

    Für mich eine der Schlüsselszenen, die für eine Abschaffung oder konsequente Neuansetzung des VAR sprechen.
    Es ist so willkürlich wann eingegriffen wird und wann nicht. Wird ein Spieler zum Saisonaus - wenn vielleicht auch nur aus Fahrlässigkeit und nicht aus böser Absicht - getreten und es wird nicht mit einer roten Karte geahndet, ist es die letzte Farce.
    Da fallen mir nur zwei Begriffe ein: Ungerechtigkeit und Willkür.

    BEITRAG MELDEN

    • 03.02.19

      Die Folgen eines Fouls spielen keine Rolle für die Bewertung.
      Selbst wenn Schöpf in der Szene unverletzt geblieben wäre, wäre das eine rote Karte gewesen.
      Auf der anderen Seite sind schon bei harmlosen Fouls schlimme Verletzungen entstanden.
      Dass der VAR in der Bundesliga aus irgendeinem Grund nicht wirklich funktioniert ist absolut korrekt, aber die Verletzungsdauer von Schöpf hat damit nichts zu tun.

      BEITRAG MELDEN

    • 03.02.19

      Das sollte auch gar nicht mein Argument sein bzw. hab ich mein Anliegen nicht gut ausgedrückt.
      Oft heißt es ja, dass die Art des Einsteigens eine Verletzung nach sich ziehen könnte und dann gibt es Rot. Das wirkt dann mitunter überzogen, da letztlich nix passierte. In diesem Fall war es aber eben konkret der Fall - der zum Glück nur selten vorkommt - dass die offene Sohle genau in einer solchen schwerwiegenden Verletzung resultierte. Das macht es eben nun doppelt bitter, dass sich hier der VAR nicht eingeschaltet hat - natürlich aus subjektiver Sicht, nicht regeltechnisch.
      Der Einsatz des VAR in der Bundesliga ist nur beschämend. Schafft in meinen Augen mehr Ungerechtigkeiten, als wenn es wie vorher nur menschliche Situationsentscheidungen waren.

      BEITRAG MELDEN

  • BEITRAG MELDEN

  • 03.02.19

    Heftig von ihm, dass er vorerst noch weiter gespielt hat!
    Hoffentlich verheilt alles wieder vollständig

    BEITRAG MELDEN

  • 04.02.19

    Zusammen mit der Schwalbe von Mateta der schlimmste VAR Fail diese Saison. Das man in dem Zusammenhang die Hummels Aktion nicht nennen kann ist schon brutal :D

    BEITRAG MELDEN