Alexander Nübel | FC Bayern München

Wagner lässt Torwartfrage un­beantwor­tet

02.03.2020 - 16:40 Uhr Gemeldet von: impeeza | Autor: Kristian Dordevic

Auf Schalke stellt sich gegenwärtig die Torwartfrage. Wieder einmal. Alexander Nübel oder Markus Schubert – wer hütet im Viertelfinalspiel des DFB-Pokals gegen den FC Bayern das Gehäuse der Knappen? Und gilt die Entscheidung zwischen den beiden nur für die eine Partie oder für die kommende Zeit? Das alles ließ David Wagner beim medialen Vorgespräch offen.


"Ich möchte die Thematik hier in der Pressekonferenz nicht anschneiden, weil ich heute vor dem Training mit beiden Torhütern sprechen werde. Dementsprechend werde ich das Ganze erst mit den Jungs besprechen, bevor ich das thematisiere", so das Statement des S04-Coaches.

Auch auf Nachfrage, ob es eine Grundsatzentscheidung wird, blieb die Katze im Sack: "Prinzipiell werde ich jetzt erst mal diese Gespräche führen. Wie ich vorhin schon sagte."

Nübel mit zwei Spielen zum Vergessen

Nübel, die eigentliche Nummer eins, erlebt beim FC Schalke 04 gerade eine schwierige Phase. Nach einem Patzer im Heimspiel gegen RB Leipzig (0:5) flatterten ihm offensichtlich die Nerven – quittiert mit "Nübel raus!"-Rufen des eigenen Anhangs.

Dann das Slapstick-Eigentor bei der 0:3-Niederlage in Köln. Auch hier "Nübel raus!", als die Mannschaft ihren Schlussmann nach Abpfiff in die Kurve holte. Dem trieb es Tränen ins Gesicht.

Und jetzt ausgerechnet das Duell mit Nübels künftigem Arbeitgeber aus München. Wagner muss überlegen, ob er dem 23-Jährigen solch eine Last aufbürden möchte. Auf Schubert kann er nach dessen Patellasehnenproblematik jedenfalls wieder zurückgreifen.

Wie fällt Wagners Entscheidung aus?

Die Umfrage endet 02.03.2020 20:30
Nübel bleibt im Tor
13.6% Complete
13.6%
Schubert darf im Pokal ran, danach weiter mit Nübel
29.4% Complete
29.4%
Grundsatzentscheidung für Schubert
57% Complete
57%
360 abgegebene Stimmen.

Der Nübel-Ersatz hat an den Rekordmeister seinerseits aber alles andere als positive Erinnerungen. Beim 0:5 der Schalker gegen den FCB erwischte er – wie eigentlich alle seine Kollegen – einen gebrauchten Tag (LigaInsider-Note 6,0). Wenngleich er vorher gute Leistungen gezeigt hatte, wurde ihm prompt teils nachgesagt, für höhere Aufgaben noch nicht reif genug zu sein.

Bundesliga am Rande des Spielabbruchs

Im Fokus steht die Partie auch unter einem anderen Gesichtspunkt. Es geht um die Vorfälle vom Wochenende im Zusammenhang mit diffamierenden Bannern. Angeblich sollte es um einen Protest gegen den Deutschen Fußball-Bund (Stichwort: Kollektivstrafen) gehen, die damit verbundenen (erneuten) Schmähungen in Richtung Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp lösten jedoch eine Welle der Empörung aus. Und beinahe den Abbruch des Bayern-Spiels bei der TSG.

Schalke veröffentlichte einen Tag darauf eine Pressemitteilung mit der Botschaft, Diffamierungen dieser Art im Stadion nicht tolerieren zu wollen. Sollten solche Vorkommnisse in den kommenden Partien vonstattengehen, "wird unsere Mannschaft den Platz verlassen – ungeachtet der Spieldauer, des Resultats oder etwaiger Konsequenzen", so der Vorstand.

Vom Platz gehen und nicht mehr wieder herauskommen? Ab wann gilt die Grenze als überschritten und wie will der DFB auf etwaige Spielabbrüche reagieren? Unter anderem diese Fragen sollen im Vorfeld der Pokalpartie besprochen werden. Am Montag kommen verschiedene Parteien (Schalke, Bayern, DFB, Schiedsrichter, Polizei) zusammen, um über die Angelegenheit zu befinden.

Schon die jüngsten Rassismusvorfälle in deutschen Stadien führten zu Ankündigungen verschiedener Spieler und Trainer, bei ähnlichen Vorfällen das Spielfeld verlassen zu wollen. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Notwendigkeit dafür gar nicht erst ergibt.

Quelle: Pressekonferenz | schalke04.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,50 Note
3,31 Note
3,58 Note
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
1
18
26
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
19% KAUFEN!
11% BEOBACHTEN!
69% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 02.03.20

    Nübel der Knecht

  • 02.03.20

    „werde ich das Ganze erst mit den Jungs besprechen, bevor ich das thematisiere" - klingt nach Schubi
    Wäre auch das beste für Verein und Nübel

    • 02.03.20

      Gegen Bayern wieder Schubert verbrennen und die Bude vollhauen lassen, ist glaube ich für niemanden das Beste

    • 02.03.20

      Mal jetzt nicht auf deinen Kommentar bezogen aber woher kommt eigentlich der plötzliche Schuberthass? Also die Spiele davor wurde er noch gelobt als klasse Nübelersatz und dass wir Nübel nicht mehr brauchen, Schubert sei gut genug und macht vor allem nicht die Patzer die Nübel pro Spiel macht. Dann kommt das Bayernspiel bei dem Schubert alles andere als gut aussah, aber bei so einem Gegner jetzt auch nicht verwerflich, und auf einmal ist Schubert grottenschlecht? Ich persönlich fand, bis auf das Bayernspiel hat er solide gehalten.

    • 02.03.20

      Wirkt so als wäre es doch darauf bezogen:D

      Aber ging mir absolut nicht um Schuberthass. Sogar im Gegenteil. Gegen diesen Fc Bayern wird es bei der aktuellen Schalker Verfassung ganz schön schwierig. Deswgen wäre es doch taktisch klüger Nübel nochmal reinzustellen, der sich entweder nochmal beweisen kann oder, falls er wieder die Bude vollbekommt, auf schubert nächstes Wochenende zu setzen.

      Aber wenn du schubert jetzt reinstellst und er abgeschossen wird, stehst du nächstes Wochenende mit 2 verunsicherten Torhütern dar.

    • 02.03.20

      Jo hab ich schon rauslesen können was du gemeint hast, warst halt der einzige der was zu schubert geschrieben hat, deswegen dachte ich wäre die Frage passend. :)

      Hast recht, Bayern ist jetzt kein Verein gegen den man Selbstvertrauen gewinnen kann, vor allem wenn man im letzten Spiel gegen die komplett Fehleranfällig war. Ungünstige situation für Wagner gerade, er kann eigentlich nur falsch entscheiden.

    • 03.03.20

      @Jagiz

      "Nübel-Hass"... Mir gehen die Leute langsam echt auf den Sack, die alles und jeden nur noch mit den Worten Hass, Nazi, rechts, usw. bewerten können.
      Fangt mal an verbal abzurüsten - euch nimmt keiner mehr ernst, wenn diese Begriffe derart inflationär als Diffamierung umher geworfen werden.

      Des Weiteren hat Schubert doch genauso gepatzt... Also die Kritik an Schubert war schon länger da. Auch sollte sich Schalke mal lieber fragen, ob die Torwartfrage bei dem aktuellen Mist, den die Mannschaft zusammen spielt, wirklich die existenzielle Frage ist. Ich meine: Ok, wenn Nübel nicht gepatzt hätte, dann wäre man eben 0:2 und 0:4 statt 0:3 und 0:5 gegen Köln und Leipzig untergegangen. Großer Unterschied.

      Mit diesem Torhüter-Geschiebe macht sich auch Wagner irgendwann lächerlich, wenn er innerhalb von 2 Monaten 3x vor dem Mikro ankündigt die Nr. 1 zu wechseln und dieser dann eine Garantie ausspricht.
      Die haben wichtigere Baustellen... unabhängig davon, dass beide Keeper nicht das gelbe vom Ei sind.

  • 02.03.20

    Willkommen auf der Bank bei Bayern 🤣🤣🤣🤣

  • 02.03.20

    Es ist doch eigentlich nicht anders zu erwarten, als dass die Fangruppen wieder eine Aktion gegen Hopp durchziehen. Wenn Schalke das Spiel dann verlässt, wird es 0:3 gewertet. Die wichtigste Frage dabei ist natürlich: was würde das für Kickbase bedeuten? Werden die zuvor geschossenen Tore aberkannt? Kriegen die Spieler den zu-Null-Bonus und durchgespielt?

  • 02.03.20

    Ehrlich der heult vor Freude wegen über 100 k im Monat !

  • 02.03.20

    Overrated sein Sohn der Nübel... Wird nicht mal im Audi Cup vor Neuer stehen können

  • 02.03.20

    Raus mit de Viecher

  • 02.03.20

    Zu Nübel: Man merkt schon, dass ihm das alles vielleicht etwas zu viel ist und an Wagners Stelle würde ich doch lieber versuchen auf Schubert zu setzen weil man hier auch eine längerfristige Lösung aufbauen kann. Nübel zeigt gerade nicht die Konstanz in seinem Spiel woran das auch immer liegen mag.

    Zu den Ausschreitungen: Gerne Spielabbruch aber dann auch konsequent. Merkwürdig wie bei rassistischen Aktionen fröhlich weitergespielt wird und/auch einfach nichts passiert. Gerne auch wie FCB gegen Hoffenheim am Ende reagieren. Es widert mich leider an wie einige "Fans" sich teilweise verhalten und am Ende schämt man sich einfach nur für sowas. Hier wünsch ich mir eine klare Linie die gefahren wird.

  • 02.03.20

    In 2 Jahren wird der für 10 Mio a la Rudy in die PL verscherbelt oder an Paderborn verliehen...

  • 02.03.20

    Verrückte Idee:

    Da Ralf Fährmann im Sommer eh wieder Teil der Mannschaft werden soll, wieso nicht die Leihe abbrechen und ihn direkt zurückbeordern?

    Norwich würde sich (bei 'ner mäßigen Abfindung) wohl kaum querstellen, da er dort maximal auf der Bank sitzt und dafür reicht's dann auch noch beim nordirischen (Ex?)Nationalkeeper McGovern.

    Klar, kaum Spielpraxis und zuletzt schien er schon überm Zenit.
    Aber ggü Nübel/Schubert hat er mind. einen Vorteil: ERFAHRUNG.
    Und mal ehrlich, schlimmer, als mit den beiden kann's für Schalke eigentlich nicht mehr werden.
    Zumindest der Druck durch Medien und Fans könnte damit etwas gemildert werden.

    Und ab Sommer dann offener 2Kampf mit Schubi.

  • 02.03.20

    Also Nübel nach diesen Fehlern im Kasten zu lassen wäre mMn ein fataler Fehler. Schätzungsweise macht Nübel sich selber viel zu viel Druck - da spreche ich aus Erfahrung.