Alexander Schwolow | SC Freiburg

Schwolow ein Kandidat bei Hertha BSC?

01.06.2020 - 16:52 Uhr Gemeldet von: Fabian Kirschbaum | Autor: Fabian Kirschbaum

In der laufenden Saison ist Torhüter Alexander Schwolow mit Ausnahme der Zeit während seiner langwierigen Oberschenkelverletzung ein starker Rückhalt für den SC Freiburg. Ein Rückhalt, der offenbar auf dem Transfermarkt hoch im Kurs steht.


Denn neben den bereits von Medienseite genannten Vereinen Benfica Lissabon, Ajax Amsterdam und Schalke 04 soll sich nach Angaben der "Bild" nun auch Hertha BSC in den Kreis der Interessenten eingereiht haben.

Das Boulevardblatt nennt den 27-Jährigen (Vertrag in Freiburg bis 2022) dabei in einer Liste von vier Kandidaten, die den norwegischen Routinier Rune Jarstein im Sommer als neue Nummer eins bei der Alten Dame ablösen könnten.

Als weitere Kandidaten zählt das Blatt Lorius Karius (26, FC Liverpool), Sven Ulreich (31, FC Bayern München) und Talent Gregor Kobel (22, TSG Hoffenheim) auf. Letzterer ist gegenwärtig an den Zweitligisten VfB Stuttgart verliehen.

Labbadia stärkt Jarstein nach Leipzig-Patzer den Rücken

Jarstein besitzt in der deutschen Hauptstadt zwar noch einen Vertrag bis 2021, es scheint allerdings nicht sehr wahrscheinlich, dass er über den Sommer hinaus die Nummer eins der Hertha bleiben wird. Zumal er sich in der laufenden Saison bereits mehrfach Patzer leistete, zuletzt beim 2:2 gegen Leipzig vor einer Woche.

Bruno Labbadia, seines Zeichens Cheftrainer von Hertha BSC, stärkt Jarstein aber verständlicherweise den Rücken: "Er braucht sich keinen Kopf zu machen, er ist und bleibt unsere Nummer eins. Er hat jetzt (nach Wiederbeginn der Bundesliga-Saison, Anm. d. Red) drei gute Spiele und einen Patzer gemacht. Mehr nicht."

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,31 Note
3,30 Note
3,05 Note
3,15 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
34
33
33
24

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

55% KAUFEN!
11% BEOBACHTEN!
33% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 01.06.20

    Bitte tu es einfach nicht. Egal wie gut Labbadia ist.

  • 01.06.20

    Verstehe nicht warum Jarstein diese Saison so blind ist. Letzte Saison hat er so toll gehalten.

  • 01.06.20

    Ich hoffe sehr, dass Schwolo einen Verein findet, der auch wirklich einen "nächsten Schritt" darstellt!
    Hertha gehört da bei aller Liebe einfach nicht dazu.
    Ich kann es sehr gut nachvollziehen, wenn ein Spieler von Freiburg nach Gladbach, Dortmund, Wolfsburg, Leverkusen geht. Die hier genannten ausländischen Vereine sind definitiv eine Hausnummer. Aber Hertha?! Bitte nicht, Alex...

    • 01.06.20

      Da will wohl jemand die positive Entwicklung eines direkten Konkurrenten nicht wahrhaben.
      Ich bin bei Weitem kein Hertha-Fan, aber die These, dass der Verein mittelfristig eine größere Rolle als Freiburg in der Bundesliga spielen wird, ist nicht gerade gewagt.
      Freiburg spielt oftmals über seinen Verhältnissen, weil dort sehr gute Arbeit geleistet wird - gar keine Frage. In Berlin kann man derzeit allerdings schon erahnen, dass dort etwas wächst, das wohl auf kurz oder lang um die EL-Plätze mitspielen wird. In Freiburg sehe ich diese Perspektive nicht.

    • 01.06.20

      Als Fan des SC wünsche ich mir, dass ein Spieler bei einem Wechsel einen sportlich deutlich besseren Verein findet. Die Hertha gehört da aktuell nicht dazu, auch nicht in zwei Jahren.
      Und nur um demnächst Mal um die EL Plätze spielen zu können (wie du sagst), muss er nicht wechseln...
      Warum nur einen kleinen Schritt gehen, wenn man schon einen größeren machen kann? Bereit ist er dafür, der Schritt zur Hertha ist aus meiner Sicht einfach zu wenig.

      Und generell: SC spielt seit Jahren über den eigenen Möglichkeiten, Hertha massiv darunter! Bisher habe ich in den letzten 2 Jahren (auch jetzt nicht) nichts gesehen, was sich wirklich nachhaltig positiv entwickelt

    • 01.06.20

      Wolfsburg .... Den Verein hätteste dir in der Aufzählung sparen können. Ansonsten verständlich, was du meinst

    • 01.06.20

      @ Klaas Jan....
      Berlin ist doch wie der HSV... Erahnt wird da immer vieles... umgesetzt nichts davon....

    • 01.06.20

      Finde, dass Wolfsburg es konstanter macht als Berlin.
      Sind immerhin regelmäßig dabei International (manchmal zugegeben ehr mäßig als regelmäßig 😉)

    • 02.06.20

      Vergiss nicht, dass weder Dortmund, Leverkusen noch Gladbach Bedarf an einem Keeper haben. Selbst Wolfsburg, die ich in der Aufzählung auch nicht wirklich sehe, hat nicht wirklich Bedarf. Nur weil Schwolow auch in solchen Vereinen überzeugen könnte, heißt das nicht, dass die ihn wollen ;)

  • 02.06.20

    Das wäre für mich als Fan die optimale Lösung. Mit ihm machst du für den preis von 8 mio 0,0% Falsch! :)

  • 02.06.20

    Das Gerücht kann durchaus stimmen. Wäre ein Glücksgriff für Herhta wenn es klappt. Und allemal realistischer als Karius.