Alfred Finnbogason | FC Augsburg

Droht Finnbogason eine Operation?

15.11.2019 - 22:30 Uhr Gemeldet von: sveninho1 | Autor: Jan Klinkenborg

Alfred Finnbogason vom FC Augsburg steht möglicherweise vor einer längeren Verletzungspause: Wie die "Augsburger Allgemeine" berichtet, muss der Isländer womöglich an der Schulter operiert werden und würde deshalb länger ausfallen. Dabei beruft sich die Zeitung jedoch auf isländische Medienberichte.


Im Qualifikationspiel für die Europameisterschaft 2020 gegen die Türkei (0:0) musste der Stürmer in der 24. Minute ausgewechselt werden, nachdem er bei einem Zweikampf mit dem ehemaligen Freiburger Caglar Söyüncu unglücklich auf die Schulter gefallen ist.

Statement des isländischen Verbandes steht noch aus

Der isländische Verband hat noch keinen Zustandsbericht in Richtung Augsburg gesendet. Das Blatt vermutet, dass noch weitere Untersuchungen ausstehen und deshalb noch keine Diagnose gestellt werden konnte.

Erst Mitte September hat der 30-Jährige sein Comeback in der Startelf gegeben - ein Sehnenriss in der Wade hatte den Stürmer zuvor über drei Monate außer Gefecht gesetzt. Nun müssen die Fuggerstädter möglicherweise abermals länger auf den Stürmer verzichten.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,69 Note
3,32 Note
3,56 Note
4,24 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
13
22
18
21
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
9% KAUFEN!
17% BEOBACHTEN!
72% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 15.11.19

    Er kann hoffentlich nachdem die „Goldene Generation“ Islands sich langsam dem Ende zuneigt, demnächst seine Karriere in der Nationalelf an den Nagel hängen.

    Muss er ja selber merken, dass er sich gefühlt immer auf Länderspielreise verletzt.

  • 15.11.19

    Gute Besserung und natürlich bitter für ihn. Ich bin gespannt wie lange er ausfällt, vermutlich werde ich ihn dann wieder verkaufen müssen. :/ Immerhin mit 3,8 Mio Gewinn.

  • 15.11.19

    Wer ersetzt ihn ? Niederlechner ganz sicher S11?

  • 16.11.19

    Niederlechner bleibt sicher gesetzt. Die Frage ist, ob Gregoritsch wieder eine Chance kriegt oder eher Cordova von der Verletzung profitiert.

  • 16.11.19

    Unfassbar der Typ. In seiner Jugend zu wenig Sonne gesehen...

  • 16.11.19

    wäre bitter für den fca. ganz wichtiger spieler.

    kommt es zur op, hat sich grego mit seinem interview ein richtiges eigentor geschossen, na immerhin da ist er treffsicher. wäre dann seine chance gewesen, jetzt würde ich ihn nicht mal mehr in der zweiten einsetzen.

    • 16.11.19

      Zum Glück bist du kein Trainer ♡

    • 16.11.19

      das weißt du woher?

      das interview war eine unverschämtheit; gegenüber dem trainer, gegenüber den teamkollegen und gegenüber dem fca.

    • 16.11.19

      Sehe ich nicht anders. Gehört sich nicht. Aber Gregoritsch hat Recht. Warum lässt man ihn im Sommer nicht ziehen wenn er in den Planungen so gar keine Rolle spielt. Das ist einfach nicht korrekt von der Augsburger Führung. Und klar kann es sein, dass Cordova einen Sprung gemacht hat in der Zeit (Dennoch hätte sich das in mehr Einsatzzeiten widerspielen müssen) und die Flügelzange Vargas/Richter ein System oktroyiert, das Gregoritsch nicht zu Gute kommt. Aber meiner Meinung muss Gregoritsch nun zum Zuge kommen, da es wie Geegoritsch selbst in dem Interview derzeit keinen Grund gibt einen 2-Stelligen Millionenbetrag für ihn zu verlangen. Die Grundlage für eine solche Forderung könnte aber ab 2 bis 3 Toren in Abwesenheit von dem Isländer schon wieder bestehen. Das geht ganz schnell. Und ein Unterschied von 2 bis 8 Millionen ist für einen Verein wie Augsburg schon eine große Menge.

      Deshalb die Aussage "Zum Glück bist du kein Trainer!"
      Interview Frechheit von Gregoritsch, aber ihn "nicht mal mehr in der zweiten einsetzen" wäre finanziell eine Katastrophe für den Verein.

    • 16.11.19

      Gregoritsch sollte mal vor seiner eigenen türe kehren. er wurde in der vorbereitung oft genug eingesetzt, damit er chancen hatte, sich zu zeigen. auch wenn er in der Liga seine Einsatzzeiten bekam, hätte er den trainer von sich überzeugen können.

      Wie hat Gregerl seine chanche genutzt?
      Richtig! Er ist, wenn er seine chance erhielt wie ein Fremdkörper über den Platz geschlichen, hat den Ball verloren und abgewunken, anstatt nachzugehen. Sein filigraner pass in die Gasse war ein halbhoher vollspannschuss oder eine 10m hohe bogenlampe ins Aus. Sicher hat er kein Tamtam gemacht, aber der FCA ist sicherlich nicht der böse, der ihn nicht ziehen lässt und ihn lieber auf der bank schmoren lässt. Der FCA war sicherlich davon überzeugt, dass Gregerl seine phlegmatische Art wieder verlieren würde. Und wenn er sich schon im Spiel so verhält, dann möchte ich nicht wissen, wie er sich dann im training anstellt.

      Der FCA ist davon abhängig, gute Spieler zu haben, die das auf dem Platz umsetzen können, was von ihnen gefordert wird. Wenn ein Spieler das tut, dann sitzt er in Augsburg sicherlich nicht auf der Bank.

      Der FCA lebt davon, dass sogar der Stürmer mit nach hinten arbeitet. Von dem her hat ein Finnbogasson, Niederlechner, Moravek oder auch ein Jensen sicherlich wesentlich mehr das recht, mehr Spielzeit zu fordern als ein Gregoritsch, weil die erstgenannten wissen, dass man ihre hintermannschaft in der Abwehrarbeit nicht im Stich lässt.

  • 16.11.19

    Unglaublich

  • 16.11.19

    Liebe Ligainsider Redaktion,
    Ich habe gerade 4 Versuche gebraucht, das "x" auf der Werbung zu treffen und ich bin nicht in meiner Hand Augen Koordination eingeschränkt. Vielleicht könntet ihr da Mal was ändern, danke!

  • 16.11.19

    Da hat ihn Söyüncu mal richtig hart, aber fair abgeräumt
    Ganz wie man ihn kennt

  • 17.11.19

    Er hat gestern die Hessingpark Klinik mit Arm in Schlinge verlassen und fällt lange aus.

  • 17.11.19

    Wat is mal mit nem Update?

  • 17.11.19

    Es tauchen immer mehr Benders auf, das macht einem ja schon Angst!