15.01.2019 - 13:25 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Leipzigs Winterneuzugang Amadou Haidara setzt die Arbeit am Comeback zum Teil auf dem Platz fort. Am Dienstag absolvierte der Rekonvaleszent – der Ende November einen Riss des hinteren Kreuzbands im Knie erlitt, aber nicht operiert wurde – sein Aufbauprogramm eine halbe Stunde lang auf dem Rasen, trainierte dabei auch erstmals wieder mit dem Ball. Anschließend ging es für ihn im Trainingszentrum weiter.


Gewiss war es nur ein erster kleiner Schritt auf dem Weg zurück. Anfang des Jahres deutete Haidara an, dass er im nächsten Monat die Arbeit weitgehend von drinnen nach draußen verlegen möchte:

"Meinem Knie geht es schon viel besser. Ich habe auch keine Schmerzen mehr. Ich muss noch viel arbeiten. Aber ich hoffe, dass ich vielleicht im Februar zurück auf dem Trainingsplatz bin. Mein Traum ist es, dass ich noch in dieser Saison mein erstes Spiel für Leipzig machen kann."

Was das Mannschaftstraining betrifft, ließ RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff wiederum kurz vor Weihnachten verlauten, dass der Malier optimalerweise im März oder April einsteigen könne.

Quelle: rblive.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
3,86 Note
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
9
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

52% KAUFEN!
29% BEOBACHTEN!
17% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • BEITRAG MELDEN

  • 15.01.19

    Malier klingt irgendwie lustig

    BEITRAG MELDEN

  • 15.01.19

    Schade, dass er sich verletzt hat, hätte ihn gerne schon von Beginn der Rückrunde gesehen. Kennt sich jemand von euch aus mit einer Kreuzbandverletzung ohne OP (habe bislang immer nur gehört, dass so etwas operativ behoben werden muss)?

    BEITRAG MELDEN

    • 15.01.19

      Ist wohl hauptsächlich davon abhängig, ob das vordere oder das hintere Kreuzband betroffen ist. Beim vorderen ist die OP in aller Regel unumgänglich, beim hinteren ist miest beides möglich. Khedira hatte vor der WM 2014 meine ich auch das hintere Kreuzband gerissen, musste nicht operiert werden und konnte dadurch nach relativ kurzer Zeit an der WM teilnehmen

      BEITRAG MELDEN

    • 16.01.19

      als Beispiel würde mir auch Patrick Hermann einfallen, der ohne Kreuzband spielt.
      https://www.dfb.de/news/detail/patrick-herrmann-comeback-ohne-kreuzband-140677/full/1/

      BEITRAG MELDEN

    • 16.01.19

      Kannst du dir in der Newshistorie bei Patrick Herrmann einige ausführliche Berichte in den Kommentaren zu durchlesen, hatte auch das hintere Kreuzband gerissen und wurde konservativ behandelt.

      BEITRAG MELDEN

  • 15.01.19

    Sehr guter Spieler, frage ist nur für wenn er spielen könnte im Mittelfeld jetzt wo Forsberg am Weg zurück ist. Aber denke auch das er mehr für die nächste Saison gedacht ist, da er noch genug Zeit braucht um voll fit zu werden

    BEITRAG MELDEN