19.12.2018 - 15:23 Uhr Gemeldet von: impeeza | Autor: Kristian Dordevic

Auf den Schlussmetern der Hinrunde kassierte Borussia Dortmund gestern in Düsseldorf (1:2) die erste Niederlage dieser Bundesligasaison. Zu allem Überfluss geht es mit argen Abwehrsorgen ins letzte Spiel vor der Weihnachtspause: Für das Duell mit Borussia Mönchengladbach (Freitag, 20:30 Uhr) muss BVB-Coach Lucien Favre auf Manuel Akanji, Abdou Diallo und Dan-Axel Zagadou verzichten. Dadurch könnte sich eine Bewährungschance für Eigengewächs Amos Pieper auftun.


Als Reaktion auf die Ausfälle beziehungsweise den Umstand, dass mit Ömer Toprak nur noch einer der arrivierten gelernten Innenverteidiger spielfähig ist, wurde der U23-Akteur aus dem Urlaub geholt und zu den Profis beordert. Er arbeitete heute schon auf dem Trainingsplatz und startet morgen mit dem Bundesligateam in die kurze Vorbereitung auf das Gladbach-Spiel.

Damit ist aber nicht gleich gesagt, dass Pieper am Freitag auch dabei sein wird. "Das ist nicht sicher", dämpfte Favre am Mittwochmittag noch die Hoffnungen beim Youngster, "mal sehen, morgen im Training." Pieper ist zunächst einfach dabei, um "eine Option mehr" zu haben.

Das 20-jährige Abwehrtalent der Westfalen lief im September des Vorjahres erstmals für die Zweite auf und gehört dort seit dem Frühjahr zum Stammpersonal. Seine Gesamtbilanz weist 34 Regionalligaeinsätze (1 Tor – 2 Vorlagen) aus.

Quelle: Pressekonferenz

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

50% KAUFEN!
25% BEOBACHTEN!
25% VERKAUFEN!