Ansgar Knauff | Eintracht Frankfurt

Gegen Bochum nicht im Kader: Knauff verliert Anschluss

19.09.2023 - 10:13 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Robin Meise

Beim 1:1 gegen den VfL Bochum stand Ansgar Knauff etwas überraschend nicht im Kader von Eintracht Frankfurt. Der offensive Außenbahnspieler blieb zuhause, während Coach Dino Toppmöller mit Kauã Santos stattdessen lieber einen dritten Torwart mit ins 20-köpfige Aufgebot nahm.


Laut BILD-Informationen war diese Maßnahme schlicht leistungsbedingt und hatte nichts mit einer Blessur zu tun. Im Zuge der Länderspielpause war Knauff zuvor noch zweimal für die deutsche U21 im Einsatz. Möglich, dass die Nichtberücksichtigung unter anderem die Quittung für seinen Platzverweis vom 2. Spieltag war, als er nach seinem bis dato einzigen Startelfeinsatz gegen Mainz (1:1) nach einer Stunde mit einer Gelb-Roten Karte vom Platz flog.

Zudem scheint der 21-Jährige nach auskurierter Schlüsselbeinfraktur, die ihn von Mitte Juni bis Anfang August außer Gefecht setzte, bislang nicht so richtig in Fahrt gekommen zu sein. Immerhin: Laut kicker schuftet Knauff in Extraschichten, um seine Form zu finden.

Ob er am Donnerstag gegen Aberdeen in der Europa Conference League eine Möglichkeit erhält, sich neu zu beweisen, wird sich zeigen. Knauff kann jedenfalls jede Spielpraxis gut gebrauchen, um weiter in den Rhythmus zu finden.

Quelle: bild.de | kicker.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,75 Note
4,04 Note
4,29 Note
3,88 Note
Saison
2020/21
2021/22
2022/23
2023/24
Einsätze
4
17
24
31
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
18% KAUFEN!
14% BEOBACHTEN!
66% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 19.09.23

    Bitter für ihn, aber solche Rückschläge gehören für einen 21-Jährigen nun mal dazu und werden seinen Charakter fördern.

    Durch die Extraschichten zeigt er, dass er den Ernst der Lage verstanden hat und früher oder später wird er hoffentlich wieder Leistung zeigen.

  • 27.03.24

    🍓 Junge Schulmädchen wollen ficken 👉 𝗪𝗪𝗪.𝐍𝗨𝟰.𝗙𝗨𝗡

  • 19.09.23

    Irgendwie glaub ich ja die Eintracht ist mit toppmöller arm dran. seh das alles nicht so wirklich funktionieren

  • 19.09.23

    Was da Toppmöller macht ist einfach wild, jedes Spiel andere S11, Spieler die Wild in unterschiedlichen Positionen spielen (müssen), die Geschichte mit Max, Buta und jetzt Knauff. Toppmöller hat 0 Konzept!

  • 19.09.23

    Macht nächsten Spieltag den Siegtreffer✌

  • 19.09.23

    Knauff fehlen die Fähigkeiten für einen Schienenspieler…

  • 19.09.23

    Knauff war beim Euro League Sieg der beste Mann.
    Der unfassbares Potential... finde man sollte ihn als Trainer stärken und nicht demütigen ...

    • 19.09.23

      Bin selbst Frankfurter seit kindheitstagen und muss hier teilweise recht geben. Die Euroleague Saison war so stark, aber die ist jetzt schon lange her. Generell macht man Schritte nach vorne in diesem Alter und nicht mehrere zurück. Das war auch unter Glasner so und liegt bestimmt nicht am Trainer.

  • 19.09.23

    One Hit Wonder

  • 19.09.23 Bearbeitet am 19.09.23 10:45

    Gleichzeitig nominiert man ihn für conference League und Max überhaupt nicht. Mit der Begründung für Max reicht es nicht

    • 19.09.23

      Just Floppmöller things

    • 19.09.23

      dieser toppmöller hate ist so unangebracht. 💀 der muss den größten umbruch aller bundesliga-trainer bewältigen bei dem nicht einmal alle spieler adäquat ersetzt wurden und hat es trotzdem geschafft, noch kein spiel zu verlieren und die defensive zu stabilisieren. der umgang mit max war komisch, aber gebt ihm doch erstmal ein bisschen zeit.

    • 19.09.23

      Da gehe ich nicht mit.
      Wo soll das der größte Umbruch sein? Leipzig hat gvardiol, szobo und Nkunku verloren, Stuttgart endo, Mavro und sosa, Gladbach die komplette Offensive.
      Diese Spieler waren bei allen 3 Teams die absoluten topspieler. Die Trainer dort haben keine leichteren Aufgaben.

    • 19.09.23

      was barista sagt + man bekommt halt ne Rechnung wenn man sich von Glasner trennt, das fängt kein Team so schnell auf, 2015 hat er Ried verlassen, 2016 sind sie abgestiegen, Wolfsburg hat unter Nachfolgern Van Bommel und Kohfeld so garnichts gerissen und Frankfurt kämpft jetzt auch. nur der LASK konnte den Weggang seinerzeit gut auffangen

    • 19.09.23

      @barista: in der startelf im bochum-spiel standen alleine 6 neuzugänge verglichen mit den 3, die bspw. bei leipzig gestartet sind. mit sow, ndicka, kamada, lindstrøm, muani sind absolute leistungsträger gegangen. der schwerwiegendste abgang (muani) konnte überhaupt nicht aufgefangen werden, anders als bei leipzig, wo die offensive mit xavi und openda fast gleichwertig neu aufgestellt wurde. darüber hinaus ist es mmn nebensächlich, ob das jetzt der größte oder der 4. größte umbruch der buli war, fakt ist, dass man nicht so schlecht dasteht, wie alle tun (ungeschlagen) und man einem coach mit so einer schweren aufgabe wenigstens etwas zeit einräumen sollte.

    • 19.09.23

      Gebt dem Toppmöller doch nochmal Zeit. Glasner hat keine einzige gute Bundesliga Saison gespielt, das vergessen hier auch viele. Entscheidend wird wie die Eintracht sich gegen die Top5 der Bundesliga präsentieren wird. 6 Punkte nach 4 Spielen noch voll im Rahmen. Sind hochgerechnet 51 Punkte auf die gesamte Saison.

    • 19.09.23

      @nikolaus: wenn es nicht so wichtig ist, ob das der größte, zweitgrößte oder drittgrößte Umbruch ist, wieso schreibst du dann in deinem Ausgangskommentar es sei der größte Umbruch und führst das als Argument an. Gepaart mit der Aussage, dass er (toppmöller) es geschafft hat, noch kein Spiel zu verlieren.
      Die Gegner hießen Darmstadt, Köln, Mainz und Bochum. Das mit Abstand leichteste Programm. Köln und Mainz haben alles verloren und stehen mit 1 Punkt da. Jeweils gegen die Eintracht. Darmstadt ist vorletzter. Bochum…. Naja egal.
      Dieses „noch kein Spiel verloren“ ist relativ. Auch der BVB hat noch kein Spiel verloren, aber in Anbetracht der Umstände (Gegner, Spielidee, spielverlauf etc.) lässt sich dort, wie auch bei der Eintracht feststellen, dass es (noch) nicht passt. Frankfurt agiert relativ konzeptlos bislang. Vor allem die Heimspiele (gegen diese Gegner) war spielerisch ernüchternd und es lies sich nicht erkennen, was der Trainer der Mannschaft mit auf den Weg gegeben hat. Die Abwehr sah alles andere als gut aus. Man kann wie du sagen, stabilisiert, aber das lag eher an den Gegnern. Ich denke nicht, dass Toppmöller die Saison überlebt, du magst das anders sehen und wir schauen einfach mal in 6-8 Wochen, wenn die Eintracht gegen andere Gegner gespielt hat.

    • 19.09.23

      @könig-otto: ich hab vom größten umbruch geschrieben, um zu verdeutlichen, dass es halt ein sehr großer umbruch war und ich ihn persönlich für den größten aller buli-clubs halte. da kann man von mir aus anderer meinung sein, ändert aber nix daran, dass es eine enorme aufgabe für den coach ist.
      meiner meinung nach ist die eintracht defensiv bisher ziemlich stabil, offensiv ist sicherlich noch luft nach oben. sollte aber auch niemanden überraschen, wenn man stürmer hat, die ohne frage sehr talentiert sind, letztes jahr aber bei mittelmäßigen (wolfsburg) oder sogar sehr schlechten clubs (hertha) nicht einmal durchgängig gesetzt waren.
      die kritik an toppmöller ist mmn an so einem frühen punkt in der saison einfach überzogen und liegt vor allem an einer viel zu großen erwartungshaltung der eintracht-fans an ein team, das nicht ideal zusammengestellt ist und sich in den letzten jahren in der bundesliga sowieso schwer getan hat.

    • 19.09.23

      Auf das Argument der bisherigen Gegner und deren Punkte Ausbeute abseits der Eintracht gehst du nicht so ein. Ebenso wenig auf die fehlende Spielidee etc. (Eintracht 90 min gucken dann weist du Bescheid). Das ständige Argument (nicht nur von dir), dass die Eintracht die letzten 2 Jahre in der buli auch nicht so geliefert hat finde ich immer relativ am Thema vorbei, denn glasner hat parallel einfach mal die Europa League gewonnen und im zweiten Jahr das cl Achtelfinale klar gemacht mit Neapel tottenham Lissabon in der Gruppe. Zudem Pokal Finale. Das war ein unglaublicher Balance Akt und teilweise sogar noch underrated, weil viele es nicht verstehen, dass die Buli da ein wenig leidet.

      Nichtsdestotrotz, Meinungen sind ja unterschiedlich. Du siehst Toppmöller nicht ganz zu kritisch. Und ich habe nichts dagegen, wenn das zutreffen sollte. Ich persönlich, glaube es (leider) nicht.

    • 19.09.23

      @könig-otto: die punkteausbeute ist sicherlich nicht ideal, allerdings sind 6 punkte aus 4 spielen für einen verein wie die eintrachr auch kein weltuntergang, egal gegen welche gegner. bochum und mainz sehe ich außerdem von der leistung her stärker, als wie sie bisher dastehen.
      zur spielidee: ich hab der eintracht am wochenende 90min im stadion zugeschaut und dabei genau den eindruck gewonnen, den ich hier schon geteilt habe: defensiv solide, offensiv zu harmlos. einerseits liegt das vllt an der spielidee, wo es für mich aber auch logisch ist, dass die abläufe noch nicht ganz so sitzen, wenn man bedenkt, wie groß der umbruch war und wie spät die neuzugänge (nkounkou, chaïbi) teilweise auch noch zum team gestoßen sind. andererseits hat sich mmn auch gezeigt, dass die qualität grad im sturm nicht ausreichend ist. ngankam steckte in der tasche von ordets und auch marmoush hat in der 2. halbzeit nicht wirklich überzeugt.
      im endeffekt kann ich eigentlich nur sagen, dass ich weder eine besonders kritische, noch eine besonders unkritische meinung zu toppmöller habe, sondern einfach finde, dass es noch viel zu früh ist, seine arbeit zu bewerten. wegen der schwere seiner aufgabe muss man ihm einfach ein bisschen zeit einräumen (zum glück sieht das krösche nach allem, was ich bisher gehört habe, auch so) und bisher sieht man einige positive sowie negative ansätze, sodass es mmn aktuell ihm gegenüber unfair ist, ihn schon als flop abzutun.

  • 19.09.23

    Statt Knauff lieber einen 3. Torhüter mitzunehmen ist - kurz und knapp gesagt - leider einfach Bullshit.

  • 19.09.23

    Mal sehen ob Buta das Rennen schlussendlich macht

  • 19.09.23

    Jetzt knauff dich mal zusammen Junge !